Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Notre-Dame in memoriam

  1. #21
    Free-Member Avatar von sting_
    Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    2.664

    Standard AW: Notre-Dame in memoriam

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Adele Timm Beitrag anzeigen
    ... dann gäbe es doch wahrscheinlich einen gewerblichen Verursacher und damit dessen Versicherung. Oder ist das in Frankreich nicht üblich?
    Alles eine Frage der Deckungssumme, welche mindestens um den Faktur 100 zu niedrig sein dürfte.

  2. #22
    Free-Member
    Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    92

    Standard AW: Notre-Dame in memoriam

    Brandschutz ist im Bereich des Denkmalbaus enorm schwierig. Ich weiß nicht wie das in Frankreich ist, aber in Deutschland macht der Denkmalschutz auch bei nicht sichtbaren Bauteilen "Streß", wenn technische Veränderungen von Nöten sind, um gem. der aRdT und fachgerecht nach heutigem Standard zu bauen oder wieder aufzubauen.
    Wenn es denn durch eine Fahrlässigkeit während der Sanierugsarbeiten entstanden ist, z. B. keine Brandwache nach Arbeiten mit der offenen Flamme gehalten wurde, dann wird das für den ausführenden Betrieb ein/der Todesstoß sein. Die Versicherungssumme wird garantiert nicht reichen, um auch nur annährend eine Deckung des Schadens zu erreichen.
    Nach meinem Kenntnisstand war/ist es wohl der Holzturm, der jede Menge Eichenbalken als Tragwerk hatte und bei dem es wohl die größten Probleme geben könnte, diesen so wie ursprünglich wieder aufzubauen.

  3. #23
    Moderator Avatar von Andreas Koch
    Registriert seit
    21.05.2003
    Beiträge
    5.289

    Standard AW: Notre-Dame in memoriam

    Zitat Bezug auf die Nachricht von sibold Beitrag anzeigen
    Nach meinem Kenntnisstand war/ist es wohl der Holzturm, der jede Menge Eichenbalken als Tragwerk hatte und bei dem es wohl die größten Probleme geben könnte, diesen so wie ursprünglich wieder aufzubauen.
    Der soll wohl auch gar nicht wieder originalgetreu 1:1 aufgebaut werden. Es wurde schon angekündigt, dass für den Neuaufbau des zerstörten Vierungsturms ein europaweiter Architektenwettbewerb ausgeschrieben werden soll.

    Dieser Turm ist ja auch erst im 19. Jhdt. im Rahmen der damaligen Großrenovierung ab dem Jahre 1844 durch Eugène Viollet-le-Duc auf das Dach von Notre Dame gesetzt worden. Das Original vorher war deutlich dezenter und kleiner. Das hat damals wohl bereits für sehr große Kontroversen gesorgt; heute dagegen denkt man, der Turm hätte schon immer so ausgesehen.
    Meine Bilder bei flickr

    “Der Sinn einer Kamera ist nicht, glatte und unverrauschte Pixelmengen mit bester Schärfe in den Rändern zu produzieren, sondern BILDER.“
    (J. Denter)



  4. #24

    Standard AW: Notre-Dame in memoriam

    Hi,

    fotografisch wäre es eine sehr spannende Aufgabe, den Wiederaufbau zu begleiten und daraus eine starke Serie zu gestalten. Auch das neue "Notre Dame" wird sicherlich ein interessanter Bau werden. Für interessante Fotografie ist es also keineswegs "zu spät".

    Viele Grüße
    Christian

    www.beruf-fotograf.de
    www.ahrens-steinbach-projekte.de

  5. #25

    Standard AW: Notre-Dame in memoriam

    Ich habe keine besondere Beziehung zu dem Gebäude , aber hänge hier gern auch Fotos an:




Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •