Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Thema: HorseShoe Bend Arizona

  1. #11
    Free-Member Avatar von Synchro
    Registriert seit
    25.08.2018
    Beiträge
    117

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Alpha Beitrag anzeigen
    Ich halte nichts vom verfälschen von Bildern, genau deshalb gefällt es mir wie es ist. Ralph
    Dann wären ja alle Bilder mit Filter, mit Tele, mit (U)WW gefälscht - aber diese Diskussion gibt es immer wieder.

    Durch Nachbearbeitung ist noch einiges möglich:

    Durch Differenzierung der Farben entsteht eine "virtuelle" Struktur. Dunstentfernung bringt noch einiges mehr hervor. Das Wasser (Spiegelung) wird interessanter. Insgesamt gewinnt das Bild an Tiefe. Im RAW-Bild ist natürlich noch mehr möglich als mit dem eingestellten. Verfälscht ware es, wenn das Bild am Ende etwas zeigen würde, was es so gar nicht gibt.

  2. #12
    Free-Member
    Registriert seit
    07.10.2014
    Beiträge
    58

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona

    Der HorseShoe Bend steht bei mir auch ganz oben auf der Liste wenn ich wieder einmal in die Region komme.
    Ich weiss nicht wie deine zeitlichen Möglichkeiten waren, aber ich werde da eher bei Sonnenuntergang oder Sonnenaufgang parat sein.

    Das Bild hat durch die hochstehen Sonne leider zuwenig Kontrast.

  3. #13
    Full-Member Avatar von jetcollector
    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    408

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von MIV Beitrag anzeigen
    Der HorseShoe Bend steht bei mir auch ganz oben auf der Liste wenn ich wieder einmal in die Region komme.
    Ich weiss nicht wie deine zeitlichen Möglichkeiten waren, aber ich werde da eher bei Sonnenuntergang oder Sonnenaufgang parat sein.

    Das Bild hat durch die hochstehen Sonne leider zuwenig Kontrast.
    Ich wollte unbedingt ein Foto mit so wenig Schatten wie möglich, damit auch wirklich der komplette HorseShoe gut auf dem Bild zu sehen ist.
    Das geht natürlich nur, wenn die Sonne sehr hoch steht, man kann halt nicht alles haben.
    Ein Foto bei Sonnenuntergang hätte ich bei mehr Zeit vor Ort auch gerne noch gemacht, aber das hätte auch bedeutet, dass noch mindestens 3 Liter Wasser zusätzlich mitgeschleppt werden müssen um die „Wartezeit“ zu überstehen (ca. 44 Grad und kein Schattenplatz weit und breit).

    Gruß
    Jürgen

  4. #14

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona

    Hi Jürgen,

    ich war leider auch zur falschen Tageszeit dort, eine tiefer stehende Sonne wäre sicher besser gewesen. Also nochmal hin

    Zitat Bezug auf die Nachricht von jetcollector Beitrag anzeigen
    Ich saß bereits auf einem Felsen, der etwas über die Kante herüber ragte.
    Das ist bei ca. 300m über dem Flussufer schon ein recht mulmiges Gefühl
    Da hast du wohl (wie ich) die Schilder am Zugang nicht gelesen, dass man die Felskanten nicht betreten soll, weil diese abbröckeln

    Ciao, Carlo
    "On a dark desert highway, cool wind in my hair ..."

  5. #15
    Full-Member Avatar von jetcollector
    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    408

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona
    Thread-Eröffner

    Hallo Carlo,
    geplant ist ein erneuter Besuch des HorseShoe Bends schon, aber es könnten durchaus ein paar Jahre bis dahin vergehen die diesjährige Reise war alles in allem schon heftig teuer.

    Die Schilder von denen Du berichtest habe ich tatsächlich nicht gesehen, aber die gefühlten 200 chinesischen Touristen, die hinter mir drängelten, sicher auch nicht

    Gruß
    Jürgen


    Zitat Bezug auf die Nachricht von Moppedcarlo Beitrag anzeigen
    Hi Jürgen,

    ich war leider auch zur falschen Tageszeit dort, eine tiefer stehende Sonne wäre sicher besser gewesen. Also nochmal hin



    Da hast du wohl (wie ich) die Schilder am Zugang nicht gelesen, dass man die Felskanten nicht betreten soll, weil diese abbröckeln

    Ciao, Carlo

  6. #16
    Free-Member
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    363

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona

    Hallo,

    Habe da auch schon gestanden. Mehr unterer Bildrand geht kaum, an der Kante geht es einfach nur senkrecht nach unten. Geht man 1 .. 2 Schritte zurück um aus einem tieferen Standpunkt mehr Vordergrund ins Bild zu bekommen, verschwindet der Colorado.

    Gruss Günter

  7. #17
    Full-Member Avatar von jetcollector
    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    408

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona
    Thread-Eröffner

    Hallo Günter,
    mit meinen 16mm als kleinste verfügbare Brennweite ging wirklich nicht mehr, ich werde, wenn ich nochmal zum HorseShoe Bend komme, mal 12mm/14mm Brennweite versuchen.
    Vielleicht sind diese Brennweiten noch besser geeignet.

    Gruß
    Jürgen

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Günter F. Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Habe da auch schon gestanden. Mehr unterer Bildrand geht kaum, an der Kante geht es einfach nur senkrecht nach unten. Geht man 1 .. 2 Schritte zurück um aus einem tieferen Standpunkt mehr Vordergrund ins Bild zu bekommen, verschwindet der Colorado.

    Gruss Günter

  8. #18
    ehemaliger Benutzer
    Gast

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona

    Zitat Bezug auf die Nachricht von jetcollector Beitrag anzeigen
    Vielleicht sind diese Brennweiten noch besser geeignet.
    Ohne den alten Valentin bemühen zu wollen, möchte ich doch fragen, wieso du nicht einfach ein endgeiles Bild kaufst und das selbst gemachte als Erinnerungsstütze in Ehren hältst? Und aus der letzen Schilderung und den Absturzwarnungen würde ich eher mit einer Fischaugendrohne über die Kante fliegen, als an selbiger den Eigenabsturzversuch zu wagen …

  9. #19
    Free-Member
    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    369

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona

    Leider ist dieser leichtsinnige Blödsinn ganz oft zu beobachten. Da sind Schluchten, Wasserfälle und ähnlich gefährliche Abgründe mit Zäunen und Warnschildern abgesperrt, aber einige (viele) Menschen "müssen" einfach dahinter, um Bilder und Selfies zu machen. In Norwegen habe ich beobachtet, wie ein Vater sein ca. 8 Jahre alten Sohn mit hinter den Zaun an die Abgrundkante genommen hat.
    Soll man dafür auch noch Verständnis haben?

    Gruß Wilfried

  10. #20
    Full-Member Avatar von jetcollector
    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    408

    Standard AW: HorseShoe Bend Arizona
    Thread-Eröffner

    Hallo Wilfried,
    so ist das beim HorseShoe Bend aber nicht, dort gibt es keine Absperrungen oder Zäune, lediglich wohl einige Hinweisschilder (die ich aber nicht selbst gesehen habe) die auf die Brüchigkeit der Felskante hinweisen.
    Gruß
    Jürgen

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Knipsbox Beitrag anzeigen
    Leider ist dieser leichtsinnige Blödsinn ganz oft zu beobachten. Da sind Schluchten, Wasserfälle und ähnlich gefährliche Abgründe mit Zäunen und Warnschildern abgesperrt, aber einige (viele) Menschen "müssen" einfach dahinter, um Bilder und Selfies zu machen. In Norwegen habe ich beobachtet, wie ein Vater sein ca. 8 Jahre alten Sohn mit hinter den Zaun an die Abgrundkante genommen hat.
    Soll man dafür auch noch Verständnis haben?

    Gruß Wilfried

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •