Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Problem mit Monostatfuß

  1. #1
    Free-Member
    Registriert seit
    22.12.2006
    Beiträge
    18

    Standard Problem mit Monostatfuß
    Thread-Eröffner

    Mir ist nun zum zweiten Mal innerhalb 4 Jahren der allseits gelobte Monostatfuß kaputtgegangen. (Gummikappe ausgerissen). Beim ersten Mal dachte ich an Pech oder Qualitätsproblem, nun bin ich am Zweifeln. Benutzt habe ich ihn am Gitzo 5 er Einbein. Oben ist ein Kirk SchwerlastTräger, der Kamera mit 500 er Tele trägt. Es kommt schon vor, dass ich bei der Vogelfotografie vllt mal dem Flug per Drehbewegung folge und darin evtll das Problem liegt, da der Fuß natürlich schon gut am Boden steht. Ich weiß nun nicht genau, was ich machen soll - erneut einen MonostatErsatzfuß nehmen und evtuell, um die Drehbewegungen abzufedern einen zusätzlichen Panoramadrehteller wie Z.B Novoflex Panorama II oder Feisol PB 70. Das wären leider schon wieder 200 g mehr oder einen Gitzo Bigfoot ? (Dieser hat ja ein Kugelgelenk). Allerdings bräuchte ich in diesem Fall jetzt einen Adapter von 1/4 zurück auf 3/8 am Einbeinende, da für den Monostat ein Reduzierstück reingesteckt wurde und wegen Loctite sich nicht mehr löst. Hat jemand schon das gleiche Problem gehabt oder einen Tipp?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Free-Member
    Registriert seit
    28.10.2003
    Beiträge
    428

    Standard AW: Problem mit Monostatfuß

    Das ist "natürlicher" Verschleiß !
    Der Monostatfuß ist nicht als Drehteller gedacht, auch wenn er "gewisse" Drehbewegungen mitmachen/ausgleichen kann !
    Es sollte schon ein richtiger Drehteller im Kraftfluß sein, welcher das Gewicht Deiner Objektivkombi abfängt.
    Fotoschrauben und Reduzierungen aller Art findest Du vielleicht hier:
    https://www.fotoschraubenshop.de/
    mfG schwarzvogel

  3. #3
    Free-Member
    Registriert seit
    22.12.2006
    Beiträge
    18

    Standard AW: Problem mit Monostatfuß
    Thread-Eröffner

    Danke für den Tipp mit dem Fotoschraubenshop.
    Ich bin halt am überöegen, ob ich mir nochmals den Monostat kaufe und unter meinen Kirk MPA2 Einwegneiger zusätzlich die Novoflex Panorama II, (nicht genau wissend, ob das solche möglichen Drehbewegungen abfedert und die kg oben drauf auch trägt und das Ganze gut zu händeln ist) oder ob ich auf die deutlich billigere Lösung mit dem Gitzo Bigfoot fuß wechseln soll.

  4. #4

    Standard AW: Problem mit Monostatfuß

    Ich nutze an meinem Einbein im Sportbereich schon seit mehr als sechs Jahren den Giottos FP 2011. Halten muss er in erster Linie das 200/1.8 oder das Sigma 120-300/2.8 OS mit 1 DX. Bisher habe ich keinerlei Problem im Einsatz. Vielleicht wäre das eine Alternative.
    Viele Grüße Erik
    -----------------------------------------------
    Man sollte die Meinung der anderen respektieren, auch wenn sie nicht mit der eigenen übereinstimmt ...
    Hier gibt es mehr von mir zu sehen. Und hier findet Ihr meine meine Tischtennisfotos.

  5. #5
    Full-Member Avatar von IR. Gendwer
    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    3.559

    Standard AW: Problem mit Monostatfuß

    Zitat Bezug auf die Nachricht von ertho Beitrag anzeigen
    Ich nutze an meinem Einbein im Sportbereich schon seit mehr als sechs Jahren den Giottos FP 2011. Halten muss er in erster Linie das 200/1.8 oder das Sigma 120-300/2.8 OS mit 1 DX. Bisher habe ich keinerlei Problem im Einsatz. Vielleicht wäre das eine Alternative.
    Der ist tatsächlich eine gute Alternative zum überteuerten Monostat. Es gibt auch bei der Montage nicht so eine frickelei. Er wird einfach ins Gitzo geschraubt und Fertig, da er ein 3/8 Gewinde hat braucht da auch nichts angepasst werden!

  6. #6
    Free-Member
    Registriert seit
    28.10.2003
    Beiträge
    428

    Standard AW: Problem mit Monostatfuß

    Eine Standspinne mit Kugelgelenk wäre wohl anstelle des Monostat für derartige Lasten besser geeignet.
    Was verwenden denn die Heerscharen von Sportreportern auf dem Fußballplatz unter Ihren langen Tüten ?
    mfG schwarzvogel

  7. #7

    Standard AW: Problem mit Monostatfuß

    Zitat Bezug auf die Nachricht von schwarzvogel Beitrag anzeigen
    Was verwenden denn die Heerscharen von Sportreportern auf dem Fußballplatz unter Ihren langen Tüten ?
    Ich verwende mit dem "sackschweren" 2,8/400 L IS ein ganz normales Manfrotto Einbeinstativ. Unten am originalen Standfuß habe und hatte ich keinen Handlungsbedarf. Mein Einbein ist oben mit einer Novoflex Q-Base Schnellkupplung ausgestattet worden, weil mich das An- und Abschrauben genervt hat.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  8. #8
    Free-Member
    Registriert seit
    22.12.2006
    Beiträge
    18

    Standard AW: Problem mit Monostatfuß
    Thread-Eröffner

    Der Giottos FP 2011 ist angekommen und montiert; leider jetzt halt mit Umweg mit Adapter zurück zum 3/8. Er macht einen wertigen Eindruck und das für €10 inkl. Versand, - hätte ich den doch nur gleich montiert. Danke allen Tippgebern.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •