Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 41 bis 45 von 45

Thema: Blutmond Fotografieren

  1. #41

    Standard AW: Blutmond Fotografieren

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Fabian Spillner Beitrag anzeigen
    Ich habe 1,6s lang belichtet, glaub ich. Das ging schon gut ... mehr als das ist der Mond dann nur unscharf.
    Ah, danke. Es war einfach wenig Licht. Es war schwierig die Wahl zu treffen, wo man die Schärfe verlieren will - bei der Belichtungszeit oder bei der hohen ISO. Ich bin bei der ISO auf 6400 gegangen.

    Bei der Verkleinerung hier im Forum tun 4 Pixel Unschärfe ja auch nicht weh. Aber ich war überrascht, wie schnell der Mond im Sucher merklich weiter wanderte. Aber der Gute ist auch mit 3680 km/h auf seiner Bahn unterwegs...

  2. #42
    Free-Member
    Registriert seit
    11.03.2011
    Beiträge
    924

    Standard AW: Blutmond Fotografieren

    Genau. So ist es :-) Mein Bild wurde ja mit 200mm aufgenommen und ich musste auch stark croppen - daher ging ich bis ISO 800 ...

  3. #43
    Full-Member
    Registriert seit
    25.11.2015
    Beiträge
    1.491

    Standard AW: Blutmond Fotografieren

    Zitat Bezug auf die Nachricht von hank Beitrag anzeigen
    ...Ich habe mir jetzt im Nachhinein mal die Winkel-Geschwindigkeit des Monds rausgesucht und ausgerechnet, wie lange man - bezogen auf die Pixeldichte der 5D mark iv - maximal belichten darf, damit der Mond während der Belichtung seinen Ort maximal um 1 Pixel ändert.

    Ergebnis meiner Rechnung:

    Es sind bei 200 mm 0,4 Sekunden,
    bei 300 mm 1/4 Sekunde,
    bei 400 mm 1/5 Sekunde,
    bei 800 mm 1/10 Sekunde.

    Da lag ich ja halbwegs gut, hatte 0,6 und 1/10 sek bei 840mm Brennweite und ISO 3200:
    https://www.flickr.com/photos/jenslp...n/photostream/
    https://www.flickr.com/photos/jenslp...n/photostream/

    Man muss natürlich bedenken, dass nur wenig Streulicht und das auch noch frontal auf den Mond fällt. Es gibt keinerlei Schatten (die ansonsten ein Bild dort spannend und konturenreich machen). Insofern ist das eine fotografische Situation, wo wir bei den gezeigten wohl fast das Maximum des Möglichen erhielten. (Und ja, sehr dunstig nach einem einstündigen Nieselregen war es bei uns zusätzlich noch.)
    Beste Grüße, Jens

    bei Flickr und die Flickr-Alben

  4. #44
    Free-Member Avatar von Qingwei Chen
    Registriert seit
    04.11.2003
    Beiträge
    721

    Standard AW: Blutmond Fotografieren

    Zitat Bezug auf die Nachricht von FrankD Beitrag anzeigen
    Danke für die Info.

    Hab mir gleich mal eine Planung für den Freitag Abend gemacht:
    Anhang 190950

    Anhang 190951
    hallo frank, welches app hast du da verwendet? gruß qingwei

  5. #45
    Full-Member Avatar von FrankD
    Registriert seit
    15.09.2014
    Beiträge
    1.045

    Standard AW: Blutmond Fotografieren

    Das ist die App PlanIt! Pro.

    Gibt es für Android und iOS. In der Pro Version kostet sie zwar ein paar Euro, aber mit der App kann man auch alles mögliche machen, wofür man sonst viele Einzel Apps benötigt. Das geht über Sonnen, und Mondkonstellationen, Sternenbilder Milchstraßen zentrum, Bortle Skala, Gezeiten, Timelapse, Panoramaberechnungen und vieles mehr.
    Geändert von FrankD (Heute um 11:44 Uhr)
    Gruß Frank

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •