Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: SAR Hubschrauber im Rettungseinsatz

  1. #1
    Full-Member Avatar von cemetery
    Registriert seit
    09.04.2016
    Beiträge
    335

    Standard SAR Hubschrauber im Rettungseinsatz
    Thread-Eröffner

    Hallo zusammen,

    ich habe heute das schöne Wetter genutzt um mal wieder einen meiner Hausberge zu erklimmen. Beim Aufstieg konnte ich im Wald schon den unverkennbaren Klang des Huey vernehmen. Auf dem Gipfel angekommen konnte ich ihn dann bei der Suche beobachten und ein paar Bilder schießen. Kurz zuvor waren am Himmel noch einige Gleitschirmflieger und ich habe das ungute Gefühl dass da wieder einmal einer abgestürzt ist Auch nach Einbruch der Dunkelheit konnte ich den Hubschrauber von Zuhause aus sehen wie er den Berg umkreist. Ich hoffe dass der Einsatz noch ein gutes Ende nimmt.













    Hier noch die Gleitschirmflieger (Aufnahmedistanz 6km)


  2. #2
    Full-Member Avatar von f:11
    Registriert seit
    08.12.2016
    Beiträge
    811

    Standard AW: SAR Hubschrauber im Rettungseinsatz

    Tipp: bei allem Gerät, wo sich etwas dreht (Rotor, Propeller, Räder …) ist ein Mitzieher mit längerer Belichtungszeit das Mittel der Wahl -- man will ja das Drehen zeigen, sonst schaut's aus wie "Ding mit Balken".

  3. #3
    Full-Member Avatar von cemetery
    Registriert seit
    09.04.2016
    Beiträge
    335

    Standard AW: SAR Hubschrauber im Rettungseinsatz
    Thread-Eröffner

    Vielen Dank für den Tipp. Da habe ich gar nicht dran gedacht. Für mich war das gedanklich ein großer Vogel. Also auf mein BIF Programm geschaltet und Feuer frei.

  4. #4

    Standard AW: SAR Hubschrauber im Rettungseinsatz

    Zitat Bezug auf die Nachricht von f:11 Beitrag anzeigen
    Tipp: bei allem Gerät, wo sich etwas dreht (Rotor, Propeller, Räder …) ist ein Mitzieher mit längerer Belichtungszeit das Mittel der Wahl -- man will ja das Drehen zeigen, sonst schaut's aus wie "Ding mit Balken".
    Ja, das stimmt, der Rotor muss durch längere Belichtungszeit unbedingt in Bewegung kommen, sonst ist die Dynamik dahin. Bei langen Brennweiten natürlich schwierig, es besteht komplette Verwacklungsgefahr. Deswegen ist bei solchen Aufnahmen ein Stativ nötig. Und wenn es nur ein Einbein ist.

  5. #5
    Full-Member Avatar von cemetery
    Registriert seit
    09.04.2016
    Beiträge
    335

    Standard AW: SAR Hubschrauber im Rettungseinsatz
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Dirk Wächter Beitrag anzeigen
    Bei langen Brennweiten natürlich schwierig, es besteht komplette Verwacklungsgefahr.
    Vor allem wenn man gerade mit annähernd Maximalpuls bei 30°C 600m den Berg hoch ist Ein kompaktes Einbein zum Biken wäre aber wirklich noch eine Option.

  6. #6
    Free-Member Avatar von B748
    Registriert seit
    01.07.2011
    Beiträge
    523

    Standard AW: SAR Hubschrauber im Rettungseinsatz

    Naja, mitziehen und so *KANN* man machen. Ich finde einen schön scharfen HG aber mindestens genau so toll! Mich stören diese möchtegern auf Dynamik getrimmten Fotos oft genug in Presse - dann lieber so

    Am End wie immer ne Geschmackssache...

  7. #7

    Standard AW: SAR Hubschrauber im Rettungseinsatz

    Mir gefällt das Vorletzte sehr gut.

  8. #8
    Full-Member Avatar von cemetery
    Registriert seit
    09.04.2016
    Beiträge
    335

    Standard AW: SAR Hubschrauber im Rettungseinsatz
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Holger Leyrer Beitrag anzeigen
    Mir gefällt das Vorletzte sehr gut.
    Den Crop Möglichkeiten der 5DS R sei Dank. Sonst wäre das mit 300mm so nicht möglich gewesen. Distanz zum Turm sind genau 5,8km.

  9. #9

    Standard AW: SAR Hubschrauber im Rettungseinsatz

    Zitat Bezug auf die Nachricht von cemetery Beitrag anzeigen
    Den Crop Möglichkeiten der 5DS R sei Dank. Sonst wäre das mit 300mm so nicht möglich gewesen. Distanz zum Turm sind genau 5,8km.
    Jup, ist meine absolute Lieblingskamera.

  10. #10
    Full-Member Avatar von cemetery
    Registriert seit
    09.04.2016
    Beiträge
    335

    Standard AW: SAR Hubschrauber im Rettungseinsatz
    Thread-Eröffner

    Der Sucheinsatz hatte übrigens einen glücklichen Ausgang. Hier die Pressemeldung des Polizeipräsidiums Offenburg.

    Mehrere Blaulichtfraktionen waren am Sonntagabend im Bereich der Merkuriusburg aktiv. Bei dem Versuch nach einem Tandemsprung zu Landen, sackten der 55 Jahre alte Lenker des Fluggerätes und seine 59-jährige Begleiterin kurz nach 18.30 Uhr nur wenige Meter über dem Boden im Landebereich abrupt ab. Hierbei zog sich die mitfliegende Dame Verletzungen zu, welche anschließend in der Stadtklinik in Baden-Baden behandelt wurden. Knapp zwei Stunden später gingen zwei weitere Meldungen über mögliche Gleitschirmunfälle in der gleichen Region ein. Laut der Schilderung von Zeugen soll ein Gleitschirm offensichtlich sehr schnell an Höhe verloren haben. Der noch aus dem vorherigen Unfall im Einsatzraum befindliche Hubschrauber suchte daraufhin zusammen mit Einsatzkräften der Feuerwehr Baden-Baden und der Bergwacht das betreffende Gebiet ab. Wie sich im Verlauf der Suchmaßnahmen herausstellte, hatte eine Gastfliegerin des örtlichen Gleitschirmvereins, aufgrund eines tatsächlichen schnellen Höhenverlusts, außerhalb des regulären Landeplatzes landen müssen. Die Frau überstand die Außenlandung glücklicherweise unversehrt. Nach Einbruch der Dunkelheit sind einer Zeugin verdächtige Lichtsignale aus einem Waldgebiet im Bereich Häslichmatte aufgefallen. Weil die besorgte Dame eine Notsituation befürchtete, wurde abermals die Polizei um Hilfe gebeten. Im Zuge eines neuerlicher Sucheinsatzes mit Polizeihubschrauber und Wärmbildkamera konnte allerdings keine in Notlage befindliche Person festgestellt werden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •