Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Macro und Fokus Stacking

  1. #1
    Free-Member Avatar von whitecreek
    Registriert seit
    17.05.2015
    Beiträge
    118

    Standard Macro und Fokus Stacking
    Thread-Eröffner

    Moin,
    wenn ich mir die Macro Fotos in der Rubrik "eigene Bilder zeigen" ansehe, fällt auf, dass die Objekte (insb. Insekten) oft durchweg sehr scharf abgebildet sind.
    Arbeitet ihr alle mit Fokus Stacking? Oder extrem weit geschlossene Blende? Oder großem Abstand inkl. starkem Croppen?
    Wenn ich Macros mache z. B. Von Schmetterlingen, dann sind die Fühler und der Bereich drum herum scharf, aber nie das ganze Insekt (ich arbeite mit 5D MIV, 100mm 2,8 L Macro, bei Blende 8-11)
    Geht Stacking bei lebenden und sich bewegenden Objekten überhaupt?
    Ich wäre dankbar für ein paar Tipps.
    Gruß,
    Micha

  2. #2

    Standard AW: Macro und Fokus Stacking

    Mit einem Tiefenschärferechner kannst Du Dir die Tiefenschärfe ausrechnen lassen. Dann solltest Du sehen können, ob die Tiefenschäfte reicht.

    Stacking von lebenden, aber trotzdem "ruhigen" Objekten soll mit dem Helicon FB Tube funktionieren. Ich habe das Teil nicht, aber schon gehört, dass es ganz gut funktionieren soll.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  3. #3
    Free-Member Avatar von whitecreek
    Registriert seit
    17.05.2015
    Beiträge
    118

    Standard AW: Macro und Fokus Stacking
    Thread-Eröffner

    Hallo Thomas,
    Danke für deine Antwort. Ich benutze DoF Calculator (für Windows Phone). Bei f16 sind es ein paar mm. Um ein DoF von ca. 2cm zu bekommen, müsste man auf f32 oder 45 (gibt es überhaupt Objektive, die das können?) abblenden. Dann kommt man ja auf ISO-Werte, die nicht mehr schön sind. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr mit so extremen Blenden und ISO Werten erneuter.
    Auf Stacking habe ich irgendwie keine Lust. Meine Frage zielt also darauf ab, ob ich mich mit der geringen Schärfentiefe zufrieden geben muss, wenn ich mich dem Stacking verweigere :-)

  4. #4
    Free-Member Avatar von whitecreek
    Registriert seit
    17.05.2015
    Beiträge
    118

    Standard AW: Macro und Fokus Stacking
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von whitecreek Beitrag anzeigen
    ... erneuter
    Sollte "arbeitet" heißen

  5. #5

    Standard AW: Macro und Fokus Stacking

    Zitat Bezug auf die Nachricht von whitecreek Beitrag anzeigen
    Meine Frage zielt also darauf ab, ob ich mich mit der geringen Schärfentiefe zufrieden geben muss, wenn ich mich dem Stacking verweigere :-)
    Wenn Du nicht in der Lage bist, die Gesetze der Physik zu verbiegen, musst Du wohl mit der geringen Schärfentiefe leben.

    Du solltest Dich vielleicht auch einmal mit dem Thema förderliche und kritische Blende auseinandersetzen. Abblenden über die kritische Blende hinaus (die ist abhängig vom Sensor/Pixelgröße) bringt zwar mehr Schärfentiefe, durch die Beugungsunschärfe leidet aber die allgemeine Schärfe und die Auflösung.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  6. #6
    Full-Member Avatar von f:11
    Registriert seit
    08.12.2016
    Beiträge
    971

    Standard AW: Macro und Fokus Stacking

    Zitat Bezug auf die Nachricht von whitecreek Beitrag anzeigen
    Meine Frage zielt also darauf ab, ob ich mich mit der geringen Schärfentiefe zufrieden geben muss, wenn ich mich dem Stacking verweigere :-)
    Schärfentiefe hängt immer von der Blende ab und ist somit unveränderlich. Aber man kann die Schärfeebene verkippen und rotieren: TS-E kommt ins Bild. Und wenn man dann noch einen Balgen dazwischen setzt, hat man Schärfe und Vergrößerung. Jetzt noch ein portabler Blitz, der das Abblenden auf f:11 (aha ) auch am frühen Morgen, wenn die Insekten nachtstarr sind, bei vernünftigen Zeiten und ISO ermöglicht, dann bist du wohl schon ganz gut aufgestellt.

    Hier zwei Porträts von einer Rinderbremse, die uns im Studio besucht hat ohne künstlerischen Anspruch

    _NF10976.jpg

    _NF10988.jpg

    Und damit man abschätzen kann, was mit TS-E 90 mm am Balgen an APS-C geht, hier eine formatfüllende (!) russische Rubelmünze

    _NF27253.jpg
    Geändert von f:11 (21.05.2018 um 12:18 Uhr)

  7. #7
    Free-Member Avatar von whitecreek
    Registriert seit
    17.05.2015
    Beiträge
    118

    Standard AW: Macro und Fokus Stacking
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Thomas Madel Beitrag anzeigen
    Wenn Du nicht in der Lage bist, die Gesetze der Physik zu verbiegen, musst Du wohl mit der geringen Schärfentiefe leben.

    Du solltest Dich vielleicht auch einmal mit dem Thema förderliche und kritische Blende auseinandersetzen. Abblenden über die kritische Blende hinaus (die ist abhängig vom Sensor/Pixelgröße) bringt zwar mehr Schärfentiefe, durch die Beugungsunschärfe leidet aber die allgemeine Schärfe und die Auflösung.
    jaja, immer diese doofe Physik, die einem in Quere kommt, da hilft auch ein TS-E 8-1000mm 1:1,4 L IS Macro USM manchmal nicht weiter
    Mit der kritischen Blende habe ich schon mal auseinander gesetzt. Deshalb blende ich eigentlich nie über f16 ab.

    Unklar ist mir weiterhin, ob die hier gezeigten Macro-Bilder größtenteils gestackt sind. Aber da bist du als Sportfotofraf der falsche Ansprechpartner (deine Sportfotos sind übrigens echt der Hammer)

  8. #8
    Free-Member Avatar von whitecreek
    Registriert seit
    17.05.2015
    Beiträge
    118

    Standard AW: Macro und Fokus Stacking
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von f:11 Beitrag anzeigen
    TS-E kommt ins Bild. Und wenn man dann noch einen Balgen dazwischen setzt, hat man Schärfe und Vergrößerung.
    Gute Idee. Falls ich mir so ein Equipment zulege, wirds noch etwas warten müssen, bis das Budget wieder gewachsen ist, TS-E 90 + Balgengerät ruft ja schon ein paar Euros auf :-( .
    Etwas günstiger kommt man ja mit einem T/S-Balgen davon. Was ist von denen denn zuhalten?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von f:11 Beitrag anzeigen
    Jetzt noch ein portabler Blitz, der das Abblenden auf f:11 ...bei vernünftigen Zeiten und ISO ermöglicht.
    Ja lohnt sich doch, mal drüber zu sprechen. Blitze hab ich schon ewig nicht mehr mit draußen gehabt. Ganz vergessen, dass das geht :-)

  9. #9
    Full-Member Avatar von f:11
    Registriert seit
    08.12.2016
    Beiträge
    971

    Standard AW: Macro und Fokus Stacking

    Zitat Bezug auf die Nachricht von whitecreek Beitrag anzeigen
    Etwas günstiger kommt man ja mit einem T/S-Balgen davon. Was ist von denen denn zuhalten?
    T/S Balgen ist sicher interessant -- ich habe mir von Novoflex einen Balpro T/S anbieten lassen und mit all dem Krims, den man braucht, waren das dann in Summe knapp über 2000 Euro -- aber ohne Optik, von denen habe ich noch einige herumliegen, von 50 bis 150 mm -- mit dem 150er kann man mit 130 mm Balgen auch auf Unendlich scharf ziehen Gebrauchte BALCAN gibt's ab 120 und 90 TS-E (das ältere) um 700…*Meine Tilt-Bilder kamen übrigens vom Lensbaby Edge80 am BALNIK.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •