Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Thema: Suche Lichtzelt oder Lichtwürfel

  1. #21
    Full-Member Avatar von f:11
    Registriert seit
    08.12.2016
    Beiträge
    811

    Standard AW: Suche Lichtzelt oder Lichtwürfel

    zu #19

    Die Idee, die tatsächliche Lichtquelle am Objekt nur gemäßigt (wenn überhaupt) zu nutzen, und dafür durch Reflektoren aller Art und Größe das Führungslicht zu produzieren, hat einen unerwähnt gebliebenen physikalischen Grund: Weil das reflektierte Licht schwächer ist, als die tatsächliche Lichtquelle selbst, würden die Reflektoren kaum bildwirksam werden können. Wenn man also nur eine Lichtquelle zur Verfügung hat, leuchtet man damit eher nicht direkt auf das Objekt, wenn man ein Drei-Licht-Setup (mit Führungs- (Key-), Aufhell- (Fill-) und Kontur- (Rim-) licht (-light) realisieren will/muss.

    Da das Haarlicht / Rimlight immer um eine Blende heller als das Führungslicht gewählt wird, durfte ich beim Messer die direkte Sonne als Rimlight verwenden, musst aber das Führungslicht von unten durch eine Goldfolie (ha, das war ein Karton, auf dem die Lachsfilets in der Packung lagen, aber gewaschen beleuchten, um noch genug Licht in Relation zum Haarlicht auf das Objekt zu bringen.

    Und bevor jemand meint, das mache ich immer so: keinesfalls, das war ein Setup für einen Handwerker, der gar keinen Blitz hatte, aber seine selbstgefertigten Messer für den Shop fotografieren wollte.

    Ich benutze allerdings häufig nur einen einzigen Blitz und modifiziere dessen Licht, statt noch ein paar mehr Kannen hinzustellen, die nur die Bewegungsfreiheit einschränken. Klar ist es bequemer, die Lichtmenge mit dem Leistungsregler zu steuern, aber wenn man es oft genug macht, kommt man durch das Verschieben eines Reflektors zum selben Ergebnis.
    Nach diesem Prinzip habe ich für die Goldschmiedin, die diese Ringe fertigt, ein Licht-Konzept erarbeitet, mit dem sie ihre Kataloge selbst fotografieren kann. Ein einziger, gebraucht für 150 Euro gekaufter Bowens Blitz macht das Licht, den Rest machen Folien …

    ring.jpg

  2. #22
    Full-Member Avatar von f:11
    Registriert seit
    08.12.2016
    Beiträge
    811

    Standard AW: Suche Lichtzelt oder Lichtwürfel

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Thomas Madel Beitrag anzeigen
    Ein Softbox oder ein Diffussor mach das Licht durch Streuung weich.
    Da rührst du zwei Konzepte in den selben Brei -- das muss man allerdings trennen, sonst wird's unübersichtlich. Der Diffusor sorgt dafür, dass die geradlinigen Lichtstrahlen abgelenkt werden und somit kein Bündel von geradlinigen Strahlen am Objekt Spitzlichter erzeugt. Mehr tut der Diffusor nicht.

    Das Licht (eigentlich: der Schatten) wird durch die Größe der wirksamen Lichtquelle in Relation zum Objekt weich. Der Effekt beruht auf dem Lichtabfall im Quadrat: Weil man einen riesigen Diffusor sehr nah an das Motiv bringen kann, wird die (aus Sicht des Diffusors) Tiefe des Motivs verscheiden hell beleuchtet. Das liefert das "weiche" Licht. Und je größer der Diffusor in Relation zum Objekt ist, desto sanfer fällt der Mikrokontrast aus: einerseits entfallen die Spitzlichter, andererseits hellen die diffusen Lichtstrahlen auch die Schatten auf. Das ist der Grund, warum man vor allem älter Damen mit nahen und riesigen Softboxen beleuchtet, während man für junge Damen mit knackiger Haut durchaus einen (harten, weil kleinen) Beauty-Dish verwenden kann. Auch unser Demian hat makellose Haut, da war die B/D eine klare Option. allerdings mit Diffusor, um keine intensiven Spitzlichter auf dem Lack zu provozieren.

  3. #23

    Standard AW: Suche Lichtzelt oder Lichtwürfel
    Thread-Eröffner

    Wow, erst mal vielen Dank für die die vielen Infos.

    Was mir beim Führungslicht nicht klar war ist wie stark/hell das sein muss. Aber das hast Du ja super erklärt.
    Bei meinen Test ist mir aufgefallen das die Spiegelungen und Schatten sich verändern wenn ich den Diffusor zwischen Figur und Lampe bewege.
    Wobei Lampe und Figur nicht bewegt werden. Warum das so ist hast Du auch klasse erklärt.

    Habe die Figur auch in den Schatten gestellt und nach und nach die verschiedenen Lichtquellen angeordnet, verschoben, ... und so versucht zum besten Ergebnis
    zu kommen. Dachte es mach so rum mehr Sinn als mit viel Licht anzufangen. Wobei ich zum Schluß trotzdem bei zu viel Licht gelandet bin.

    Gut, das heißt ich brauche jetzt eine Softbox und Aufheller (will ich jetzt einfach haben.)
    Aufgrund der Größe der Figuren sollte diese min. 100 cm in der Höhe und min. 80 cm in der Breite habe.
    Ich geh jetzt mal shoppen.

    Werde weiter berichten und möchte mich noch einmal für die wirklich tolle Unterstüzung recht herzlich bedanken.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •