Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Aus alten Zeiten…

  1. #11
    Free-Member
    Registriert seit
    21.09.2005
    Beiträge
    262

    Standard AW: Aus alten Zeiten…

    goertz.JPG
    Ich wollte euch auch ein wunderschönes Exemplar von Kamera zeigen, das trotz seines hohen Alters noch funktioniert. Der Hersteller steht leider nicht mehr darauf, aber das Objektiv ist von C.P.Goerz Berlin. Ich vermute mal, die Kamera auch. Baujahr um 1900. Ein Druckluftverschluss von Bausch und Lomb- die Firma gibt es noch, stellt Brillen her (Ray Ban). Und alles funktioniert tadellos. Mangels 18x24-Platten habe ich einen Karton in die Kassette gelegt und Planfilm mit Tesa darauf festgemacht. Die Negative sind durchaus brauchbar.
    Als Ergänzung: Vermutlich wurden damit im ganzen Dasein weniger Bild fotografiert als heute bei einer einzigen Session...

  2. #12
    Free-Member Avatar von Otto_3
    Registriert seit
    26.12.2018
    Beiträge
    29

    Standard AW: Aus alten Zeiten…
    Thread-Eröffner

    Das ist doch ein fabelhaftes Beispiel für edle Handwerkskunst, was für ein wunderbares Gerät!
    Vielen Dank fürs zeigen.

    Allzeit hohen Wirkungsgrad!
    Otto

  3. #13
    Free-Member Avatar von Otto_3
    Registriert seit
    26.12.2018
    Beiträge
    29

    Standard AW: Aus alten Zeiten…
    Thread-Eröffner

    Von der Mattscheibe zum Display.
    Ich habe mal die 60 D huckepack genommen an der edlen Reisekamera von Eugen Loeber, gebaut so etwa um 1890 bis 1895, um zu schauen, was die Optik der Reisekamera, ein Rapid Aplanat Ser. D F.8 No. 2 F=200mm, an der 60 D so hergibt. Der erste Eindruck, die Bilder sind arg flau, da muss Photoshop Elements einiges nachregeln. Aber man kann durchaus Bilder damit machen.


    Frühblüher im Garten:


    Ein geduldiges Modell:


    Dasselbe Modell, aber mit der 1Dx, dem Laowa 2,8/60 und dem „Außenbordmotor“ zum Stapeln der Bilder:


    Beste Grüße
    Otto

  4. #14
    Free-Member Avatar von Otto_3
    Registriert seit
    26.12.2018
    Beiträge
    29

    Standard AW: Aus alten Zeiten…
    Thread-Eröffner

    Vielleicht hat es damit angefangen:

    Die Dacia wurde in den 50-ziger Jahren in Reutlingen gebaut. Meniskuslinse mit der Öffnung 1:9, Entfernungseinstellung am Objektiv. Die Belichtungszeiten sind „Moment“ (etwa 1/40 sec) und „Zeit“ (B). Das Format ist 6cm x 6cm auf Rollfilm. Man brauchte daher nur einen Sucher. Die Kamera hat sogar einen ¼’’ Stativanschluss.


    Oder war es vielleicht die sehr verbreitete Agfa-Billy?

    Agfa Billy Record, eine Rollfilmkamera mit verchromten Kanten im Format 6cm x 9cm aus den Dreißiger Jahren von Agfa. Objektiv ein Anastigmat Ingestar 1:8,8/100 mm. Entfernungseinstellung am Objektiv mit den Belichtungszeiten 1/25, 1/50 und 1/100 sec. und B. Zwei Stativanschlüsse je 3/8’’. Ein drehbarer „Brilliantsucher“ für Hoch- und Querformat und ein „Sportsucher“. Hoffentlich hat man den Sport auch gefunden.


    Angenehme Erinnerungen wünscht euch
    Otto

  5. #15

    Standard AW: Aus alten Zeiten…

    Belichtungsmessung in alten Zeiten:
    Viele Teilnehmer bei meinen Fotokursen wollten einfach mal wissen wie in früheren Zeiten die Belichtung ermittelt wurde und da habe ich diese AGFA Belichtungsscheibe mitgebracht. Irgendwie sind wir auch zu Ergenissen gekommen die manchmal gar nicht so weit von den gemessen Werten moderner Kameras waren. Hat einen riesigen Spaß gemacht.
    Mit einer kleinen Gruppe von Teilnehmern gibt es jetzt einen " Analogen Kurs - von der Aufnahme bis zum Bild", man gut das ich noch einige Kameras und auch noch ein Fotolabor habe.
    AGFA_Scheibe.jpg

    Ich feue mich selbst mal wieder SW analog zu fotografieren.

  6. #16
    Free-Member
    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    642

    Standard AW: Aus alten Zeiten…

    Ich glaub so eine AGFA Billy hatten wir hier auch mal. Welches Baujahr ist die?

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •