Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: HorseShoe Bend Arizona

  1. #1
    Full-Member Avatar von jetcollector
    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    408

    Standard HorseShoe Bend Arizona
    Thread-Eröffner

    Hallo zusammen,

    seit dem ich ein Bild des HorseShoe Bends in Arizona vor etlichen Jahren im Internet entdeckt hatte, träumte ich davon, diesen grandiosen Ort mit eigenen Augen zu sehen und ein Foto zu machen, welches sich für eine Vergrößerung auf Leinwand eignet.

    Natürlich habe ich unzählige Bilder des HorseShoe Bends gemacht (mit und ohne Polfilter und verschiedenen Brennweiten) um eine Auswahl zu haben.

    Ich habe mich nun für das angehängte Bild entschieden und würde gerne von Euch wissen, was Ihr davon haltet.

    Aufgenommen mit der 5D MK III und dem 16-35/f4 bei 16mm, Blende 10, 1/100 aus der Hand (Stativ war nicht einsetzbar, da ich auf einem Felsen saß, der etwas über die Kante hinaus ragte).

    Gruß
    Jürgen
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    ehemaliger Benutzer
    Gast

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona

    Dann mache ich mich halt nochmal unbeliebt

    Das Bild hinge ich mir nirgendwo hin.
    Das "klatsch-platsch" Licht hat in der Mitte jede Struktur platt gemacht, da hilft nur Dodge & Burn, bis da wieder Leben drin ist.
    Der Fluss sieht wie ein Chemieunfall aus.
    Grafisch ist alles so derart aus jedem Maß, dass ich ein ungutes Gefühl beim Ansehen kriege. Es wird besser, wenn du den (sowieso uninteressanten) Himmel bis auf einen schmalen Streifen wegschneidest, aber besser bedeutet nicht "Gut" -- mehr als ein "Genügend" wird sich mit dem Bild leider nicht ausgehen, du warst definitiv zur falschen Zeit am Drücker. Jetzt kannst du mit einer ordentlichen Entwicklung noch etwas retten, aber der aktuelle Zustand ist eher unter Ausschuss zu buchen.

  3. #3
    Full-Member Avatar von jetcollector
    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    408

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona
    Thread-Eröffner

    Hallo f:11,

    warum solltest Du Dich unbeliebt machen?
    Ich hatte doch um eine Einschätzung gebeten.
    Leider kann ich mit der Aussage „Klatsch-patsch“ Licht nichts anfangen und ich weiß auch nicht was Dogde & Burn bedeutet, aber das der Colorade wie ein Chemieunfall aussieht, liegt an der Algenbildung, die durch die extreme Hitze in diesem Jahr überdurchschnittlich war.
    Dem Himmel habe ich bewusst etwas mehr Platz im Bild eingeräumt, da mir die Bilder im Netz mit weniger Himmel nicht so zugesagt haben.
    Ansonsten, danke für Deine Kritik.

    Gruß
    Jürgen

  4. #4
    ehemaliger Benutzer
    Gast

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona

    Zitat Bezug auf die Nachricht von jetcollector Beitrag anzeigen
    warum solltest Du Dich unbeliebt machen?
    Weil nicht jeder eine klare Ansage hören möchte und ich für diplomatisches Umschreibungen zu wenig Zeit habe

    Zitat Bezug auf die Nachricht von jetcollector Beitrag anzeigen
    Leider kann ich mit der Aussage „Klatsch-patsch“ Licht nichts anfangen und ich weiß auch nicht was Dogde & Burn bedeutet
    Klatsch patsch -> Licht aus allen Richtungen, verteilt wie Ohrfeigen am Oktoberfest. Das löscht alle Kontraste, statt Felsen sieht es aus wie ein Burger.
    "Dodge & Burn" ist ein Fachbegriff der Bildbearbeitung und als solcher leicht zu googeln. Auf Youtube findest du Gazilionen an Beispielen, wie man mit D&B aus einem Burger ein strukturiertes Motiv erzeugt. In Lightroom kann man sich mit dem Kreisverlauf (?) behelfen: Ellipse über den Felsen aufziehen, Lichter runter, Schatten rauf, Weiß rauf und Schwarz runter, Klarheit erhöhen, Dunst entfernen -- so kann man da etwas nachbessern.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von jetcollector Beitrag anzeigen
    … liegt an der Algenbildung, die durch die extreme Hitze in diesem Jahr überdurchschnittlich war.
    Eventuell kannst du mit "HSL" in Lightroom die Farbe und Helligkeit etwas nachbessern?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von jetcollector Beitrag anzeigen
    Dem Himmel habe ich bewusst etwas mehr Platz im Bild eingeräumt, da mir die Bilder im Netz mit weniger Himmel nicht so zugesagt haben.
    Ich versteh's, aber die Grafik des Bilds leidet darunter. Und am Himmel ist nichts, was die große blaue Fläche rechtfertigen würde. Oder du machst den Himmel noch größer und lässt den Horseshoe Bend verzwergen …

  5. #5
    ehemaliger Benutzer
    Gast

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona

    Meine Landschaftsaufnahmen will ich so im Bild sehen, wie ich es in der Natur gesehen habe. Wenn Du die Landschaft so gesehen hast wie das Bild sie wiedergibt, passt das zu Deiner Erinnerung an diesen Ort. Im vergleich zu Studioaufnahmen muss man bei Landschaft manchmal das Licht nehmen was man bekommt. Ich halte nichts vom verfälschen von Bildern, genau deshalb gefällt es mir wie es ist. Aber es muss Dir gefallen nur das zählt.

    Ralph

  6. #6
    Full-Member Avatar von jetcollector
    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    408

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona
    Thread-Eröffner

    Hallo f:11,

    vielen Dank für die Infos!
    Ich werde gleich mal googeln.
    Man lernt halt nie aus.

    Gruß
    Jürgen

  7. #7
    Full-Member Avatar von jetcollector
    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    408

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona
    Thread-Eröffner

    Hallo Alpha,

    grundsätzlich sehe ich das genauso wie Du und mir gefällt meine Aufnahme eben weil sie mich an das gesehene erinnert.
    Trotzdem höre ich gerne die Meinungen unbeteiligter Betrachter um zu verstehen wie andere meine Bilder sehen.
    Da ich nur ein paar Stunden vor Ort hatte, konnte ich mir das Licht natürlich nicht aussuchen, aber da ich den kompletten HorseShoe aufnehmen wollte, war ich sehr froh, dass das Licht war wie es war.

    Danke für Deinen Komentar
    Jürgen

  8. #8
    ehemaliger Benutzer
    Gast

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Alpha Beitrag anzeigen
    Meine Landschaftsaufnahmen will ich so im Bild sehen, wie ich es in der Natur gesehen habe.
    Wenn du so gut wärst, dass du dir auf den Punkt merken könntest, wie es vor Ort war, kommst du in alle Geschichtsbücher: Der Sehsinn it ein relativer. Und die Kamera zeichnet keinesfalls auf, was du gesehen hast. Dein Standpunkt ist also in sich ein Irrtum …

  9. #9

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona

    Mit dem Licht und dem Fluss habe ich erstmal gar keine Probleme
    Was mich allerdings wirklich stört ist der gequetschte untere Bildrand. Etwas mehr Ufer hätte dem Foto für meinen Geschmack gut getan.

    Lg,
    Gerd

  10. #10
    Full-Member Avatar von jetcollector
    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    408

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona
    Thread-Eröffner

    Hallo Gerd,
    etwas mehr Ufer ging leider nicht, ich war froh, dass ich eine Stelle gefunden hatte, an der ich mit 16mm den kompletten HorseShoe auf‘s Bild bekommen habe.
    Ich saß bereits auf einem Felsen, der etwas über die Kante herüber ragte.
    Das ist bei ca. 300m über dem Flussufer schon ein recht mulmiges Gefühl, vor allem wenn noch eine Menge an Leuten hinter einem steht und darauf lauert auch ein Foto von dieser Stelle aus machen zu können.

    Falls ich nochmal dorthin kommen sollte, werde ich mit 12-14mm die Aufnahmen machen.

    Gruß
    Jürgen

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •