Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 75

Thema: Hoffentlich legt man dem Abmahnverein DUH endlich das Handwerk......

  1. #1
    Free-Member Avatar von IR. Gendwer
    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    3.686

    Standard Hoffentlich legt man dem Abmahnverein DUH endlich das Handwerk......
    Thread-Eröffner

    Ein gross Sponsor ist Toyota, ein Schelm wer böses dabei denkt.

    https://www.handelsblatt.com/politik.../23650394.html

  2. #2

    Standard AW: Hoffentlich legt man dem Abmahnverein DUH endlich das Handwerk......

    Dafür gibt es schon eine Petition
    https://www.openpetition.de/petition...welt-hilfe-duh

    Finde echt schlimm was aktuell abgeht.
    Unser Bundesumweltministerium erwägt übrigens eine Steuererhöhung für Benzin und Diesel auf 2 Euro pro Liter.

    Und wenn die Rente nicht reicht fragen sie Dich warum Du nicht privat gerspart hast.

  3. #3

    Standard AW: Hoffentlich legt man dem Abmahnverein DUH endlich das Handwerk......

    Mag zwar unbequem sein, aber, was der Verein tut ist ja scheinbar notwendig, wenn die Politik ihre Pflichten vernachlässigt.

    Schließlich war es die Politik (und damit wir Bürger), die die Grenzwerte beschlossen haben, und die es versäumt, diese Grenzwerte auch durchzusetzen.

    Nicht zu Letzt muß man dem Verein bescheinigen, daß er Großes bei der Förderung der Entwicklung von alternativen Antriebskonzepten in unserem Land geleistet hat - endlich passiert mal was.

    Ohne solche Klagen und den daraus resultierenden Fahrverboten würden unsere Autobauer doch immer noch an ihrer Schummel-Software für altmodische Verbrenner herum schrauben...

    Jetzt müssen sie umdenken.

    just my 2Cent

    Harry

  4. #4

    Standard AW: Hoffentlich legt man dem Abmahnverein DUH endlich das Handwerk......

    Statt über die DUH sich zu beschweren, sollte man die Autolobby endlich in die Pflicht nehmen.

  5. #5
    Free-Member Avatar von hs
    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    6.935

    Standard AW: Hoffentlich legt man dem Abmahnverein DUH endlich das Handwerk......

    Zitat Bezug auf die Nachricht von TimFokus Beitrag anzeigen
    Statt über die DUH sich zu beschweren, sollte man die Autolobby endlich in die Pflicht nehmen.
    Der Schaden, den die Automobilindustrie selbst verschuldet hat, ist ein Bruchteil was sie sich ersparen wollte.

    Erst wollte man durch Schummelei besser dastehen, hinterher aber keine "teure" Hardwarelösung nachbessern.

    Mir ist das Ganze eh ziemlich egal, aber es ist Irrsinn Mehrverbrauch und Versottung als "Softwarelösung" anzubieten.

    https://www.youtube.com/watch?v=X9Eij7eibo4&t=142s

  6. #6

    Standard AW: Hoffentlich legt man dem Abmahnverein DUH endlich das Handwerk......

    Zitat Bezug auf die Nachricht von TimFokus Beitrag anzeigen
    Statt über die DUH sich zu beschweren, sollte man die Autolobby endlich in die Pflicht nehmen.
    Genau das ist doch das Problem. Die Autoindustrie wird nicht in die Pflicht genommen und letztendlich bist Du es der sich wegen der Klagen der DHU ein neues Auto kaufen muss.

    Aber ihr habt schon Recht. Denn wenn man sich jetzt ein Autro kaufen muss dann freut sich
    - die Autoindustrie weil sie wieder kassiert
    - die Politik weil die Autoindustrie die Menschen in Lohn und Brot bringt
    - die DHU weil sie das alles in die Wege geleitet hat.

    Und Du freust Dich über das neue Auto. Vorausgesetzt du kannst es Dir leisten.

  7. #7
    Free-Member Avatar von hs
    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    6.935

    Standard AW: Hoffentlich legt man dem Abmahnverein DUH endlich das Handwerk......

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Holger Leyrer Beitrag anzeigen
    Und Du freust Dich über das neue Auto. Vorausgesetzt du kannst es Dir leisten.
    Holger, wer zuckt verliert. Ich bin mir ziemlich sicher ich kann auch in 2 Jahren noch fast überall mit meinen fast 15 Jahre alten Berlingo Diesel hin fahren, auch nach Darmstadt (wo meine Tochter studiert und ich da dann quasi "Anlieger" wäre). Sofern der Berlingo durchhält, ich versuche den nochmal durch den TÜV zu bringen.

    Das Thema ist eh völlig pillepalle wenn man andere "ökoligische Katatstrophen" daneben stellt (z.B. Mikroplastik).Oder eben die Vergeudung von Rohstoffen wenn man quasi Neuware verschrottet. Was belastet die Umwelt mehr? Die Produktion eines neuen Diesel Euro 6 (D ... E ... F) oder aber den alten Berlingo zum Wegfahren von Gartenabfällen weiter zu verwenden?

    Der Diesel Hype bringt niemanden was ausser der Automobilindustrie. Und eben auch der amerikanischer Automobilindustrie, die lange das nachsehen hatte, aber eben die Schummellei aufgedeckt haben.

    Die Pflicht liegt bei den deutschen Automobilherstellern dies gerade zu rücken, die haben aber keine Eier, da dies der Dividende der Aktionäre abträglich wäre.

    Genau so schaut's aus.
    Geändert von hs (19.11.2018 um 20:25 Uhr)

  8. #8
    Free-Member Avatar von IR. Gendwer
    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    3.686

    Standard AW: Hoffentlich legt man dem Abmahnverein DUH endlich das Handwerk......
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von TimFokus Beitrag anzeigen
    Statt über die DUH sich zu beschweren, sollte man die Autolobby endlich in die Pflicht nehmen.
    Tut leider keiner, selbst die DUH bedient sich lieber bei Städten und Gemeinden was einfach ist da sie eben nicht die Eier in der Hose haben für eine Klage gegen die Autoindustrie.

    Gemeinnützig geht anders, bleibt als Rest "Gemein" und Abzocker übrig.

  9. #9

    Standard AW: Hoffentlich legt man dem Abmahnverein DUH endlich das Handwerk......

    Zitat Bezug auf die Nachricht von IR. Gendwer Beitrag anzeigen
    …selbst die DUH bedient sich lieber bei Städten und Gemeinden was einfach ist …
    Vielleicht weil Städte und Gemeinden einfach für Verkehrsführung und Umweltstandards zuständig sind?
    Es wiederholt sich nur was vor langer Zeit mit den Umweltzonen schon mal da war. Jahrelang ignorieren und wegschieben bis es eben knallt.

  10. #10

    Standard AW: Hoffentlich legt man dem Abmahnverein DUH endlich das Handwerk......

    Man kann über die Grenzwerte denken, was man will. Wir messen falsch und deshalb gibt es dann auch die Fahrverbote.
    Ich finde jetzt leider den Link nicht mehr. Aber in irgend einer Stadt wurden diese an einer Stelle überschritten. Und das, obwohl die Straße wegen einer Veranstaltung gesperrt war.
    Andere Länder stellen die Meßstationen auf 30 Meter hohe Dächer. Und wir direkt an die Straße und auch noch so, dass sie über 180° abgedeckt sind.
    Die Grenzwerte gelten in der ganzen EU. Und in welchen Ländern gibt es gleich nochmal Fahrverbote? Sind die Autos in anderen europäischen Städten denn so sauber?

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •