Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Thema: DPP - RAW Backupstrategie

  1. #21

    Standard AW: DPP - RAW Backupstrategie

    Ich würde das Original immer unverändert speichern.
    Und das Bearbeitete dann als TIF oder DNG separat ablegen. Oder, wie in Fall von DPP, das bearbeitete RAW separat speichern.
    Aber jeden Bearbeitungsschritt zu speichern halte ich für etwas überzogen.

  2. #22
    Full-Member
    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    298

    Standard AW: DPP - RAW Backupstrategie

    Wenn man die einzelnen Bearbeitungsschritte archivieren will, kann man auch nur das jeweilige Rezept (ohne Bild) speichern und archivieren.
    Aber, wie auf Seite 92 im aktuellen Handbuch V4.8 beschrieben wird:
    Die DPP - Technologie zur Verarbeitung von RAW - Bildern wird stets
    weiter entwickelt und verbessert, ...
    Das bedeutet, dass sich die Verarbeitungsergebnisse bei zwei
    verschiedenen Versionen von DPP etwas unterscheiden können, ...
    Das heißt also, man muss auch die jeweilige DPP - Version mit archivieren!

  3. #23

    Standard AW: DPP - RAW Backupstrategie
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Fuchtel Beitrag anzeigen
    Aber, wie auf Seite 92 im aktuellen Handbuch V4.8 beschrieben wird:
    Das heißt also, man muss auch die jeweilige DPP - Version mit archivieren!
    Ja und diese Aussage macht DPP "noch unattraktiver für mich" . An sich bin ich gewohnt und erwarte auch von so einem RAW Konverter, dass die Bilder die ich mit "RAW Engine XY" entwickelt habe auch in neueren Softwareversionen genau so aussehen, spricht die "alte" Engine immer beibehalten wird - wie z.B bei LR, C1 usw. Alles andere eben zwingt nach dem entwickeln zum export in ein TIFF oder so und diese archivieren.

  4. #24

    Standard AW: DPP - RAW Backupstrategie
    Thread-Eröffner

    Ach ja fast vergessen. Alle Veränderungen die man mit DPP gemacht hat werden unter "CanonVRD" gespeichert. man kann es also ganz einfach mit einem Powershell/ AppleScript und ExifTool auslesen und in eine Textdatei speichern. Da das schreiben eben auf "Kommando" stattfindet, ist es auch einfach diese Änderungen auf FS Ebene abzufangen und sofort eine Sicherung machen. Da es sich dann eben um Textdateien handelt die dazu noch klein sind ~2k ist der Platzbedarf ..... nicht relevant

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •