Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Unklarer Focus beim Sigma 85 f 1.4

  1. #1
    Free-Member Avatar von Ronnyxx
    Registriert seit
    11.01.2017
    Beiträge
    269

    Standard Unklarer Focus beim Sigma 85 f 1.4
    Thread-Eröffner

    Hallo in die Fachwelt.
    Ich habe Focusprobleme bei meinem Sigma 85 f1.4 die ich irgendwie nicht auflösen kann.
    Ich habe Heute meinen Objektiven eine Feineinstellung gegönnt,.
    Mein Versuchsaufbau beim Sigma war Abstand Kamera zum Testchart (Lenscal) ca.5,5 m ,Kamera ( EOS 5D )und Lenscal aufeinander ausgerichtet und in Waage gebracht.
    Messung Offenblende 1.4 auf Unendlich

    Jeweils 4 Bilder gemacht .
    Dabei 2x den Focus von Unendlich zum Focuspunkt laufen lassen.das andere mal (2x)vom Nahbereich zum Focuspunkt.

    Ergebnis ist läuft der Focus von Unendlich zum Focus habe ich einen Frontfocus,läuft der Focus vom Nahbereich zum Focuspunkt habe ich einen Backfocus !!!

    Worauf soll ich jetzt mit dem USB Dock nachjustieren …

    Hier nochmal die Bilder ….








    ...jetzt ist etwas Ratlosigkeit ausgebrochen ..???

  2. #2

    Standard AW: Unklarer Focus beim Sigma 85 f 1.4

    Das Spyder Lenscal ist ein "suboptimales" Tool, um es mal freundlich auszudrücken.

    Ich mache den Fokustest mit einem Geldschein. Das Guillochen-Muster eines Geldscheines ist perfekt geeignet, um die Schärfe zu beurteilen.

    Ausrichtung im Prinzip wie mit dem Lenscal, Kamera natürlich auf einem Stativ. Erstes Bild mit normalem One-Shot-AF, dann ein zweites Bild mit Liveview. Bilder vergleichen - wenn beide gleich gut sind, eine zweiten oder auch noch einen dritten Durchlauf mit denselben Voraussetzungen. Wenn die Ergebnisse gleich sind, ist alles gut, wenn nicht, gibt's Arbeit:

    Mit One-Shot-AF fokussieren, nichts mehr verstellen. Mit EOS-Utility in den Live-View und auf die maximale Vergrößerung gehen. Dann mit den Pfeil Tasten (mit einem Pfeil) per Mausklick schrittweise fokussieren. Ganz wichtig: Ausgangspunkt dafür ist die unberührte Fokussierung mit One-Shot. Ein Mausklick in Richtung Unendlich entspricht dann in der Microjustage dem Wert -1, ein Klick in Richtung Naheinstellgrenze -1. Also fünfmal in Richtung Unendlich klicken bedeutet in der Microjustage +5. Korrektur überprüfen und fertig.

    Zur Sicherheit würde ich dann noch einen Test in Richtung Naheinstellgrenze machen und eventuell noch einen mit großen Abstand. Bei der Naheinstellgrenze Luft lassen, damit der AF überhaupt noch arbeiten kann. Für große Abstände bieten sich Autokennzeichen an, an deren TÜV-Stempel kann man die Schärfe auch hervorragend beurteilen. Wenn die Verschiebung nicht linear ist, muss du das Sigma Dock verwenden, damit kann man in den verschiedenen Bereichen unterschiedlich korrigieren.

    Dein Aufbau sieht mir irgendwie nach Kunstlicht aus, davon würde ich in jedem Fall abraten. Den Fokus würde ich nur bei Tageslicht justieren.
    Geändert von Thomas Madel (12.09.2018 um 19:46 Uhr)
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  3. #3

    Standard AW: Unklarer Focus beim Sigma 85 f 1.4

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Thomas Madel Beitrag anzeigen
    Ein Mausklick in Richtung Unendlich entspricht dann in der Microjustage dem Wert -1, ein Klick in Richtung Naheinstellgrenze -1.
    Sorry, das war natürlich falsch: In Richtung Unendlich +1, in Richtung Naheinstellgrenze -1!
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  4. #4

    Standard AW: Unklarer Focus beim Sigma 85 f 1.4

    Noch ein Nachtrag: Die Werte der Canon Microjustage sind nicht zwingend diesselben, wie die, welche man in der Sigma Software einstellt.

    Ich habe gerade erst entdeckt, dass du dir wohl doch ein Sigma Dock angeschafft hast. Ich hatte im Hinterkopf, dass du keines kaufen und stattdessen das Objektiv zu Sigma schicken wolltest.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  5. #5
    Free-Member Avatar von Ronnyxx
    Registriert seit
    11.01.2017
    Beiträge
    269

    Standard AW: Unklarer Focus beim Sigma 85 f 1.4
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Thomas Madel Beitrag anzeigen
    Das Spyder Lenscal ist ein "suboptimales" Tool, um es mal freundlich auszudrücken.

    Ich mache den Fokustest mit einem Geldschein. Das Guillochen-Muster eines Geldscheines ist perfekt geeignet, um die Schärfe zu beurteilen.

    Ausrichtung im Prinzip wie mit dem Lenscal, Kamera natürlich auf einem Stativ. Erstes Bild mit normalem One-Shot-AF, dann ein zweites Bild mit Liveview. Bilder vergleichen - wenn beide gleich gut sind, eine zweiten oder auch noch einen dritten Durchlauf mit denselben Voraussetzungen. Wenn die Ergebnisse gleich sind, ist alles gut, wenn nicht, gibt's Arbeit:

    Mit One-Shot-AF fokussieren, nichts mehr verstellen. Mit EOS-Utility in den Live-View und auf die maximale Vergrößerung gehen. Dann mit den Pfeil Tasten (mit einem Pfeil) per Mausklick schrittweise fokussieren. Ganz wichtig: Ausgangspunkt dafür ist die unberührte Fokussierung mit One-Shot. Ein Mausklick in Richtung Unendlich entspricht dann in der Microjustage dem Wert -1, ein Klick in Richtung Naheinstellgrenze -1. Also fünfmal in Richtung Unendlich klicken bedeutet in der Microjustage +5. Korrektur überprüfen und fertig.

    Zur Sicherheit würde ich dann noch einen Test in Richtung Naheinstellgrenze machen und eventuell noch einen mit großen Abstand. Bei der Naheinstellgrenze Luft lassen, damit der AF überhaupt noch arbeiten kann. Für große Abstände bieten sich Autokennzeichen an, an deren TÜV-Stempel kann man die Schärfe auch hervorragend beurteilen. Wenn die Verschiebung nicht linear ist, muss du das Sigma Dock verwenden, damit kann man in den verschiedenen Bereichen unterschiedlich korrigieren.

    Dein Aufbau sieht mir irgendwie nach Kunstlicht aus, davon würde ich in jedem Fall abraten. Den Fokus würde ich nur bei Tageslicht justieren.
    Hallo Thomas

    Danke wieder einmal für deine Hilfestellung ………!


    Ich werde mich Morgen sofern ich Ruhe und Zeit dafür finde damit nochmal beschäftigen.


    Allerdings ist es ja möglich durch das Sigma Dock für 4 verschiedenen Entfernungen den Fokus nachzujustieren.
    Ich bekomme das ja auch an 3 Punkten justiert, allerdings wenn es auf den unendlichen Wert zugeht klappt es nicht wie gewünscht.

    Ich habe es so gemacht das ich den Fokus Unscharf auf die Naheinstellung gedreht hatte und dann durch den Auslöser auf den Testchart Fokusieren lassen …..Ergebniss "Backfokus"

    Dann habe ich den Fokus unscharf auf Unendlich gedreht und erneut Fokusieren lassen ….Ergebniss Frontfokus..!!

    Also je nachdem ob ich aus Unendlich oder aus dem Nahbereich habe den Focus gesetzt habe bekam ich völlig Gegenläufige Fokuspunkte und demzufolge ständige Unschärfe...!!


    Die Schärfentiefe in den anderen "Parzellen " der Einstellungssoftware lassen sich ja bestimmen ….!


    Und ja es war Kunstlicht LED Leuchte !










    Zitat Bezug auf die Nachricht von Thomas Madel Beitrag anzeigen
    Noch ein Nachtrag: Die Werte der Canon Microjustage sind nicht zwingend diesselben, wie die, welche man in der Sigma Software einstellt.

    Ich habe gerade erst entdeckt, dass du dir wohl doch ein Sigma Dock angeschafft hast. Ich hatte im Hinterkopf, dass du keines kaufen und stattdessen das Objektiv zu Sigma schicken wolltest.
    Ja, Wollte das Objektiv mitsamt Kamera auch nach Sigma schicken ,da ich aber vorhabe mir noch weitere Art-Objektive zuzulegen ist der USB Dock schon angebracht.

    Und wenn überhaupt nichts geht dann geht die ganze Fuhre auch da hin ...

    Gruss Ronald

  6. #6
    Full-Member Avatar von f:11
    Registriert seit
    08.12.2016
    Beiträge
    971

    Standard AW: Unklarer Focus beim Sigma 85 f 1.4

    Justieranleitungen finden sich unter dem Suchbegriff "AFMA" (Auto Fokus Manual Adjustment) oder "Dot-Tune" im Web. Ein passendes Target (wenn die Geldscheine in den Objektiven stecken gibt's hier

  7. #7
    Free-Member Avatar von Ronnyxx
    Registriert seit
    11.01.2017
    Beiträge
    269

    Standard AW: Unklarer Focus beim Sigma 85 f 1.4
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von f:11 Beitrag anzeigen
    Justieranleitungen finden sich unter dem Suchbegriff "AFMA" (Auto Fokus Manual Adjustment) oder "Dot-Tune" im Web. Ein passendes Target (wenn die Geldscheine in den Objektiven stecken gibt's hier
    Ja, Danke für die Links ,obwohl es ja anscheinend nicht geht ohne irgendwelche "Spitzen" zu verteilen.

    letztendlich geht es aber nicht darum das ich weiss wie Justiert wird ,sondern es darum geht aus welcher Richtung der Fokuspunkt angelaufen wird (Nah-oder Fernbereich ) und dadurch bedingt ein Front -oder Backfocus als Ergebnis erreicht wird.

    Und um es präziser auszudrücken tritt das mit dem Sigma Dock nur bei der letzten und weitesten Messung auf .
    Die davorliegenden Messungen geben Werte aus die korrigiert werden können.





    Hoffe das es jetzt verstanden wird.


    Gruss Ronald

  8. #8

    Standard AW: Unklarer Focus beim Sigma 85 f 1.4

    Wenn ich justiert habe, habe ich mir nie Gedanken gemacht, aus welcher Richtung der AF das Target anfährt. Ganz einfach deshalb, weil das keine Rolle spielen darf. Wenn das dauerhaft so ist, ist das Objektiv unbrauchbar.

    Ich habe jeweils immer nur manuell verdreht, ohne dabei zu überlegen, wie weit oder in welche Richtung. Mache den Test heute noch einmal bei Tageslicht, Kunstlicht kann zu Problemen führen. Mein Sigma 85er braucht im vierten Einstellbereich auch ein andere Korrektur wie in den drei anderen. Nach der Korrektur ist es aber genauso zuverlässig wie meine besten Canon Objektive.

    Da darfst auch nicht unbedingt erwarten, dass ein Objektiv mit Blende 1.4 exakt dieselbe Zuverlässigkeit hat, wie eines mit Blende 2.8. Wenn du 10 Testaufnahmen machst, wirst du mit einen 1.4 Objektiv vermutlich keine 10 Volltreffer haben. Mein Canon 1.2/85 hat vom Stativ auf eine geeignetes Target bei 10 Versuchen, wenn überhaupt, vielleicht 5mal exakt fokussiert, der Rest war in beide Richtungen verteilt daneben. Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus würde ich sagen, dass die Objektiv mit einer Anfangsöffnung von 2.8 in Sachen AF am besten und vor allem am zuverlässigsten treffen.

    Wenn du gar nicht weiterkommst, kannst du die verschiedenen Methoden der Kalibrierung auch kombinieren. Du kannst z.B. den Bereich in Richtung Unendlich mit der Dot-Tune Methode (blinkende/konstante Fokusanzeige im Sucher) austesten und mit der Ergebnis dann noch einmal testen, ob es eine Rolle spielt, aus welcher Richtung der AF-Motor anfährt.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  9. #9
    Free-Member Avatar von Ronnyxx
    Registriert seit
    11.01.2017
    Beiträge
    269

    Standard AW: Unklarer Focus beim Sigma 85 f 1.4
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Thomas Madel Beitrag anzeigen
    Wenn ich justiert habe, habe ich mir nie Gedanken gemacht, aus welcher Richtung der AF das Target anfährt. Ganz einfach deshalb, weil das keine Rolle spielen darf. Wenn das dauerhaft so ist, ist das Objektiv unbrauchbar.

    Ich habe jeweils immer nur manuell verdreht, ohne dabei zu überlegen, wie weit oder in welche Richtung. Mache den Test heute noch einmal bei Tageslicht, Kunstlicht kann zu Problemen führen. Mein Sigma 85er braucht im vierten Einstellbereich auch ein andere Korrektur wie in den drei anderen. Nach der Korrektur ist es aber genauso zuverlässig wie meine besten Canon Objektive.

    Da darfst auch nicht unbedingt erwarten, dass ein Objektiv mit Blende 1.4 exakt dieselbe Zuverlässigkeit hat, wie eines mit Blende 2.8. Wenn du 10 Testaufnahmen machst, wirst du mit einen 1.4 Objektiv vermutlich keine 10 Volltreffer haben. Mein Canon 1.2/85 hat vom Stativ auf eine geeignetes Target bei 10 Versuchen, wenn überhaupt, vielleicht 5mal exakt fokussiert, der Rest war in beide Richtungen verteilt daneben. Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus würde ich sagen, dass die Objektiv mit einer Anfangsöffnung von 2.8 in Sachen AF am besten und vor allem am zuverlässigsten treffen.

    Wenn du gar nicht weiterkommst, kannst du die verschiedenen Methoden der Kalibrierung auch kombinieren. Du kannst z.B. den Bereich in Richtung Unendlich mit der Dot-Tune Methode (blinkende/konstante Fokusanzeige im Sucher) austesten und mit der Ergebnis dann noch einmal testen, ob es eine Rolle spielt, aus welcher Richtung der AF-Motor anfährt.
    Danke nochmals Thomas .

    Habe währenddessen mit Sigma Tel. wenn ich überhaupt nicht klar komme und die Bilder ,jetzt nicht vom Testchart sondern von üblichen Motiven Probleme machen soll ich mich an die Firma wenden ,die mir dann weiterhelfen würden.
    Obwohl nach deren Aussagen es durchaus eine recht sensible Sache ist bei der Entfernung bei Blende 1.4 aussagekräftige Testchartbilder hinzubekommen.

    Werde es aber nochmals bei Tageslicht versuchen ,allerdings stehen die möglichkeiten Heute dafür nicht gut.

    Danke für EURE Mühe !
    Ronald

  10. #10

    Standard AW: Unklarer Focus beim Sigma 85 f 1.4

    Noch nen Tip zum Spyder Lenscal:
    Ich habe mir einen Geldschein senkrecht neben das Lineal auf die Fokusfläche geklebt, so dass das kleine Quadrat noch frei bleibt.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •