Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: 5DMIV fernsteuern. Was geht, was nicht

  1. #1
    Free-Member Avatar von whitecreek
    Registriert seit
    17.05.2015
    Beiträge
    169

    Standard 5DMIV fernsteuern. Was geht, was nicht
    Thread-Eröffner

    Moin,
    Ich habe Canon Camera connect, DSLR Controller und Helicon remote ausprobiert.
    Mit Wlan bekomme ich so mit ach und krach eine Verbindung zustande. Aber oftmals muss ich alle Einstellungen zurück setzen, weil einfach keine Verbindung zustande kommt.
    Was mache ich falsch?
    Per USB-Kabel bekomme ich garkeine Verbindung hin. Geht das überhaupt? Das Kabel scheint ok zu sein, eine Festplatte kann ich damit ohne Störungen anschließen.
    Von der Bedienung finde ich Helicon am besten. Dafür ist die Canon-App die einzige, bei der der Auslöser der Kamera noch bedienbar ist.
    Habe ich bei den anderen Apps hierzu etwas übersehen?
    Bei Helicon kann man einstellen, ob der Monitor der Kamera ein- oder ausgeschaltet sein soll. Bei den anderen ist der Kamerabildschirm immer an, wozu🤔?
    Zugriff auf die Blitzeinstellungen bietet keine der Apps, oder?
    Wie sind eure Erfahrungen, seid ihr zufrieden?
    Gruß, Michael

  2. #2

    Standard AW: 5DMIV fernsteuern. Was geht, was nicht

    Meine Erfahrungen sind zwiespältig.

    Ich halte mich für den nicht unerfahrensten PC-User aber die WLAN Geschichte mit dem 5DS R hat mich auch Nerven gekostet. Wenn ich mich nicht täusche, habe ich WLAN und Helicon Remote gar nicht hinbekommen. Ansonsten ist das alles wenig intuitiv und auch nicht immer stabil. Canon Camera Connect hat mir bei zweiten Versuch es zu benutzen wieder fast dieselbe Zeit abgerungen, wie beim erstem Mal.

    Helicon Remote per Kabel ist eigentlich ziemlich stabil und funktioniert gut, wenn man nicht ein Versionsproblem hat. Dieses Probleme gab es zumindest mal ganz massiv. Weshalb man zumindest bei einem tadellos funktionierenden Helicon Remote nicht gedankenlos und ohne Not updaten sollte. Am besten auch immer die funktionierende Version aufbewahren, damit man im Notfall zur alten Version zurück kann. Mit Helicon Remote bin ich echt zufrieden, auch wenn ich sicher nicht der Power-User bin, der das Programm sehr regelmäßig einsetzt.

    Ansonsten habe ich meist nur aus Spieltrieb mit den Sachen herumgespielt, in meinem Haupteinsatzgebiet brauche ich das nicht und für die anderen Sachen bleibt mir leider zu wenig Zeit.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  3. #3
    Free-Member Avatar von whitecreek
    Registriert seit
    17.05.2015
    Beiträge
    169

    Standard AW: 5DMIV fernsteuern. Was geht, was nicht
    Thread-Eröffner

    Hallo,
    Ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich die Kamera mit dem Android Handy steuern möchte.
    Mit PC und EOS Utility geht alles bestens.
    Mit dwm Handy muss ich jedes dritte bis vierte mal die Verbindungsoarameter zurück setzen.
    Besonders auffällig ist, dass dies grundsätzlich nötig ist, wenn ich zwei verschiedene Apps benutzen wollte.
    Bei Helicon bekomme ich die Meldung, dass dir App für ältere Betriebssyteme entwickelt wurde und es zu Kompatibilitätsproblemen kommen kann. Läuft aber stabil, und eine neuere Version gibt's eh zur Zeit nicht

  4. #4

    Standard AW: 5DMIV fernsteuern. Was geht, was nicht

    Wenn Du ein USB Kabel benutzen willst muss dies normalerweise ein OTG Kabel sein und das Handy muss OTG auch unterstützen.
    Da ich öfters Zeitraffer mache benutze ich QDSLR Dashboard da dies eine spezielle Timelapse Funktionalität besitzt welche die Kamera Parameter automatisch nachstellt. Kannst es ja mal anschauen.

    Gruss Rolf

  5. #5
    Free-Member Avatar von whitecreek
    Registriert seit
    17.05.2015
    Beiträge
    169

    Standard AW: 5DMIV fernsteuern. Was geht, was nicht
    Thread-Eröffner

    ... na, ich weiß nicht. Es gibt keine Probeversion, nur die 10€Version, und es berichten viele User, dass insbesondere mit Huawei P20 die App abstürzt oder keine Verbindung aufbaut. Leider habe ich genau dieses Handy.

  6. #6
    Full-Member Avatar von FrankD
    Registriert seit
    15.09.2014
    Beiträge
    1.387

    Standard AW: 5DMIV fernsteuern. Was geht, was nicht

    Es ist irgendwie schade, dass Canon es nicht schafft, ihr im Prinzip wirklich tolles EOS Utility quasi 1:1 auf Android zu portieren.

    Vielleicht wäre für Dich ein günstiges Windows Tablet mit max. 10 Zoll Bildschirm eine Alternative.
    Nachteil: zusätzliches Smart Gerät zum Mitschleppen
    Vorteil: EOS Utility auch unterwegs dabei.

    Ich persönlich bin inzwischen kein Freund mehr von Android SW, ausser PhotoPills oder PlanItPro!. Wenn es die für Windows gäbe, hätte ich kein androides Smartphone mehr, sondern ein Windows Tablet und mein altes Nokia Knochenhandy fürs Telefonieren.

    Keine Ahnung, was das mal wird oder ob das wirklich was taugen wird: Gole1 ist ein All-in One PC mit Dualboot für Windows 10 Home und Android für 89 US$ Einführungsangebot, später 99 US$. Bis es bei Dir ist sind es dann vermutlich 150 Euro.
    https://www.chip.de/news/All-in-One-..._95017960.html

    Frank
    Bitte recht freundlich!

  7. #7

    Standard AW: 5DMIV fernsteuern. Was geht, was nicht

    Windows und stromsparend/leicht/mobil geht nicht zusammen.
    Nachdem sie bereits mit Windows CE kläglich gescheitert sind haben sie das mit Windows Phone nochmals unter Beweis gestellt.

    Ich nutz sehr gerne -wenn ich das mal brauche- DSLR-Controller auf Smartphone und Tablett(Android)
    Der Witz dabei ist, ein vernünftiges Kabel ohne Adapter-frickelei zu finden.

    ich verwende Dieses.
    Das funktioniert einfach

    Das läuft ausgesprochen zuverlässig - auch bei seltener Nutzung.

  8. #8
    Full-Member Avatar von FrankD
    Registriert seit
    15.09.2014
    Beiträge
    1.387

    Standard AW: 5DMIV fernsteuern. Was geht, was nicht

    Apps wie z.B. DSLRController (habe ich selber lange Zeit gern genutzt) haben halt auch den Nachteil, dass man nach Kamerawechsel oft monatelang oder überhaupt nicht mehr diese Lösung zur Verfügung hat.
    Das liegt leider in der Natur der Sache von Reverse Engineering.
    Mit EOS Utility hat man immer eine funktionierende Lösung.

    In Verbindung mit einer 5DMarkIV + zugehöriger Ausrüstung finde ich ein Windows Tablet nicht zuviel an zusätzlich mitzunehmendem Gerät. Das sollte in vielen Kamera Rucksäcken mit unterzubringen sein.
    Bitte recht freundlich!

  9. #9

    Standard AW: 5DMIV fernsteuern. Was geht, was nicht

    Ich nutze Helicon sowohl an 7D II über USB 3 als auch meine 6D über USB 2, mit beiden Programmen habe ich kein Problem. Erst die Kamera ausrichten mit dem Canon eigenen Programm, dann schließe ich das - sonst geht Helicon nicht, dann nehme ich meine Reihe mit Helicon auf. Wichtig ist halt das Canons DSLR Controller nicht im Hintergrund geöffnet ist.
    Ich habe das an der 6D auch über W-LAN hinbekommen, hatte aber mehrfach kurze Abbrüche der Verbindung, ich denke das lag daran das der Router 2 Etagen tiefer steht. Außerdem ist mir aufgefallen das USB deutlich schneller die RAW an den PC überträgt.

  10. #10
    Free-Member Avatar von whitecreek
    Registriert seit
    17.05.2015
    Beiträge
    169

    Standard AW: 5DMIV fernsteuern. Was geht, was nicht
    Thread-Eröffner

    Leider passt das nicht.
    Huawei P20 = USB C
    5DMIV USB3 (Festplattenanschluss)
    So ein OTG Kabel finde ich nicht.
    Bleibt wohl nur die Adapterlösung

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •