Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Orchideen und anderes Blühendes aus den Toten Tälern bei Freyburg (Unstrut)

  1. #1
    Full-Member
    Registriert seit
    25.11.2015
    Beiträge
    1.494

    Standard Orchideen und anderes Blühendes aus den Toten Tälern bei Freyburg (Unstrut)
    Thread-Eröffner

    Ab und an hat man Lust und die Möglichkeiten, auch anderes als Tiere zu fotografieren. Bei mir ergab sich beides am vergangenen Samstag: Der Ornithologische Verein Halle veranstaltete seine jährliche Exkursion. Am Nachmittag standen die Toten Täler bei Freyburg an der Unstrut auf dem Programm. Die gesamte Landschaft dort ist sicherlich eine der schönsten Deutschlands, viele alte schöne Orte und uralte Burgen säumen fast jeden Fluss.

    Aber genug der Vorrede - auf dem Programm stand das Naturschutzgebiet der Toten Täler mit seinem Orchideenpfad auf dem Programm:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tote_T%C3%A4ler
    Ich zitiere mal kurz aus der Wikipedia zum Thema: "...Neben 25 nachgewiesenen heimischen Orchideen wie Braunrote Stendelwurz, Purpur-Knabenkraut, Helm-Knabenkraut, Blasses Knabenkraut, Stattliches Knabenkraut, Bienen-Ragwurz, Spinnen-Ragwurz, Fliegen-Ragwurz, Grünliche Waldhyazinthe, Weiße Waldhyazinthe, Große Händelwurz und Bleiches Waldvöglein finden sich weitere seltene Pflanzenarten wie das Große Windröschen, Hain-Wachtelweizen, Bunte Kronwicke, Wiesen-Salbei, Bergziest, Blutroter Storchschnabel, Kleiner Klappertopf, Kuhschelle, Wundklee und Golddistel..."
    Ich bin viel zu wenig Pflanzenexperte, um zu wissen, wann welche Art blüht. Jedenfalls kann man dort wunderschön vom Pfad aus fotografieren, Man sollte und braucht ihn auch nicht zu verlassen, viele Pflanzen wachsen in optimaler Fotoentfernung.

    Die Toten Täler: Nichts war dort tot, es war noch reichlich grün, obwohl die Pflanzen auf einem rechtzeitig gemähten Trockenrasengebiet wachsen. Ja, wer wissen möchte, wie die Täler zu ihrem Namen kamen, sollte einfach in die Wikipedia schauen.

    Wir kamen nach dem Mittag dort an, der Himmel hatte sich inzwischen vom morgendlichen Grau in einen fast blauen Himmel gewandelt - mit allen Nachteilen, die solch hartes Licht mit sich bringt. Zu allem "fotografischen Ungemach" gab es die meisten Pflanzen auch noch vom Pfad aus in Richtung Süden - im Gegenlicht. Somit habe ich versucht, das Bestmögliche aus den Aufnahmen herauszuholen. Man konnte sich am dicken (und gut gemachten) Holzgeländer jablwegs abstützen, sodass ein Stativ (was ich ohnehin nicht dabei hatte) halbwegs entbehrlich war.
    Geändert von JensLPZ (18.05.2018 um 12:30 Uhr)
    Beste Grüße, Jens

    bei Flickr und die Flickr-Alben

  2. #2
    Full-Member
    Registriert seit
    25.11.2015
    Beiträge
    1.494

    Standard AW: Orchideen und anderes Blühendes aus den Toten Tälern bei Freyburg (Unstrut)
    Thread-Eröffner

    Wir hatten ein paar Experten dabei, die sich nicht nur mit der Vögelei, sondern auch in der Botanik recht gut auskennen. Sie erklärten, welche Pflanze man gerade sieht. Da konnte ich mir bei weitem nicht alles merken, sodass ich dann im Nachhinein die Arten auf den Bildern bestimmen ließ. Das hatten freundlicherweise dieselben zwei Ornis übernommen, die uns schon vor Ort die Exemplare erklärten.



    Starten möchte ich mit dem Helm-Knabenkraut (Orchis militaris). Hier gibts den Link zur Wikipedia. https://de.wikipedia.org/wiki/Helm-Knabenkraut
    Diese Orchideenart gab es dort(gefühlt) am allermeisten.

    Mit Klick kommt man zu Flickr und sieht ein zwar deutlich verkleinertes, aber immer noch großes Bild.


    Orchidee: Helm-Knabenkraut (Orchis militaris) - Orchid - Military orchid
    5D4_6477-klein
    by Jens Steyer, auf Flickr
    Geändert von JensLPZ (18.05.2018 um 12:33 Uhr)
    Beste Grüße, Jens

    bei Flickr und die Flickr-Alben

  3. #3
    Free-Member
    Registriert seit
    13.01.2010
    Beiträge
    117

    Standard AW: Orchideen und anderes Blühendes aus den Toten Tälern bei Freyburg (Unstrut)

    Fängt doch schon mal gut an, wobei ich oben ein klein bisserl mehr Platz gelassen hätte.
    Freue mich schon auf Deine nächsten Aufnahmen...
    Gruß
    Holger

  4. #4
    Full-Member
    Registriert seit
    25.11.2015
    Beiträge
    1.494

    Standard AW: Orchideen und anderes Blühendes aus den Toten Tälern bei Freyburg (Unstrut)
    Thread-Eröffner

    Vielen Dank, Holger. Keine Frage, es ist oben etwas knapp, das hatte ich leider vor Ort irgendwie verschwitzt.


    Jetzt ein Bild des Dreizähnigen Knabenkrauts (Neotinea tridentata), auch das wuchs dort in diesem Tal gar nicht so selten.


    Orchidee: Dreizähnige Knabenkraut (Neotinea tridentata) - three-toothed orchid
    5D4_6524-klein
    by Jens Steyer, auf Flickr
    Beste Grüße, Jens

    bei Flickr und die Flickr-Alben

  5. #5
    Free-Member
    Registriert seit
    11.03.2011
    Beiträge
    924

    Standard AW: Orchideen und anderes Blühendes aus den Toten Tälern bei Freyburg (Unstrut)

    Eine sehr schöne Blume, die ich noch nie gesehen habe, hast Du da abgelichtet.

  6. #6

    Standard AW: Orchideen und anderes Blühendes aus den Toten Tälern bei Freyburg (Unstrut)

    Jens, das ist ja wieder ein ganz neues Metier für Dich!
    Aber auch da zeigst Du gleich mal eben so tolle Ergebnisse.
    Ist bestimmt viel entspannter als dieses flinke Vogelzeugs. Und wenn es im Winter kalt wird, verkriechen sich die Biester und man muss dafür nicht bei -20°C im Hide sitzen

    Mach weiter so!

    Lg,
    Gerd

  7. #7

    Standard AW: Orchideen und anderes Blühendes aus den Toten Tälern bei Freyburg (Unstrut)

    Das sind zwei sehr schöne Orchideen-Fotos.

  8. #8
    Full-Member
    Registriert seit
    25.11.2015
    Beiträge
    1.494

    Standard AW: Orchideen und anderes Blühendes aus den Toten Tälern bei Freyburg (Unstrut)
    Thread-Eröffner

    Hallo zusammen,

    oh, dass doch noch jemand reinschaut, hab ich gerade erst gesehen. Vielen herzlichen Dank dafür.

    Ja der "Witz" war eigentlich, dass es eine normale Exkursion mit unseren Ornis war und ich lediglich die 5D und mein 100-400er Zoom mit hatte. Zum Glück taugt das bei etwas Geschick und möglichst ruhiger Hand auch mal als "Makro-Ersatz". So sind ein paar ganz nette Bilder entstanden. Da es euch ja vermutlich gefällt, hätte ich da schon noch ein paar


    Du hast vollkommen Recht, Gerd. Manchmal beneide ich schon die Kollegen, die Blumen und Co ablichten. Da gibt es weniger Hektik und vor allem auch deutlich weniger zu schleppen. 600mm und mehr sind dort eher gar nicht an der Tagesordnung. Nun ja, es war halt mal ein Versuch, der eigentlich auch Spaß gemacht hatte. Problem war dort vor Ort allerdings das harte Licht und fast ausschließlich von vorn. Da ließ sich nicht mehr aus den RAWs herausholen.
    Beste Grüße, Jens

    bei Flickr und die Flickr-Alben

  9. #9
    Full-Member
    Registriert seit
    25.11.2015
    Beiträge
    1.494

    Standard AW: Orchideen und anderes Blühendes aus den Toten Tälern bei Freyburg (Unstrut)
    Thread-Eröffner

    Beste Grüße, Jens

    bei Flickr und die Flickr-Alben

  10. #10

    Standard AW: Orchideen und anderes Blühendes aus den Toten Tälern bei Freyburg (Unstrut)

    Moin Jens,

    prima in Bild und Schrift vorgestellt! Es ist schön mal aus anderen Ecken solche Berichte und Fotos zum Thema sehen zu können, zumal ich bald wieder hauptsächlich das Übersehene Knabenkraut kartieren werde. Das Foto von Neotinea tridentata ist wunderhübsch!

    Allerbest,
    Onno

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •