Seite 5 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 71

Thema: Was tun gegen Hunde?

  1. #41
    Free-Member Avatar von IR. Gendwer
    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    3.678

    Standard AW: Was tun gegen Hunde?

    Nein, den Hund nicht, der Halter bestimmt allein welche Rasse er sich zulegt, Es gibt Rassen die auf Aggression gezüchtet werden(Pitbull etc.) die sollten Generell verboten werden, aber selbst da knicken unsere(gut geschmierten) Politiker ein, so wird das nichts!!!!!

  2. #42
    Full-Member
    Registriert seit
    23.04.2005
    Beiträge
    43

    Standard AW: Was tun gegen Hunde?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von IR. Gendwer Beitrag anzeigen
    Nein, den Hund nicht, der Halter bestimmt allein welche Rasse er sich zulegt, Es gibt Rassen die auf Aggression gezüchtet werden(Pitbull etc.) die sollten Generell verboten werden, aber selbst da knicken unsere(gut geschmierten) Politiker ein, so wird das nichts!!!!!
    Moin,
    das ist aber sehr "mutig" geschrieben...
    Gruß

  3. #43

    Standard AW: Was tun gegen Hunde?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von IR. Gendwer Beitrag anzeigen
    Es gibt Rassen die auf Aggression gezüchtet werden(Pitbull etc.)
    Kannst gerne mal vorbei kommen und den Pitbull meines Bekannten besuchen. Man kann JEDEN Hund so erziehen, dass er eben NICHT aggressiv ist. Klar, es gibt Rassen, die kann ich einfacher scharf machen, aber ich kann sie auch so erziehen, dass eben nicht so sind. Genauso kann ich nen Dackel so erziehen, dass er aggressiv ist. Ich wiederhole mich: Das Problem liegt so gut wie immer am oberen Ende der Leine.

  4. #44

    Standard AW: Was tun gegen Hunde?

    Also ich bin zweimal von Hunden gebissen worden. Beides waren so kleine Fußhupen. Ein dackelähnlicher Hund und ein Malteser. Bei den sogenannten "Listenhunden" sehe ich immer sehr gut erzogene Hunde, die freundlich und schwanzwedelnd mich begrüßen. Es mag bei allem auch Ausnahmen geben. Meine Erfahrung ist aber tatsächlich eher, dass die großen Hunde oft deutlich besser erzogen sind. Bei den kleineren Rassen glaube ich manchmal, dass viele Besitzer die Arbeit nicht investieren können/wollen oder die Notwendigkeit nicht sehen. Denn wenn der kleine Hund nicht hört, zieht man halt einmal leicht an der Leine, und das Fellbündel fliegt einen Meter zurück. Das schafft man bei einem Mastiff halt nicht. Der fragt sich höchstens, ob da eine Fliege am Hals kitzelt, wenn jemand an der Leine ruckt. Die muss man erziehen, sonst ist man chancenlos. Und die meisten Menschen nehmen die Pflicht auch sehr ernst. Diejenigen, die einen Listenhund haben, weil sie Angst verbreiten möchten und genau auf dieses gefährliche Aussehen der Hunde setzen, die tun einiges dafür, dass die Hunde auch so aggressiv auf Menschen zuschießen. Von alleine einfach so macht auch das kein Hund. Egal ob Listenhund, oder Chihuahua.

  5. #45
    Free-Member Avatar von robert s.
    Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    351

    Standard AW: Was tun gegen Hunde?

    Letztendlich funktioniert es doch nur, wenn der Hund den Menschen als Alphatier akzeptiert.

    Bei uns in der Gegend gab es vor einigen Jahren einen Vorfall mit einem Hund einer Rase, die gerne Kampfhund geschimpft wird. Bei dem Hund hätten alle geschworen der tut nie jemand etwas zuleide und so war so auch viele Jahre. Eines Tages ist sein eigenes Herrchen beim Gassigehen direkt vor ihm gestolpert bzw. hingefallen. Experten sagten damals der Hund hat das als Schwäche gesehen und ihn nicht mehr akzeptiert. Letztendlich ist er über ihn hergefallen und hat ihn tot gebissen. Seither gilt für mich, Traue keinem Hund, egal wie er sich die letzten Jahre verhalten hat.

  6. #46
    Full-Member Avatar von f9
    Registriert seit
    26.11.2012
    Beiträge
    1.237

    Standard AW: Was tun gegen Hunde?

    Das liest sich aber gar nicht gut. Das ist halt wie bei allen Rudeltieren, man darf keine 'Schwäche' zeigen.
    Es gibt aber auf jeden Fall bessere Arten zu Tode zu kommen, als vom eigenen Hund totgebissen zu werden. 'Vertrauen' würde ich einem Tier niemals, egal wie lange wir uns kennen.
    @IR. Gendwer: Was ist denn eine KK? (Kampfgas-Kartusche? ☺)

  7. #47

    Standard AW: Was tun gegen Hunde?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von f9 Beitrag anzeigen
    'Vertrauen' würde ich einem Tier niemals, egal wie lange wir uns kennen.
    Schon mal ein Tier gehabt? Es gibt genügend Familien, bei denen das Haustier ein "Familienmitglied" ist. Ich habe keinen eigenen Hund, aber einige in meinem Bekanntenkreis. Diesen Hunden würde ich fast blind vertrauen, jedenfalls deutlich eher, als manchen Menschen.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von f9 Beitrag anzeigen
    Was ist denn eine KK?
    Ich würde mal auf Kleinkaliber tippen.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  8. #48
    Free-Member Avatar von IR. Gendwer
    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    3.678

    Standard AW: Was tun gegen Hunde?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von f9 Beitrag anzeigen
    Das liest sich aber gar nicht gut. Das ist halt wie bei allen Rudeltieren, man darf keine 'Schwäche' zeigen.
    Es gibt aber auf jeden Fall bessere Arten zu Tode zu kommen, als vom eigenen Hund totgebissen zu werden. 'Vertrauen' würde ich einem Tier niemals, egal wie lange wir uns kennen.
    @IR. Gendwer: Was ist denn eine KK? (Kampfgas-Kartusche? ☺)
    Kleinkaliber.

  9. #49
    Full-Member Avatar von f9
    Registriert seit
    26.11.2012
    Beiträge
    1.237

    Standard AW: Was tun gegen Hunde?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von IR. Gendwer Beitrag anzeigen
    Kleinkaliber.
    Hätte ich auch selbst drauf kommen können, danke.
    Für die 9mm Schreckschusswaffen braucht man mittlerweile einen kleinen Waffenschein, um sie führen zu können, oder?
    (Besitz und Erwerb sind, soweit ich weiß, immer noch nur ab 18)

    @Thomas Madel:
    Ja, allerdings keine 'klassischen' Haustiere. Eher Amphibien und viel mit Laborraten zu tun gehabt. Hunde/Katzen nur im Freundeskreis.
    Dass so etwas schief gehen kann, habe ich am Kind meines ehemaligen Schulkollegen gesehen.

  10. #50

    Standard AW: Was tun gegen Hunde?

    Meinen beiden Katzen vertraue ich blind, aber das ist die Gefahr auch nicht so groß.

    Ich für mich könnte tatsächlich behaupten, dass Hunde bemerken ob man Angst hat und das im Zweifelsfall auch ausnützen. Als Kind hatte ich keinen Kontakt zu Hunden und entsprechend war ich ängstlich und wurde gerne angebellt. Später, als junger Erwachsener hatte ich mehr Kontakt zu Hunden und ich bin auch öfters mit Hunden von Bekannten gelaufen. Der Knackpunkt war dann der Schäferhund des Onkels meiner Frau, vor dem alle mächtig Respekt hatten. Als ich zum ersten Mal in Kärnten zu Besuch war, hat sich der sonst eher zurückhaltende Hund mich als Freund ausgesucht. Er hat sich auf der Terasse neben mich gesetzt und seine Pfote auf meine Hand gelegt. Das hat er sonst nur bei seinen Herrchen gemacht. Seitdem ich (zumindest grundlos) keine Angst vor Hunden mehr haben, werde auch nicht mehr angebellt oder in irgendeiner Form angegangen.

    Es gibt sicher gefährliche Hunde, aber in der Regel ist das Problem am anderen Ende der Leine...
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

Seite 5 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •