Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Neuer Kamerarucksack - Kamera mit oder ohne Objektiv

  1. #1
    Free-Member
    Registriert seit
    05.03.2008
    Beiträge
    35

    Standard Neuer Kamerarucksack - Kamera mit oder ohne Objektiv
    Thread-Eröffner

    Hallo,
    ich besitze zur Zeit einen Tamron Expedition 7 Rucksack und möchte auf den F-Stop Tilopa umsteigen, da ich inzwischen auch mal mit dem Equipment Wanderungen durchführe.
    Nach vielen Recherchen habe ich festgestellt, dass manche User die Kamera als Body in der Einteilung des Rucksackes transportieren.
    Dieses gibt natürlich in der Aufteilung der Fächer für das Equipment (mehr Platz) andere Möglichkeiten als den Body mit dem immerdrauf Objektiv in einem Fach zu verstauen.
    Dieses birgt natürlich die Gefahr des zuerst draufschraubens des Objektivs auf den Body auch ein wenig Staub vor dem ersten Schuss auf den Sensor zu bekommen.
    Nun meine Frage an die Forumsgemeine, ist meine Befürchtung des Staubes zu vernachlässigen, oder wie macht ihr das?

    MfG

    Henning

  2. #2
    Free-Member
    Registriert seit
    28.10.2003
    Beiträge
    444

    Standard AW: Neuer Kamerarucksack - Kamera mit oder ohne Objektiv

    Nur mal als Denkanstoß:
    https://www.youtube.com/watch?v=Qlk60kJgEpI
    mfG schwarzvogel

  3. #3
    Free-Member
    Registriert seit
    05.03.2008
    Beiträge
    35

    Standard AW: Neuer Kamerarucksack - Kamera mit oder ohne Objektiv
    Thread-Eröffner

    Cool,
    318 Ansichten und nur ein Posting. Muss ich wohl was falsches gefragt haben.
    MfG
    Henning

  4. #4
    Full-Member
    Registriert seit
    17.08.2009
    Beiträge
    180

    Standard AW: Neuer Kamerarucksack - Kamera mit oder ohne Objektiv

    Zitat Bezug auf die Nachricht von HeSiDa Beitrag anzeigen
    Cool,
    318 Ansichten und nur ein Posting. Muss ich wohl was falsches gefragt haben.
    Cool. Ich mag keine "Publikumsbeschimpfungen" und antworte trotzdem ...

    Die Frage des Staubes wäre für mich zweitrangig hinter der Frage nach dem Arbeitsablauf oder neuhochdeutsch Workflow. Ich gehe oder fahre im allgemeinen nicht nur los, um zu fotografirenen, sondern auch, um neues spannendes zu sehen. Je mehr Zeit ich dabei verbringe, mein Equipment zusammen zu schrauben, desto weniger Zeit hab ich zum Sehen. Wenn's im frühen Sommer überall blüht, dann schraub ich mein 100 L Macro drauf, weil ich viele Blüten und Insekten erwarte und setz mich auf mein Fahrrad. Auch wenn ich mit dieser Methode nicht ansatzweise die Ergebnisse von Holger Leyrer erziele, https://www.dforum.net/showthread.ph...in-paar-andere, so hab ich dennoch Freude dran. Ich genieße die wunderbare Vielfalt der Schöpfung und habe das eine oder andere Mal schöne Fotos davon.

    Kommt dann zwischendurch ein fotografierenswertes Panarama, dann muss ich halt das 16-35 draufstecken. Setzt sich dabei tatsächlich ein Staubkorn ab, dann ist es halt so, dann muss ich einmal mehr reinigen oder einigen lassen.

    Bin ich mit mehreren Menschen unterwegs, dann müssen die anderen eh schon warten, bis ich ausgepackt und fotografiert und wieder eingepackt habe, da will ich mit Rücksicht auf die "Mitreisenden" nicht auch noch zusätzlich Zeit mit dem Zusammenstecken und Auseinanderbauen der Kamera verrbringen.

    Sprich: Aus Handhabungsgründen habe ich immer eines der Objektive, die ich mitnehme, angesetzt.

    Beste Grüße
    Texl

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •