Seite 10 von 10 ErsteErste ... 678910
Ergebnis 91 bis 99 von 99

Thema: Brasilien 2018

  1. #91
    Free-Member
    Registriert seit
    27.07.2016
    Beiträge
    14

    Standard AW: Brasilien 2018

    Absolut geniale Bilder!!!
    Gerne noch mehr davon

    Grüße Timo

  2. #92
    Free-Member Avatar von Holger_W
    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    476

    Standard AW: Brasilien 2018
    Thread-Eröffner

    Jens, Matthias, Mieteck und Timo freut mich wenn es gefällt und natürlich alle anderen, danke fürs "reinschauen".

    Mietek, wegen der/den Lodge: Die Rio Claro Lodge im Pantanal in der wir drei Nächte waren, tat genau das, was sie tuen sollte, nämlich uns ein Plätzchen zum schlafen bieten. Die Zimmer waren gut, Essen sehr gut (zumindest für meinen Geschmack) es gab immer Strom und die Preise für Getränke (Bier glaube 2€) normal. Man bekam eine ID Karte zur Identifikation und auf die wurden die Getränke angeschrieben. Es gibt ein Schwimmingpool, haben wir nicht genutzt. Das wichtigste für uns:direkter Bootssteg an der Lodge und genügend Fotomotive (Tiere) vor der Haustür. Die Lodge glänzt nicht mit Luxus den wir nicht brauchen aber bezahlen müssten. Für uns waren die drei Nächte absolut ok.
    Eigentlich wären es 4 Nächte gewesen, aber eine Nacht haben wir im Hotel "Pantanal Norte" übernachtet. Es liegt fast am Ende der Transpantaneira, gute 3h Autostunden auf der unbefestigten Straße von unserer ersten Lodge. Diese ist wesentlich teurer, sieht man schon am Pool. Zimmer waren aber gleicher Standart. Der wesentlich höhere Preis wird sich dahin ausmachen, das man direkt am "Jaguarsichtungsgebiet" übernachtet. Dort hat man die beste Changse, den "König Südamerikas" zu sichten. Wir haben drei Stück gesehen. Auch hier gibt es einen großen "See" durch den quer ein Holzsteg führt um so optimale Fotobedingungen zu bekommen. Es gibt dort die riesigen Victoriaseerosen (wirst Du kennen aus Australien???), auch die Hyacinth Macaw haben wir dort gesichtet. Anreisen zu dieser Lodge kann man wahrscheinlich auch mit dem Kleinflugzeug. Neben der einzigste Straße, eben der Transpantaneira, befindet sich eine kleine Start- und Landebahn. Ich würde aber empfehlen, zumindest eine Strecke mit dem Auto die Transpantaneira zu fahren. Über 100 Stück originelle Holzbrücken muss man überqueren um dort hinzukommen, desweitere ist eine unbegrenzte Anzahl an Fotostopps garantiert.
    Wenn es konkret wird, kannst Du mich gern nochmal kontaktieren. Wie schon beschrieben, ein weiterer Glücksgriff für uns war unser Tourguide, Jhimy, mit dem ich jetzt befreundet bin und der mir in Handumdrehen bei der Artenbestimmung Unterstützung gewährleistet. Dafür gibt es dann einen Ordner mit den schönsten Bildern von unseren gemeinsamen Pirschfahrten.
    Bilder von den Unterkünften bzw. Werbevideos auf YouTube gibt es genügend. Ich spare mir das jetzt hier. Gibt aber sicher noch ein paar in meinem Facebookalbum über diese Reise.
    Nur als Tipp: In dem Fluss, bei dem Sichtungsgebieten der Jaguare, haben wir an diesem Tag 3 Stück schwimmende Hotels gesehen. Vielleicht eine Alternative zur teuren Lodge. Kenne aber nicht den Standart auf so einem Hotelboot. Zu den Game Drive sind sie natürlich auch mit kleinen Beibooten unterwegs gewesen. Alle über Funk verbunden. Erst sucht jeder für sich und bei Sichtung, wenn die eigenen Passagiere ihre ersten Aufnahmen im Kasten haben, wird die Sichtung an die Kollegen weiter gegeben. So hat man dann, ähnlich wie in Afrika, bis zu 20 Boote bei einer Jaguarsichtung.

    Noch kann ich meiner Linie treu bleiben und in jedem Beitrag mindestens einen neuen Vogel Euch zeigen.
    Neben dem Jabiru Storch, den ich schon mit einer Flugaufnahme gezeigt hatte, zeige ich jetzt den Maguaristorch (Ciconia maguari). Er erreicht eine Länge von 90cm, eine Flügelspannweite von 120cm und ein Gewicht von ca.3,5kg. Auch er suchte auf den sumpfigen Wiesen, welche an unsere Lodge im Pantanal angrenzten, nach Nahrung.



    Holger

  3. #93
    Full-Member
    Registriert seit
    09.06.2015
    Beiträge
    98

    Standard AW: Brasilien 2018

    Holger vielen Dank für die ausführliche Infos. Mein Ziel sind die Reiher, Ibise, Störche und Kingfisher und nach Deinem Bericht, glaube ich, werde ich von denen genug vor die Kamera bekommen.

    Mietek

  4. #94

    Standard AW: Brasilien 2018

    Da sind ja wieder super Bilder nachgekommen, vor allem der Rotbrustfischer gefällt mir.

    Und danke auch für die Lodgebeschreibung, das finde ich auch sehr interessant.
    Viele Grüße

    Wolfram

    www.naturfoto-riech.de

  5. #95
    Full-Member
    Registriert seit
    25.11.2015
    Beiträge
    1.684

    Standard AW: Brasilien 2018

    Also Holger, ich bin natürlich auch noch dabei. Es liest sich gut und interessant und Deine Bilder sind großartig.
    Beste Grüße, Jens

    Meine Bilder bei Flickr und die Flickr-Alben, meine aktuelle Ausrüstung im Profil hier im Forum.

  6. #96

    Standard AW: Brasilien 2018

    Zitat Bezug auf die Nachricht von JensLPZ Beitrag anzeigen
    Also Holger, ich bin natürlich auch noch dabei. Es liest sich gut und interessant und Deine Bilder sind großartig.
    Dem schließe ich mich an. Mach' gerne noch weiter!
    Viele Grüße,
    Christoph


  7. #97

    Standard AW: Brasilien 2018

    Mach unbedingt weiter. Ich finde klasse was Du hier zeigst

    (Dem Foto vom Maguaristorch könntest Du noch ein bisschen Kontrast schenken. )

  8. #98

    Standard AW: Brasilien 2018

    du zeigst parallel hier zwei bildgewaltige Beiträge. Vor allem auch Dank für deine ausführlichen Schilderungen.

  9. #99
    Free-Member Avatar von Holger_W
    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    476

    Standard AW: Brasilien 2018
    Thread-Eröffner

    Danke für Eure Kommentare und zur Anregung zum weiter machen. Zur Zeit schleppt es ein wenig aus Gründen, welche wie ich im parallel laufenden Beitrag schon erwähnt habe.
    Holger, ja der Storch ist etwas blass, der bekommt noch etwas Kontrast.

    Ich bleibe vorerst hier meiner Linie treu, euch die verschiedenen Arten vorzustellen welche ich fotografieren konnte.

    Heute ein weißköpfiger Marschtyrann von dem ich bisher auch noch nie was gehört oder gelesen hatte. Auch bei ihm der gewaltige Kontrastunterschied zwischen seinem schwarzen Körper und dem schneeweißen Kopf. Die Regler für Lichter und Schatten stehen bei -100 und +100. Vielleicht ist das Schatten anheben mit + 100 schon zu viel?



    Holger

Seite 10 von 10 ErsteErste ... 678910

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •