Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Die Android Kamera von Zeiss

  1. #1
    Full-Member Avatar von IR. Gendwer
    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    3.574
    Geändert von IR. Gendwer (27.09.2018 um 23:40 Uhr)

  2. #2
    Full-Member Avatar von FrankD
    Registriert seit
    15.09.2014
    Beiträge
    1.127

    Standard AW: Die Android Kamera von Zeiss

    Eines der Ausstattungsmerkmale ist ja das installierte Lightroom CC direkt auf der Kamera.

    Wird man die Kamera dann im Abomodell erwerben müssen?
    Ich kann mir dieses Lightroom CC auf einer Kamera nicht besonders sinnvoll vorstellen. Manchmal habe ich schon auf dem Smartphone mit LR mobile Bilder bearbeitet. Das ist aber
    1. nur sehr rudimentär und nur (einigermaßen) sinnvoll für globale Bildkorrekturen auch wenn man partielle Korrekturen inzwischen auch machen könnte
    2. sehr unergenomisch
    3. alles auf einem nicht kalibrierten Display, das schon von sich aus auf "schöne" Darstellung getrimmt ist.

    Wer will denn auf einem so kleinen Kamera Dispaly mit LR arbeiten mit eingeschränkten Bedienmöglichkeiten und einem nicht kalibrierten Bildschirm?
    Gruß Frank

  3. #3

    Standard AW: Die Android Kamera von Zeiss

    Ich vermute mal: Bei dem zu erwartenden Preis für das Teil kriegst Du 5 Jahre Lightroom-Abo obendrauf.

    Grüße

    Rolf


    Hetz mich nicht !

  4. #4

    Standard AW: Die Android Kamera von Zeiss

    Der Preis ist ja noch nicht bekannt.

    Gruß hardliner

  5. #5

    Standard AW: Die Android Kamera von Zeiss

    Ja, stimmt. "Ich vermute" und "zu erwartenden" sind ungehörig spekulativ.

    Sorry

    Rolf


    Hetz mich nicht !

  6. #6

    Standard AW: Die Android Kamera von Zeiss

    ;-) War nicht gegen dich gerichtet. Aber vermute mal der Preis ist hoch.

    Name Zeiss --> fordert seinen Preis

    Gruß
    hardliner

  7. #7
    Free-Member
    Registriert seit
    18.12.2007
    Beiträge
    444

    Standard AW: Die Android Kamera von Zeiss

    Das ganze hat eher den Charme von einem Smartphone mit FF-Zeiss-Linse. Allein die Belichtungskorrektur über Touch-Bedienung eingeben…..Gott bewahre, grauenhaft!! Und mit dem fest verbaute Speicher setzt man ebenfalls Handy-Like auf kabellose Übertragung. Steht keine Verbindung zur Verfügung, geht die Kasperei mit einem Kabel wieder los. Nee, is‘ alles nix für mich…..

  8. #8
    Free-Member
    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    921

    Standard AW: Die Android Kamera von Zeiss

    Bei Slashcam kommentierte jemand, dass Zeiss sich womöglich von Samsung hat ausstatten lassen. Schon das Design ist tatsächlich nicht allzu unähnlich dem einer NX1000, und Samsung war das bislang einzige(?) Unternehmen, das eine Systemkamera mit Android austattete. Auf internen statt externen Speicher zu setzen, liegt wohl dann besonders nah, wenn man den Speicher eh selbst produziert. Frische Vollformatsensoren hat Samsung auch auf Lager, wie die neuen Panasonics belegen (wenn ich da nichts missverstehe, ich finde gerade keine Quelle zu den Lumix-S-Sensoren).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •