Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 51

Thema: Erste Erfahrungen mit der Novoflex Q-Base II

  1. #11

    Standard AW: Erste Erfahrungen mit der Novoflex Q-Base II

    Zitat Bezug auf die Nachricht von KRK Beitrag anzeigen
    auch darauf würde die Novo-Klemme prima passen, wie auf jeden anderen Kopf ohne eigene festinstallierte Klemme, wie es leider bei vielen Kugelköpfen usus ist.
    Ich vermute es war eher das gemeint.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  2. #12

    Standard AW: Erste Erfahrungen mit der Novoflex Q-Base II
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Wilhelm FW Beitrag anzeigen
    Für mich etwas irritierend, dass niemand die hier:
    http://www.flm-gmbh.de/stativkoepfe/...epfe/index.php
    Ich hatte in meinen "jüngeren" Jahren noch den Linhof Profi III und den FLM 38 FT und die haben mir damals nicht viel Spaß bereitet. Bin damals auf den ersten Novoflex Classicball 5 umgestiegen, der damals noch diese schreckliche gummierte Panoramaplattenklemmschraube hatte.

  3. #13
    Full-Member
    Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    2.217

    Standard AW: Erste Erfahrungen mit der Novoflex Q-Base II

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Radomir Jakubowski Beitrag anzeigen
    Welche Schnellwecheleinheit nutzt Ihr momentan am Liebsten und Warum?
    Nun, die Novoflex Q-Base II wiegt 120 Gramm und kostet 149 EUR. Das ist mir bei mehreren Systemen an Stativen und Kameras/Objektiven einfach zu teuer.

    Die Manfrotto Schnellwechselplatte 410PL wiegt nur 90 g und kostet ca. 20 Euro. Und nach meinen jahrelangen Erfahrungen super stabil.

    Die Schnellwechselplatte ist dünn und kann somit stets unter der Kamera verbleiben. Durch die im Lieferumfang befindlichen Stativschrauben kann die Platte sowohl die Schnellwechselplatte sowohl an Kameras mit 1/4'' Innengewinde wie auch 3/8'' Innengewinde angebracht werden.

    Die Novoflex Q-Base II muss man einrasten lassen und mit dem blauen „Lock/Open“ Pin feststellen. Bei der Manfrotto Schnellwechselplatte 410PL muss man ebenso nur die Kamera einrasten lassen (dann hält es schon) und wenn man will kann man noch den Federhebel etwas fester ziehen. Zum Lösen muss man aus Sicherheitsgründen sowohl den Hebel als auch den Sicherheitsknopf drücken.

    Ähnlich wie bei Novoflex gibt es hochwertige Kugelköpfe, aber auch Getriebeneiger (gibt es diese auch bei Novoflex?), für die Manfrotto Schnellwechselplatte 410PL.

    Was mir etwas an der Manfrotto Schnellwechselplatte 410PL missfällt ist dass man die Kamera nicht mehr waagerecht auf einen Tisch legen kann. Für sehr kleine Kameras ist sie auch etwas überdimensioniert. Aber für DSLRs und Mittelformatkameras ideal.

    Was mir sehr gut neben der Stabilität und dem geringen Preis gefällt sind die 1/4 Zoll und 3/8 Zoll Gewinde.

  4. #14

    Standard AW: Erste Erfahrungen mit der Novoflex Q-Base II

    Von der 410PL hab ich auch 2 Stück. Auf einer ist eine Q-Base festgeschraubt. Die andere verstaubt etwas. Von der Bedienung her hat die 410PL was, aber um das 200-400 auf nem Gimbal zu nutzen? Oder nach Extendermontage wieder im Schwerpunkt klemmen? Mein Getriebeneiger hat die eben integriert, sonst käm ich nicht auf die Idee das Ding zu nutzen.

  5. #15
    ehemaliger Benutzer
    Gast

    Standard AW: Erste Erfahrungen mit der Novoflex Q-Base II

    Von denen habe ich schon 2 geschrottet. Beide Male oben am Stativteller. Zitat meines Vaters (Maschinenbautechniker): Ganz schön schrottig konstruiert. Er hat es dann getunt 😀

  6. #16
    Full-Member
    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.046

    Standard AW: Erste Erfahrungen mit der Novoflex Q-Base II

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Radomir Jakubowski Beitrag anzeigen
    Ich hatte in meinen "jüngeren" Jahren noch den Linhof Profi III und den FLM 38 FT und die haben mir damals nicht viel Spaß bereitet.
    hmmmhhh...in deinen "jüngeren Jahren"? warst Du bis vor einigen Monaten nicht Leiter der Jugendabteilung bei der GDT ?

    Also ich kann nur von dem sprechen, was ich persönlich in der Hand hatte und da hat mich der FLM 48 überzeugt. Hatte das 500er f4 drauf und das Ding wackelte nicht einen mm zur Seite. Und seitlich gekippt war es, austariert, ein astreiner Gimbal. Demnächst werde ich wohl viel mit dem 500er PF machen und bei 1460gr plus Cam sollte der Kopf reichen.

  7. #17

    Standard AW: Erste Erfahrungen mit der Novoflex Q-Base II

    Ich habe die ältere Q=Base und einen Schnellspanner von RRS in Betrieb.

    Ich mag die Idee der Q=Base.
    Geraffel draufklicken, Hebel mit dem Daumen bedienen, sitzt. Eine Rückmeldung, dass es eingerastet ist höre ich durch den "Klick".
    Vom RRS ist mir schon mal ein 500er gerutscht, weil mir dieses Feedback fehlt.
    Soweit, so gut.

    Schlecht wird es, wenn ich das Zeugs wieder von der Base abnehmen will. Ich breche mir gefühlt jedes mal den Daumen und Zeigefinger, wenn ich versuche die Arretierung zu öffnen und festzustellen.
    Hier ist der RRS mit seinem langen Hebel besser, weil einfacher zu bedienen. Hebel mit dem Daumen lösen, Zeugs einfach rausnehmen.

    Ich mag an der Q=Base ebenfalls nicht, dass die Klemmung seitlich zur Achse versetzt ist.
    Geändert von Brummel (20.11.2018 um 19:18 Uhr)
    Gruß Wolfram

    flickr - Eine Auswahl

  8. #18
    Full-Member
    Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    2.217

    Standard AW: Erste Erfahrungen mit der Novoflex Q-Base II

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Narrenkoenig Beitrag anzeigen
    Von der 410PL hab ich auch 2 Stück. Auf einer ist eine Q-Base festgeschraubt. Die andere verstaubt etwas. Von der Bedienung her hat die 410PL was, aber um das 200-400 auf nem Gimbal zu nutzen? .
    Für den Gimbal ist ein System günstig was etwas verschoben werden kann. Das ist mit dem 410PL leider nicht möglich.

    Neuerdings gibt es auch Stativ ringe mit Arca Swiss Haltung direkt vom Hersteller des Objektives. Das ist natürlich optimal.

    Eine Adapter auf Adapter Lösung ist nicht gut.

    Ist die Novoflex Q-Base II Arca Swiss kompatibel?

    Wie schon geschrieben nutze ich die 410PL hauptsächlich aus Kostengründen.

  9. #19

    Standard AW: Erste Erfahrungen mit der Novoflex Q-Base II

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Motivklingel Beitrag anzeigen
    Neuerdings gibt es auch Stativ ringe mit Arca Swiss Haltung direkt vom Hersteller des Objektives. Das ist natürlich optimal.
    Stativ ringe mit Arca Swiss Haltung? Von Canon für das 200-400?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Motivklingel Beitrag anzeigen
    Eine Adapter auf Adapter Lösung ist nicht gut.
    Da mein sonstiges Geraffel komplett Arca Swiss kompatibel ausgestattet ist bietet sich das aber an.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Motivklingel Beitrag anzeigen
    Ist die Novoflex Q-Base II Arca Swiss kompatibel?
    Ja

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Motivklingel Beitrag anzeigen
    Wie schon geschrieben nutze ich die 410PL hauptsächlich aus Kostengründen.
    Und ich nur weil sich der MA 405 nicht auf Schwalbenschwanz umbauen läßt.

  10. #20
    Full-Member
    Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    2.217

    Standard AW: Erste Erfahrungen mit der Novoflex Q-Base II

    Zumindest gibt es inzwischen auch von Manfrotto Arca Swiss kompatible Köpfe, vielleicht irgendwann auch der Getriebeneiger.

    Sigma und Tamron bieten neuerdings meines Wissens ebenfalls Arca Swiss kompatible Objektive. Sind andere Hersteller bekannt die Arca Swiss kompatible Objektivschellen anbieten?

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •