Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Mal wieder Segeln, heute: mit dem Flying Dutchman

  1. #1
    Free-Member
    Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    87

    Standard Mal wieder Segeln, heute: mit dem Flying Dutchman
    Thread-Eröffner

    Moin,
    der Flying Dutchman war einst eine Olympische Bootsklasse, die (im Nachhinein Gott sei Dank) jedoch aus Olympia gestrichen wurde. Dabei ist der FD der König unter den Gleitjollen der klassischen Form. Im Gegensatz zu den Skiffs macht es auch bei etwas weniger Wind schon Spaß, am Wind (hoch am Wind, beim Kreuzen) ins Gleiten zu kommen. Die Boote sind weniger "wackelig" als z. B. der 49-er.

    Kritik ist gern willkommen. Für viele Nichtsegler mögen sich die als langweilig herausstellen. Aktion geht beim Segeln auch anders, ich weiß


    Grüße
    si
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2

    Standard AW: Mal wieder Segeln, heute: mit dem Flying Dutchman

    Zitat Bezug auf die Nachricht von sibold Beitrag anzeigen
    ...Für viele Nichtsegler mögen sich die als langweilig herausstellen. Aktion geht beim Segeln auch anders, ich weiß
    Grüße
    si
    Da bist du ja schon dein eigener und schärfster Kritiker. Und du hast recht ;-). Dabei hätte der in dem ersten Bild festgehaltene Moment m.E. das Potential für ein Superfoto! Ein leicht veränderter Bildschnitt hier, eine etwas kürzere Brennweite dort und dann vielleicht noch eine Prise Blitzlicht auf den Skipper, am besten kabellos ausgelöst und ausgesandt vom hinter dem Segel verborgenen Blitz und schon wäre es fertig, dein Segelfoto des Jahres.

    ...meine ICH...

    VG
    Off

  3. #3

    Standard AW: Mal wieder Segeln, heute: mit dem Flying Dutchman

    Hallo si,

    ich bin auch kein Segler und ich gebe Off zwar recht was den Schnitt und evtl. die Brennweite betrifft, aber das mit dem Blitz halte ich doch eher für recht theoretisch.
    Letztendlich sollte man bei diesem Bild immer noch das Gegenlicht und den Lichtkranz im Haar des Skippers sehen können, da würde der Aufhellblitz doch eher wie ein Fremdkörper im Bild wirken.

    Mein Vorschlag wäre (wenn das Bild im RAW vorliegt) dort eine partielle Aufhellung der "Front" des Skippers vorzunehmen, etwa in die Richtung wie unten im JPG angedeutet oder das Manöver um 180° gedreht zu fahren (wie bei Bild 3) und auf das Gegenlicht zu verzichten, wenn der Skipper das bildbestimmende Thema sein soll.



    Gruß Reiner
    Geändert von Reiner Jacobs (21.08.2018 um 19:32 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •