Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: HorseShoe Bend Arizona

  1. #21
    Free-Member
    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    2.745

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona

    Hallo Jürgen,

    zunächst einmal....was den Bend angeht bin ich versaut, bzw. voreingenommen. Es gibt von der Stelle einfach zu viele Spitzenbilder, da geht sowas wie deines ziemlich unter.
    Einige Dinge verstehe ich auch nicht. Du schreibst, ein Stativ war nicht einsetzbar, weil Du am Rand gesessen hast. Ein oder zwei Meter zurück und mit Stativ im stehen aufgenommen ging nicht?
    Und dann nur 1/100 sec bei dem Licht? Mit Stativ und entsprechenden Filtern vor der Linse plus SVA plus Kabelauslöser kannst du mehrere Sekunden belichten und die Fotos sind rappelscharf. Mit Filtern hätte f:11 auch sicher nicht von einem Chemieunfall im Fluss gesprochen. Das 16-35 f4 ist eine Spitzenlinse, trotzdem ist der Einsatz von Filtern an dem Dingen nicht verboten.
    Im Nachhinein Fotos aus der Erinnerung nachzubearbeiten...nun, manchmal gehts nicht anders, wobei, wie f:11 schon schreibt, das Ergebnis den Tatsachen nie 100% entsprechen wird/kann. Zu dem Thema eine kleine Anmerkung(allgemein)...jedes HF ist eine Verfälschung. Es gibt tatsächlich Fotografen, die noch nie in ihrem Schaffen ein HF gemacht haben. Weil...der Mensch schaut quer!

    Mein Fazit: wenn ich schon so eine Reise mache, dann habe ich alles dabei, um später meine Fotos genießen zu können. In deinem Fall würde ich mich schwarzärgern.

  2. #22
    Full-Member Avatar von jetcollector
    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    389

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona
    Thread-Eröffner

    Hallo Wilhelm FW,

    vielen Dank für Deine Anmerkungen.

    Noch mal zur Erkärung:
    An dieser Stelle ein Stativ einzusetzen war unmöglich, denn wenn ich mit meinem 16-35 ein Stück weiter zurück gegangen wäre, hätte ich die Schleife des Colorado nicht komplett aufs Bild bekommen und stattdessen die Felskante auf dem unteren Bildrand gehabt.
    Das Bild wurde übrigens mit Polfilter aufgenommen und die Belichtungszeit Betrug trotzdem nur 1/100s, daran ist ja ersichtlich, wie hell es dort tatsächlich war.
    SVA und Kabelauslöser sowie Stativeinsatz kam mir bei dem Licht überhaupt nicht in den Sinn, zudem glaube ich auch nicht, dass bei dem wolkenlosen Himmel der Einsatz eines Graufilters und der daraus resultierenden, längeren Belichtungszeit, außer einem dunkleren Bild, ein wirklicher Effekt entstanden wäre. Ein Schärfeproblem kann ich bei der jetzt hängenden Leinwand im Vormat 150cm x 100cm auch nicht feststellen.
    Bei dem so genannten „Chemieunfall“ sind wir wieder beim Thema „Verfälschung“ des Bildes, denn wie ich schon erklärt hatte, handelt es sich bei dem grünen Schimmer im Wasser um Algen, die nun mal da waren und dann auch aufs Bild gehören.
    Denn ich möchte eine Moment/Ist-Aufnahme des gesehenen haben und nicht ein Bild, dass irgendwelchen Erwartungen entspricht.
    Ich verkaufe meine Bilder nämlich nicht, dadurch stehe ich auch nicht im Druck „gefallen zu müssen“.

    Gruß
    Jürgen

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Wilhelm FW Beitrag anzeigen
    Hallo Jürgen,

    zunächst einmal....was den Bend angeht bin ich versaut, bzw. voreingenommen. Es gibt von der Stelle einfach zu viele Spitzenbilder, da geht sowas wie deines ziemlich unter.
    Einige Dinge verstehe ich auch nicht. Du schreibst, ein Stativ war nicht einsetzbar, weil Du am Rand gesessen hast. Ein oder zwei Meter zurück und mit Stativ im stehen aufgenommen ging nicht?
    Und dann nur 1/100 sec bei dem Licht? Mit Stativ und entsprechenden Filtern vor der Linse plus SVA plus Kabelauslöser kannst du mehrere Sekunden belichten und die Fotos sind rappelscharf. Mit Filtern hätte f:11 auch sicher nicht von einem Chemieunfall im Fluss gesprochen. Das 16-35 f4 ist eine Spitzenlinse, trotzdem ist der Einsatz von Filtern an dem Dingen nicht verboten.
    Im Nachhinein Fotos aus der Erinnerung nachzubearbeiten...nun, manchmal gehts nicht anders, wobei, wie f:11 schon schreibt, das Ergebnis den Tatsachen nie 100% entsprechen wird/kann. Zu dem Thema eine kleine Anmerkung(allgemein)...jedes HF ist eine Verfälschung. Es gibt tatsächlich Fotografen, die noch nie in ihrem Schaffen ein HF gemacht haben. Weil...der Mensch schaut quer!

    Mein Fazit: wenn ich schon so eine Reise mache, dann habe ich alles dabei, um später meine Fotos genießen zu können. In deinem Fall würde ich mich schwarzärgern.

  3. #23
    Free-Member
    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    2.745

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona

    Hallo Jürgen,

    dann ist das jetzt verständlicher für mich. Was die Schärfe angeht, kann man hier im Forum und bei einer Kantenlänge von 1200 px nicht auf das Original schließen. Wobei ich aber meinte, dass vom Stativ aus auch Langzeitbelichtungen noch rappelscharf werden.
    Wenn es dir gefällt und sich an deiner Wand gut macht, dann ist das absolut i. O.!

    Gruß

  4. #24
    Full-Member
    Registriert seit
    06.02.2009
    Beiträge
    149

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona

    Horseshoe Bend ist echt interessant. Das ideale Bild ist allerdings Wetter und Jahreszeiten bedingt. Ich war im November da und der Hufeisen war schon im Schatten.
    Aber ein schöner Erinnerungsschuss, kein 3 Mio.€ Foto, aber ich war da
    horseshoebend (1).jpghorseshoebend (2).jpg

  5. #25
    Full-Member
    Registriert seit
    06.02.2009
    Beiträge
    149

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona

    Die Umgebung hat sich durch Bauarbeiten massiv verändert. Jetzt können noch mehr Chinesen den Horseshoe Bend selfiegrafieren.
    Klick Bilder können ohne FB Anmeldung betrachtet werden.

  6. #26
    Full-Member Avatar von jetcollector
    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    389

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona
    Thread-Eröffner

    Hallo JG71,

    Deine Bilder vom HorseShoe Bend gefallen mir auch sehr gut, vor allem hattest Du den deutlich schöneren Himmel.
    Gruß
    Jürgen

    Zitat Bezug auf die Nachricht von JG71 Beitrag anzeigen
    Die Umgebung hat sich durch Bauarbeiten massiv verändert. Jetzt können noch mehr Chinesen den Horseshoe Bend selfiegrafieren.
    Klick Bilder können ohne FB Anmeldung betrachtet werden.

  7. #27
    Full-Member Avatar von jetcollector
    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    389

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona
    Thread-Eröffner

    Ich war im Juni diesen Jahres am HorseShoe Bend, es gab zwar ein paar Bauarbeiter da, aber von den beschriebenen Bauten und Wegen war weit und breit noch nichts zu sehen.
    Gruß
    Jürgen

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •