Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 41 bis 50 von 50

Thema: GNJ Ergebnisse 2018

  1. #41

    Standard AW: GNJ Ergebnisse 2018

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Simone Baumeister Beitrag anzeigen
    wo ich ohne mir einen Zacken aus der Krone zu brechen dafür entschuldigt habe, unüberprüft eine Info weitergegeben zu haben, die scheinbar nicht stimmt.
    Ja, so machen das Politiker auch. Die entschuldigen sich - und fertig.

    Die andere Seite kommt da gar nicht bei vor.

    ICH entschuldige MICH. (Die anderes Seite kommt gar nicht vor.)

    Und dann stimmte die Info "scheinbar" nicht.

    Ich kann nur mit dem Kopf schütteln - mache das aber nicht, weil mir das auf Dauer zu anstrengend wird.

  2. #42

    Standard AW: GNJ Ergebnisse 2018
    Thread-Eröffner

    Und jetzt die gleiche Antwort an Reiner... Ach nee der darf ja austeilen....

  3. #43

    Standard AW: GNJ Ergebnisse 2018

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Stefan Betz Beitrag anzeigen
    Und jetzt die gleiche Antwort an Reiner... Ach nee der darf ja austeilen....
    Wenn Du und andere das Wortspiel von Reiner mit der "Gesellschaft der Trickser" so begierig aufsaugen um Euch zu echauffieren - dann ist das für mich: Getroffene Hunde bellen.

    Reiners (nicht auf die GdT bezogene) Position, was für ihn Naturfotografie ausmacht, ist für mich nachvollziehbar und in sich schlüssig.

    Nicht-dokumentarische Tierfotos finde ich persönlich durchaus auch schön. Nur lasse ich sie mir nicht gerne als "dokumentarisch" verkaufen.
    Es ist schwieriger, dokumentarische Naturfotos zu machen, die gleichzeitig mit besonderen ästhetischen Idealen konform gehen sollen. Und wer diese Mühe auf sich nimmt - da kann ich verstehen, dass er sich nicht gerne "Trickserei" entgegenhalten lassen mag.

    Wer jedoch "Füttern" als dokumentarisch ansieht - der darf nicht darauf hoffen, dass ich ihn für eine redliche Person halte.

  4. #44

    Standard AW: GNJ Ergebnisse 2018
    Thread-Eröffner

    Man kann sich mit allem rausreden... Getroffene Hunde die bellen... - Vorurteile rausposaunen... Was passt denn eher

    Ich sag's nochmal, er kann zu dem Bild sagen was er will, das ist für mich okay. Und er kann gerne eine andere Sicht auf Naturfotografie haben.

    In Foren aber immer auf der GDT rumhacken? Was soll das?

    Das hat mit echauffieren weniger zu tun, als mit der Bitte einfach mal nicht immer pauschal alles in den Dreck zu ziehen, was anderen wichtig ist.

    Was du mit ästhetisch schön als dokumentarisch verkaufst meinst - musst du mir bitte nochmal erläutern, da stehe ich auf der Leitung. LG Stefan

  5. #45

    Standard AW: GNJ Ergebnisse 2018

    Aber niemand hat hier behauptet, angefütterte Tiere als dokumentarisch zu bezeichnen sei okay. Das habt ihr raus gemacht und reininterpretiert. Ich habe lediglich gesagt, dass ich ganz subjektiv es okay finde und es für mich in der Naturfotografie okay ist, wenn es in einem Rahmen ist, der keinen Schaden anrichtet. Wie man das nun kennzeichnet (ob als dokumentarisch oder beeinflusst oder sonst wie), darüber habe ich mit keiner Silbe ein Wort verloren. Das wurde mir die ganze Zeit unterstellt...

  6. #46
    Full-Member
    Registriert seit
    04.11.2016
    Beiträge
    58

    Standard AW: GNJ Ergebnisse 2018

    Übrigens empfiehlt ein nicht unbekannter Mensch namens Peter Berthold ausdrücklich Ganzjahresfütterung, da hat Simone nicht unrecht...bloß die falsche Quelle erwischt.

  7. #47

    Standard AW: GNJ Ergebnisse 2018

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Stefan Betz Beitrag anzeigen
    Was du mit ästhetisch schön als dokumentarisch verkaufst meinst - musst du mir bitte nochmal erläutern, da stehe ich auf der Leitung. LG Stefan
    Wenn bei Dir angekommen ist, ich hätte einen Zusammenhang zwischen "ästhetisch schön" und "als dokumentarisch verkaufen" heregestellt - dann habe ich mich nicht verständlich genug ausgedrückt.

    Es gab zwei Dinge, die ich ausdrücken wollte:

    Die Anforderung (gerade auch wenn man sich einem Wettbewerb stellt) ist auch ästhetische Schönheit. Diese zu finden ohne "Trickserei", ohne Einflußnahme auf das, was man als möglichst passiver nicht ins Geschehen eingreifender Beobachter vorfindet, das ist anspruchvoller und schwieriger, als Einfluß zu nehmen. Deshalb verstehe ich eine gewisse "Angepißtheit", wenn jemand in diesem Sinn ohne "Trickserei" arbeitet - ihm diese aber vorgeworfen wird. Also Zusammenfassung: Mein erster Punkt war ein gewisses Verständnis.

    Zweiter separater Punkt war: Ich möchte keine nicht-dokumentarischen Fotos als dokumentarisch präsentiert bekommen.

    Und weiter mag ich mir jetzt keine Zeit für Diskussionen nehmen - ich muß noch bei meinen Fotos was tricksen!

  8. #48

    Standard AW: GNJ Ergebnisse 2018

    Zitat Bezug auf die Nachricht von moggel Beitrag anzeigen
    Übrigens empfiehlt ein nicht unbekannter Mensch namens Peter Berthold ausdrücklich Ganzjahresfütterung,
    Der Bekanntheitsgrad eines Menschen hat nun nicht unbedingt etwas der sachlichen Richtigkeit seiner Aussagen zu tun. Aber er scheint kein Vollhonk zu sein. Dieses Interview fand ich tatsächlich interessant: https://www.welt.de/wissenschaft/tie...e-Pflicht.html

  9. #49
    Free-Member
    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    856

    Standard AW: GNJ Ergebnisse 2018

    Zitat Bezug auf die Nachricht von hank Beitrag anzeigen
    Reiners (nicht auf die GdT bezogene) Position, was für ihn Naturfotografie ausmacht, ist für mich nachvollziehbar und in sich schlüssig.
    Das überrascht nicht wirklich. Sein Naturbegriff scheint ähnlich schlicht wie Dein Dokumentarbegriff:
    Zitat Bezug auf die Nachricht von hank Beitrag anzeigen
    Nicht-dokumentarische Tierfotos finde ich persönlich durchaus auch schön. Nur lasse ich sie mir nicht gerne als "dokumentarisch" verkaufen.
    Eine "Natur", die völlig frei von menschlichem Einfluss ist, lässt sich auf unserem Planeten nicht mehr finden, und klare Grenzen des Dokumentarischen gibt es eh nicht. Wozu also solche Wellen? Hier hilft nur Gelassenheit, denn die eine gültige Definition gibt's nicht.

    Dagegen etwas angepisster sein darf man angesichts solch überheblichem, auf persönlicher Ebene angreifenden, von Sachargumenten freien Diskussionsverhaltens:
    Zitat Bezug auf die Nachricht von Reiner Jacobs Beitrag anzeigen
    manchmal ist es besser nichts dazu zu sagen, an Deinen Ausführungen sehe ich schon das Du leider nichts verstanden hast.
    Da will ich es mir auch ersparen genauer darauf einzugehen, es ist sowie so zwecklos.
    Zitat Bezug auf die Nachricht von Reiner Jacobs Beitrag anzeigen
    lass es gut sein, ich habe ja schon weiter unten gesagt "es ist zwecklos".
    Das ist Trollerei.

    Die Prämierungen, um die es hier eigentlich gehen sollte, finde ich auch seltsam. Grob skizziert scheint immerzu das gleiche Bild ausgezeichnet worden zu sein: mit wohlkomponiertem, gefälligem Bildaufbau, poetischer, lieblicher, träumerischer Stimmung und das unter weitgehender Vermeidung jeglicher Aussage, Narration, Erkenntnisvermittlung. Mir ist das zu einseitig und vor allem nicht das, wofür ich selbst Fotografie schätze.

  10. #50

    Standard AW: GNJ Ergebnisse 2018

    Zitat Bezug auf die Nachricht von h3 Beitrag anzeigen
    Das überrascht nicht wirklich. Sein Naturbegriff scheint ähnlich schlicht wie Dein Dokumentarbegriff:
    So wird es sein. Für so schlichte Gemüter wie Reiner und mich sind Deine tiefsinnigen Ausführungen die Du jetzt hier öffentlich machst auch gar nicht zu verstehen. Aber dennoch danke für Deine Mühe.

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •