Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 83

Thema: Vogel- und Wildlifefotografie Tansania 2018

  1. #11
    Free-Member
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    1.376

    Standard AW: Vogel- und Wildlifefotografie Tansania 2018

    Da bleibe ich auch gerne am Ball und freue mich auf mehr. Die beiden ersten Bilder sind schonmal Top. Die Hyäne hat es mir besonders angetan.

  2. #12
    Free-Member Avatar von Holger_W
    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    639

    Standard AW: Vogel- und Wildlifefotografie Tansania 2018

    Bin natürlich auch dabei, Oliver. Freue mich auf Eure Erlebnisse und auf tolle Fotos.

    Holger

  3. #13
    Full-Member Avatar von ThomasG
    Registriert seit
    11.03.2005
    Beiträge
    2.432

    Standard AW: Vogel- und Wildlifefotografie Tansania 2018

    Da bedanke ich mich schon jetzt dafür dass Du uns wieder mit auf die Reise nimmst und freue mich natürlich auf weitere Bilder und Berichte.
    Geht ja schon mal klasse los.
    Grüße
    Thomas

  4. #14
    Free-Member Avatar von Bofrostmann
    Registriert seit
    03.05.2012
    Beiträge
    1.023

    Standard AW: Vogel- und Wildlifefotografie Tansania 2018
    Thread-Eröffner

    Vielen Dank euch allen, freut mich, wenn euch mein Einstieg gefällt!

    Zitat Bezug auf die Nachricht von THBiker Beitrag anzeigen
    Hehe, das kenne ich auch, ich hatte mal in der Serengeti eine Hyäne direkt hinter dem Zelt und die lies nachts so einen Schrei los, dass ich senkrecht im Bett stand (normalerweise bekomme ich nachts nie was mit, sondern schlafe tief und fest).
    Ja Thorsten, so war's bei mir auch...da waren mir die Elefanten im nächsten Camp doch lieber


    Weiter geht's...heute ein bisschen was zur Ausrüstung: da sowohl meine Frau als auch ich fotografieren, sind wir mit zwei großen Teles unterwegs gewesen. Ich hatte in der Regel das EF600/f4II mit 1.4xTK an der 5D4 (für Vögel) und meine Frau das 200-400 an der 5D3. Das 200-400 würde ich als die Safarilinse schlechthin bezeichnen, da sie einfach eine unübertroffene Flexibilität bietet! Das 600er war oftmals zu lang, besonders wenn es schon etwas später am Tag war und die Luft flimmerte...dann war damit fast nichts mehr anzufangen. Dazu hatten wir noch das 70-200/2.8II und das 16-35/4 dabei, diese Linsen sind aber kaum zum Einsatz gekommen.

    So, jetzt aber auch noch ein paar Bilder...Eisvögel haben wir im Vergleich zu Uganda nur sehr selten gesehen - umso mehr haben wir uns über diesen Haubenzwergfischer gefreut, der keine Scheu zeigte und auch noch gerade seinen Speiballen hochgewürgt hat


    Was Löwen anbelangt, wurden wir auf dieser Reise wieder sehr verwöhnt...insgesamt haben wir mehr als 100 der schönen Katzen gesehen! Hier ein Foto eines etwas abgekämpften Männchens...es war Paarungszeit und der noch etwas jüngere Löwe hat wohl einige Kämpfe ausgefochten - war aber dennoch alleine anzutreffen. Vielleicht klappt's ja im nächsten Jahr


  5. #15
    Free-Member Avatar von Holger_W
    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    639

    Standard AW: Vogel- und Wildlifefotografie Tansania 2018

    Beide Bilder wieder Premium, Oliver. Große Klasse!

    Holger

  6. #16

    Standard AW: Vogel- und Wildlifefotografie Tansania 2018

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Bofrostmann Beitrag anzeigen
    Vielen Dank euch allen, freut mich, wenn euch mein Einstieg gefällt!



    Ja Thorsten, so war's bei mir auch...da waren mir die Elefanten im nächsten Camp doch lieber


    Weiter geht's...heute ein bisschen was zur Ausrüstung: da sowohl meine Frau als auch ich fotografieren, sind wir mit zwei großen Teles unterwegs gewesen. Ich hatte in der Regel das EF600/f4II mit 1.4xTK an der 5D4 (für Vögel) und meine Frau das 200-400 an der 5D3. Das 200-400 würde ich als die Safarilinse schlechthin bezeichnen, da sie einfach eine unübertroffene Flexibilität bietet! Das 600er war oftmals zu lang, besonders wenn es schon etwas später am Tag war und die Luft flimmerte...dann war damit fast nichts mehr anzufangen. Dazu hatten wir noch das 70-200/2.8II und das 16-35/4 dabei, diese Linsen sind aber kaum zum Einsatz gekommen.
    Bezüglich Ausrüstung kann ich das nur bestätigen, auch das 500er war mir oft zu lang. Ich habe mir deshalb auch gerade das 200-400 geholt (bzw. bekomme es bald). Ich bin aber auch schon am überlegen, ob ich als Ergänzung noch ein 600 III irgendwann dazu hole oder lieber etwas lichtstarkes.
    Der Malachite Kingfisher ist klasse, den hast du sehr gut in Szene gesetzt.
    Der Löwe ist mir etwas zu beengt, da hätte ich mir dann eher einen Blick in die Kamera gewünscht oder links etwas mehr Platz. Das Gras stört mich auch ein wenig am Kinn des Löwen. Ich weiß, dass es wildlife ist aber Oli fotografiert auf einem so hohen Niveau, dass ich hoffe, dass die Anmerkung ok ist.
    Oli, meinst du wirklich, dass der Löwe noch jung ist? Ich hätte jetzt eher so um die 5 Jahre geschätzt.
    Gruß

    Thorsten

  7. #17

    Standard AW: Vogel- und Wildlifefotografie Tansania 2018

    der Anfang war ohnehin schon vielversprechend, die beiden nachfolgenden Bilder schrauben meine Voirfreude weiter nach oben- bin weiterhin sehr gepannt......

  8. #18

    Standard AW: Vogel- und Wildlifefotografie Tansania 2018

    Jambo!

    Sehr schöne Bilder, das Afrikavirus meldet sich schon wieder bei mir - am 27.12. geht es auch für mich endlich wieder nach Afrika, diesmal 10 Tage Kenia. Wir sind diesmal nur in der Masai Mara. Eine ganz ähnliche Tour wie Du haben wir 2015 (Kenia und Tansania 2015) gemacht. Insbesondere der Ngorongoro-Krater hat mich damals ausserordentlich beeindruckt. Er wurde zu Recht von Prof. Grzymek als das "8. Weltwunder " bezeichnet. Bin auf weitere Bilder gespannt. Es wäre schön, wenn Du auch noch etwas zu euren Zwischenstationen (Camps / Lodges?) schreiben würdest - wie wart ihr unterwegs?

    Frue mich auf weitere Beiträge von Dir.

    LG, Gerd-Uwe

  9. #19
    ehemaliger Benutzer
    Gast

    Standard AW: Vogel- und Wildlifefotografie Tansania 2018

    Einmal mehr klasse Bilder von einer bestimmt tollen Reise - Chapeau!

    Deine Frau mit der neuen Linse klar gekommen?

  10. #20
    Free-Member Avatar von Bofrostmann
    Registriert seit
    03.05.2012
    Beiträge
    1.023

    Standard AW: Vogel- und Wildlifefotografie Tansania 2018
    Thread-Eröffner

    Herzlichen Dank euch allen! Freut mich sehr, wenn die Aufnahmen gefallen.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von THBiker Beitrag anzeigen
    Bezüglich Ausrüstung kann ich das nur bestätigen, auch das 500er war mir oft zu lang. Ich habe mir deshalb auch gerade das 200-400 geholt (bzw. bekomme es bald). Ich bin aber auch schon am überlegen, ob ich als Ergänzung noch ein 600 III irgendwann dazu hole oder lieber etwas lichtstarkes.
    Glückwunsch zu der Entscheidung, du wirst sie nicht bereuen :-)


    Zitat Bezug auf die Nachricht von THBiker Beitrag anzeigen
    Der Löwe ist mir etwas zu beengt, da hätte ich mir dann eher einen Blick in die Kamera gewünscht oder links etwas mehr Platz. Das Gras stört mich auch ein wenig am Kinn des Löwen. Ich weiß, dass es wildlife ist aber Oli fotografiert auf einem so hohen Niveau, dass ich hoffe, dass die Anmerkung ok ist.
    Oli, meinst du wirklich, dass der Löwe noch jung ist? Ich hätte jetzt eher so um die 5 Jahre geschätzt.
    Da geb ich dir recht - aber ich kann nicht nur Hammeraufnahmen zeigen, sonst wäre der Thread mit 5 Bildern fertig (aber deine ehrliche Meinung schätze ich dennoch sehr, das findet man im Internet ja quasi nicht). Die Alterseinschätzung habe ich durch unseren Guide getroffen, der hatte ihn auf drei Jahre geschätzt...wobei wenn ich mir überlege, was er sonst alles an Mist erzählt hat, verlasse ich mich vielleicht eher auf deine Meinung (da hatten wir dieses Mal absolut kein Glück - aber das ist ein anderes Thema...).


    Zitat Bezug auf die Nachricht von Stefan Betz Beitrag anzeigen
    Einmal mehr klasse Bilder von einer bestimmt tollen Reise - Chapeau!

    Deine Frau mit der neuen Linse klar gekommen?
    Vielen Dank Stefan! Sie fand das 200-400 genial - wir werden wohl das 300er verkaufen

    Zitat Bezug auf die Nachricht von surgeon Beitrag anzeigen
    Sehr schöne Bilder, das Afrikavirus meldet sich schon wieder bei mir - am 27.12. geht es auch für mich endlich wieder nach Afrika, diesmal 10 Tage Kenia. Wir sind diesmal nur in der Masai Mara.
    Vielen Dank Gerd-Uwe - da wünsche ich dir schonmal eine schöne Reise!

    Zitat Bezug auf die Nachricht von surgeon Beitrag anzeigen
    Insbesondere der Ngorongoro-Krater hat mich damals ausserordentlich beeindruckt. Er wurde zu Recht von Prof. Grzymek als das "8. Weltwunder " bezeichnet. Bin auf weitere Bilder gespannt. Es wäre schön, wenn Du auch noch etwas zu euren Zwischenstationen (Camps / Lodges?) schreiben würdest - wie wart ihr unterwegs?
    Ngorongoro fanden wir recht enttäuschend...viel zu voll und vermutlich hatten wir etwas Pech mit den Sichtungen, da hatten wir in der Zentralserengeti deutlich mehr Glück.

    Wir waren in folgenden Camps untergebracht - wann immer sinnvoll hatten wir versucht, im Park zu übernachten, um das schöne Licht möglichst mitnehmen zu können:

    - Arusha NP: African View Camp (außerhalb aber ca 1 km vom Tor, war die Ankunftsübernachtung)
    - Lake Manyara: Oremiti Camp (auch außerhalb, innerhalb nur unverhältnismäßig teuer möglich, dazu durch den dichten Baumbewuchs wenig Chancen auf schönes Licht)
    - Lake Natron: Natron River Camp (nicht sonderlich zu empfehlen, aber für eine Nacht okay)
    - Mara River: Chaka Camp (absolut spitze)
    - Zentralserengeti: Acacia Central Camp (auch sehr schön und gut gelegen)
    - Ngorongoro: Ang-Aka Camp (direkt am Kraterrand)
    - Tarangire: Tarangire View CAmp (sehr empfehlenswert und mitten bei den Tieren - Elefanten 5 Meter neben dem Zelt)
    - Mafia Island: Kinasi Lodge (absolut spitze, inklusive Tauchcenter)


    So, jetzt aber noch ein paar Bilder...einmal eine Aufnahme außerhalb der Parks, der große Singhabicht. Diese Greife haben wir immer wieder am Straßenrand gesehen, ähnlich wie bei uns die Bussarde


    In Uganda 2015 hatten wir großes Pech mit den Elefanten...letzten Endes haben wir mehr Schuhschnäbel als Elefanten gesehen! Okay, kann auch nicht jeder von sich behaupten - aber war dennoch etwas enttäuschend, da meine Frau absolut begeistert von den großen Dickhäutern ist. Das war dieses Mal anders...mehr als 300 Individuen hatten wir in den zwei Wochen Safari entdecken können! Hier mal eine erste Aufnahme eines Heranwachsenden.


Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •