Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 41 bis 49 von 49

Thema: EOS R und lange Brennweiten

  1. #41
    Free-Member Avatar von sting_
    Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    2.420

    Standard AW: EOS R und lange Brennweiten

    Zitat Bezug auf die Nachricht von f9 Beitrag anzeigen
    Da gebe ich Eric vollkommen recht, wenn er sagt, dass sich die D850 so anfühlt, als hätte Nikon da alles reingepackt was technisch und wirtschaftlich ging. Bei der R habe ich leider eher den gegenteiligen Eindruck.
    Mit der D850 ist Nikon tatsächlich was ganz Besonderes gelungen, das steht für mich außer Zweifel.
    Bis man die Performance in den Extrembereichen bei den Spiegellosen ähnlich hinbekommt, wird noch einige Zeit vergehen (so wie es Radomir verkürzt dargestellt hat).

    Als ausgesprochener Befürworter der Spiegellosen will ich die Firmware/Hardware-Diskussion hier nicht weiter strapazieren.
    Praktisch alle Funktionen aus dem Bildsensor abzuleiten, ist aber aufwendiger, komplexer und hardwareintensiver als sich das viele vorstellen.
    Speziell, wenn der mechanische Verschluss auch noch im Weg steht. Bei einem Mobiltelefon ist das nicht der Fall. ;-)
    Dabei muss gleichzeitig dennoch mindestens die hohe Leistung der Bildsensoren der letzten DSLR Generation erreicht werden.

    Auch wenn Canon R/Nikon Z noch einiges an Potenzial für neue und verbesserte Modelle aufweisen, muss aber schon auch so fair bleiben, dass es sich bei den "Mängeln" hauptsächlich um den Extrembereich der Performance handelt, den viele gar nie benötigen.

  2. #42
    Full-Member
    Registriert seit
    25.11.2015
    Beiträge
    1.925

    Standard AW: EOS R und lange Brennweiten
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von TommiP Beitrag anzeigen
    Das bestätigt mich immer mehr, dass die R meine 5D4 nicht ersetzen kann, ich habe leider keine 1DX2 als backup....
    Dass die aktuelle R keine Actionkamera ist, ist ja mittlerweile nix Neues. Aber was sie bei Portraits leistet, stellt alles bisherige bei Canon komplett in den Schatten - auch meine beiden 5D IV und 1DX II. 100% "Trefferrate" durch den Augen AF der EOS R - und ob die da 1 oder 3 oder 5 Bilder pro Sekunde leistet, ist da vermutlich den meisten egal.

    Aber eigentlich ist das jetzt reichlich OT, denn Augen AF und lange Brennweiten klappt wohl eher nicht. Zumindest nicht bei Tieraugen.
    Beste Grüße, Jens

    Bilder bei Flickr, die Flickr-Alben und die ersten Bilder mit der neuen EOS R. Meine aktuelle Ausrüstung findet man im Profil hier im Forum.

  3. #43
    Full-Member
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    425

    Standard AW: EOS R und lange Brennweiten

    Ich mache einfach zu wenig Einzelportraits, als dass ich das Feature wirklich brauche. Sind mehrere Personen auf dem Bild möchte ich lieber selbst die Entscheidung treffen. Aber bei Fotografen die Modells fotografieren sieht die Sache wirklich anders aus.
    Für meine Sachen ist sie einfach zu schwach auf der Brust und als zweitkamera zu teuer.

    Ich hätte keine 5d4 wenn mir ein einfacher stabiler AF gereicht hätte. So langsam verstehe ich warum Canon die R in der Nähe der 6d2 sieht...

    Man sollte meiner Meinung nach sich die Stärken und Schwächen klarmachen, bevor man soviel Geld ausgibt, im gebrauchtmarkt sieht man wohl nicht umsonst neben der 5d4 die R...

  4. #44

    Standard AW: EOS R und lange Brennweiten

    Zitat Bezug auf die Nachricht von sting_ Beitrag anzeigen
    Natürlich richtig, im Prinzip ist es egal, warum etwas nicht geht.
    Nur soll man nicht die Hoffnung nähren, man könnte mit einem späteren Firmwareupdate der EOS R auf die Leistung einer 1Dx kommen.
    Sie muss nicht unbedingt auf 1er Niveau sein auch wenn ich das mal geschrieben habe. Bin von der 1Dx zur 5DsR gewechselt weil ich mit der 5er mehr Vorteile habe.
    Die R bringt mir keinen Vorteil daher warte ich bis Canon ein paar Häppchen mehr liefert. Und wenn es mir dann immer noch nicht reicht warte ich auf die nächste Häppchen.
    Soll heißen, wenn es die nächste R nicht wird dann vielleicht die Übernächste oder die danach. Bin zur Zeit recht entspannt was das angeht.

  5. #45

    Standard AW: EOS R und lange Brennweiten

    sehe ich genauso,....

    wobei ich immer noch drauf warte, dass man sich die Kameras über zu buchende Apps zurechtbasteln kann ;-)

  6. #46

    Standard AW: EOS R und lange Brennweiten

    Zitat Bezug auf die Nachricht von JensLPZ Beitrag anzeigen
    Sorry, Reiner, das ist eine sinnlose und einfach falsche Verallgemeinerung. Das mag - warum auch immer - bei Dir zutreffen, aber vielleicht schaust Du mal, womit die meisten Bilder der Profis dieser Welt gemacht werden. Ich denke nicht, dass diese Leute von "Canon-Schrott" sprechen - im Gegenteil.
    Wenn ich mir eine Kamera kaufe erwarte ich, das sie zumindest das leistet was meine vorherige schon konnte, wenn permanent AF -Ausreißer in einem Tagesjob auftreten und dieses Problem nicht in den Griff zu bekommen ist, und viele Andere mit den gleichen Problemen kämpfen, dann interessiert mich die Ansicht der Profis dieser Welt nicht die Bohne.

    Meine Devise war immer der erste Ärger ist der geringste Ärger und deshalb habe ich mir die Probleme vom Hals geschafft.

    Gruß Reiner

  7. #47
    Free-Member
    Registriert seit
    16.11.2012
    Beiträge
    81

    Standard AW: EOS R und lange Brennweiten

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Reiner Jacobs Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir eine Kamera kaufe erwarte ich, das sie zumindest das leistet was meine vorherige schon konnte, wenn permanent AF -Ausreißer in einem Tagesjob auftreten und dieses Problem nicht in den Griff zu bekommen ist, und viele Andere mit den gleichen Problemen kämpfen, dann interessiert mich die Ansicht der Profis dieser Welt nicht die Bohne.

    Meine Devise war immer der erste Ärger ist der geringste Ärger und deshalb habe ich mir die Probleme vom Hals geschafft.

    Gruß Reiner
    Das kann ich nur unterschreiben, außerdem haben ja wohl auch einige namhafte Profis gewechselt.
    Wer schon mal die Arroganz des CPS am eigenen Leib erfahren hat, weiss sehr wohl, was es bedeutet, wenn man von diesem
    Konzern mit seinem, ja nicht gerade billigem Equipment, im Regen stehen gelassen wird.
    Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, daß ich seit meinem Wechsel wieder mehr fotografiere als teste.

    Und das mit Erfolg, obwohl derselbe Depp hinter der Kamera steht, mit einer Kamera - Objektiv - Kombi,
    die so von der Ladentheke aus sofort funktionierte, wie es sein soll.

  8. #48
    Free-Member
    Registriert seit
    28.06.2007
    Beiträge
    57

    Standard AW: EOS R und lange Brennweiten

    Zitat Bezug auf die Nachricht von caromelly Beitrag anzeigen
    Und das mit Erfolg, obwohl derselbe Depp hinter der Kamera steht, mit einer Kamera - Objektiv - Kombi,
    die so von der Ladentheke aus sofort funktionierte, wie es sein soll.
    mega..so geht es mir mit der R ^^

  9. #49

    Standard AW: EOS R und lange Brennweiten

    Zitat Bezug auf die Nachricht von caromelly Beitrag anzeigen
    Wer schon mal die Arroganz des CPS am eigenen Leib erfahren hat, weiss sehr wohl, was es bedeutet, wenn man von diesem
    Konzern mit seinem, ja nicht gerade billigem Equipment, im Regen stehen gelassen wird.
    Liest man ja immer wieder mal, aber das sollte man vielleicht mal von zwei Seiten betrachten. Ich hab da schon "Kunden" live erlebt (die vor mir dran waren als der CPS noch via Foto-Maerz in Berlin vertreten war), da konnte man sich sowohl vom Ton des Kunden her als auch in der Sache die er wollte nur an den Kopf fassen.
    Ja stimmt, eine zeitlang musste ich jede neue Kamera von CANON und jedes Objektiv nervigerweise zur Justage gaben damit es richtig funktioniert.
    Aber weder vom Service in Berlin noch dem in Willich konnte ich je was schlechtes sagen, eher im Gegenteil. Und ein dusseliger Servicemitarbeiter oder ein unfähiger Techniker kommt überall vor, egal mit welcher Marke Du knipst.
    Ich hatte im November einiges mit dem CPS jetzt in Willich zu klären (Berlin hat zugemacht), und man hat stets umgehend und freundlich geantwortet, es ging schnell und die Technik funktioniert jetzt wieder besser als zu Neukauf. Ja was CANON ab Werk manchmal liefert ist...*hust*...aber mit den Servicestellen hatte ich noch nie Probleme und immer haben sie es hingekriegt, ich habe Ersatzgeräte gekriegt und man war stets freundlich.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von caromelly Beitrag anzeigen
    außerdem haben ja wohl auch einige namhafte Profis gewechselt.
    Wieviele davon in Wahrheit von irgendeinem Marketing in irgendeiner Form gesponsort werden, weiss auch keiner genau. Ist bei Fuji und Sony ganz genauso, die einschlägigen Namen sind auch hier bekannt.
    Gruss Frank

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •