Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Apple ruft Serie des Macbook Pro 13" (10/2016-10/2017) wegen Akkuproblemen zurück

  1. #1
    Moderator Avatar von Andreas Koch
    Registriert seit
    21.05.2003
    Beiträge
    5.112

    Standard Apple ruft Serie des Macbook Pro 13" (10/2016-10/2017) wegen Akkuproblemen zurück
    Thread-Eröffner

    Laut Mactechnews ruft Apple eine Serie des MBP 13" für einen kostenlosen Akkuaustausch zurück:

    Ein Austauschprogramm soll Akku-Problemen für Eigentümer des MacBook Pro mit 13-Zoll-Display ohne Touch Bar vorbeugen. Innerhalb von fünf Jahren ab Herstellungsdatum nimmt Apple die Geräte zurück und tauscht gratis den Akku. Der Hersteller empfiehlt den Tausch, da sich die integrierte Batterie aufblähen kann. Es handele sich aber nicht um ein Sicherheitsproblem. Auf der entsprechenden Seite können Nutzer ihre Seriennummer eingeben, um zu erfahren, ob das Gerät zu den Betroffenen gehört.
    Link zur Herstellerseite:
    https://www.apple.com/de/support/13i...y-replacement/

    “Der Sinn einer Kamera ist nicht, glatte und unverrauschte Pixelmengen mit bester Schärfe in den Rändern zu produzieren, sondern BILDER.“ (J. Denter)


  2. #2

    Standard AW: Apple ruft Serie des Macbook Pro 13" (10/2016-10/2017) wegen Akkuproblemen zurück

    Spannend ist, dass sich in den letzten 4 Wochen bei 2 meiner Bekannten der Akku des Macbooks aufgebläht hat. Das eine ist ein 15'' Macbook und das andere etwas älter als der Produktionszeitraum der Rückrufaktion. So ganz exotisch scheint das Problem auch bei den nicht betroffenen Geräten nicht zu sein. Meines ist aus dem Zeitraum, aber laut der Herstellerseite nicht betroffen.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  3. #3
    Moderator Avatar von Andreas Koch
    Registriert seit
    21.05.2003
    Beiträge
    5.112

    Standard AW: Apple ruft Serie des Macbook Pro 13" (10/2016-10/2017) wegen Akkuproblemen zurück
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Thomas Madel Beitrag anzeigen
    Spannend ist, dass sich in den letzten 4 Wochen bei 2 meiner Bekannten der Akku des Macbooks aufgebläht hat.
    Wie haben die das denn festgestellt? Die MB/MBPs sind ja alle geschlossen, um ein leichtes Aufblähen des Akkus festzustellen, muss man das Gerät hinten komplett selbst öffnen. Oder war die gesamte Unterseite schon hochgewölbt? Dann muss es ja extrem gewesen sein

    “Der Sinn einer Kamera ist nicht, glatte und unverrauschte Pixelmengen mit bester Schärfe in den Rändern zu produzieren, sondern BILDER.“ (J. Denter)


  4. #4

    Standard AW: Apple ruft Serie des Macbook Pro 13" (10/2016-10/2017) wegen Akkuproblemen zurück

    Bei beiden war das Macbook im Bereich des Touchpads hochgewölbt. Einer von den Betroffenen ist ein "Bastler", der hat sich einen Akkus besorgt und ausgetauscht und erfreut sich wieder an seinem Macbooks, der andere wollte aufgrund des Alters nichts mehr in der Rechner investieren und hat einen neuen gekauft.
    Bei dem Rechner, der repariert wurde, hat es das Touchpad auf einer Seiter herausgedrückt. Das Problem war somit nicht zu übersehen. Beschädigt wurde aber außer dem Akku nichts.
    Geändert von Thomas Madel (23.04.2018 um 13:29 Uhr)
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •