Seite 6 von 8 ErsteErste ... 2345678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 74

Thema: Sackgasse Canon R und Nikon Z Bajonett?

  1. #51

    Standard AW: Sackgasse Canon R und Nikon Z Bajonett?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von wutzel Beitrag anzeigen
    Genau das ist die Rechnung, für Weitwinkel und leichte Tele Festbrenner taugt das vermutlich gut, mein 600er Zoom würde ich jetzt nicht an eine solche Kamera schnallen.
    wieso.. an meiner a9 hängt (meist mit manchmal aber auch ohne griff) auch ein 600er zoom (200-600) und auch ein fettes 600er, nämlich das 600/4.
    nur an der a6400 war das ein ergonomischer supergau, ausser auf einem fetten stativ... sprich linse mit kasten dran

    ich habe mir dslm nicht wegen grössen ersparnis gekauft, sondern wegen der AF Leistung, wobei die 42MP der a7R3 nehme ich bald auch wieder als backup mit.. (die a7R4 ist 2much für mich, warte auf a9 II).
    sonst wäre es nämlich Olympus E-M1 II geworden(die leider bei High iso etwas schwaechelt) oder eben maximal die a6xxx reihe, die ich aber ergonomisch als Katastrophe empfinde

  2. #52

    Standard AW: Sackgasse Canon R und Nikon Z Bajonett?

    Nicht böse gemeint, aber wie kommt man von Sackgasse Canon R und Nikon Z zu, meine Sony ist endgeil? Dürft aber gerne weiter machen. Ich freue mich immer über die typischen Handlungen von technikaffinen Jungs.

  3. #53
    Free-Member
    Registriert seit
    13.06.2007
    Beiträge
    624

    Standard AW: Sackgasse Canon R und Nikon Z Bajonett?

    Okay danke dir,aber eine Kamera jenseits der 1500€ kommt für mich nicht in Frage. Ist nur Hobby, grundsätzlich gefällt mir die eos R gut aber canon scheint hier einfach wieder künstlich zu beschneiden.Alleine das die RP stacking kann die R aber bisher nicht. Warum kein IBIS? Die Konkurrenz hat es. Grundsätzlich bringe ich Sony auch nicht unbedingt mit Qualität in Verbindung, mein Fernseher ist nervig und wie die Kameras nach zwei Jahren aussehen (Lack ab, auflösende Display Beschichtung) und ich hier meine 10 Jahre alte 1D im Vergleich sehe,naja. Ist evtl bei Sony auch nicht so wichtig da eh alle zwei Jahre ein Nachfolger kommt

    Canon muss meiner Meinung nach Bissel mutiger werden, war ja mit erscheinen der M6II fast schon schockiert das sie deutlich mehr neues hat als der Vorgänger. Solide Kost aber nix was jetzt Jubel auslöst (ich meine die Kameras) Auch den Vorteil des großen Bajonett Durchmessers habe ich noch nicht gesehen.

    Finanziell gesehen macht es für mich auf jeden Fall den meisten Sinn meinen EF Park weiter zu nutzen.

    Dennoch lockt mich so ne gebrauchte A7rii schon sehr was aber auch Spieltrieb sein kann. Spannend ist es allemal das Thema DSLM.

  4. #54

    Standard AW: Sackgasse Canon R und Nikon Z Bajonett?

    ok bin hier wieder raus.. hatte nur einen teil gelesen...

  5. #55
    Free-Member Avatar von ray10
    Registriert seit
    20.09.2018
    Beiträge
    151

    Standard AW: Sackgasse Canon R und Nikon Z Bajonett?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Stereohans Beitrag anzeigen
    Denn Killer-Rechnungen mit hoher Lichtstärke für das E-Bajonett "kann" man bei Sony auch. Und die entsprechenden Modelle sind wahrscheinlich, wenn sie kommen, deutlich kleiner und leichter als ihre Canon-Pendants.
    Beide Punkte bezweife ist stark. Wie bereits geschrieben ist Sony durch den engen Bajonett eingeschränkt - klar hat man Präsentationen vorgestellt mit der Aussage "es geht bis f/0.6" - nur wie die Objektive bereits mit f/1.2 "am Rand" aussehen würden - weiß keiner und es wird sicherlich schlechter als bei Canon. Es wird schon einen wichtigen Grund geben wieso Sony nur f/1.4 hat und keine f/1.2... Leichter wird sicherlich nichts - es sei den man verläßt sich stark auf die "digitalen Korrekturen - und eine Menge weiterer Tricks" wie bei allen GMs...

  6. #56
    Free-Member
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    1.339

    Standard AW: Sackgasse Canon R und Nikon Z Bajonett?

    Kannst ja mal schauen wie das Sigma 35/1,2 am Rand an der Sony aussieht.

    Es mag sein das Sony gewisse Bereiche mit ihrem Bajonett nicht so abdecken kann wie Canon (keine Ahnung ob bei Sony ein 28-70/2 möglich wäre), aber im großen und ganzen sieht man bisher nicht so extrem viel davon. Ein RF 50/1,2 hat z.B eine deutlich stärkere Vignette als das EF Pendant. Durch das größere Bajonett sollte das ja theoretisch umgekehrt sein.

    Und wie gesagt, F1,2 ist bei Sony problemlos drin. Es gibt auch schon ein 50/0,95 eines Fremdherstellers.

    Aber ja, Theoretisch hat man bei Canon und Nikon Vorteile.

  7. #57
    Free-Member Avatar von ray10
    Registriert seit
    20.09.2018
    Beiträge
    151

    Standard AW: Sackgasse Canon R und Nikon Z Bajonett?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Chickenhead Beitrag anzeigen
    Kannst ja mal schauen wie das Sigma 35/1,2 am Rand an der Sony aussieht.
    Kann ich nicht denn die FE-Objektive Korrekturdaten im Objektiv besitzten und Sony somit auch alle Objektive bzw. die RAWs korrigieren kann. Zu den GMs gibts einige Aussagen und ohne die Korrekturen sind die auch nicht überragend...
    Zitat Bezug auf die Nachricht von Chickenhead Beitrag anzeigen
    Ein RF 50/1,2 hat z.B eine deutlich stärkere Vignette als das EF Pendant. Durch das größere Bajonett sollte das ja theoretisch umgekehrt sein.
    Nun, du solltest bereits wissen dass die neuen "Rechnungen" auf "Schärfe bis zum Rand" optimiert sind - somit vignetieren die nun mal stärker - alles kann man im Leben nicht haben...

  8. #58
    Free-Member Avatar von sting_
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    2.603

    Standard AW: Sackgasse Canon R und Nikon Z Bajonett?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Chickenhead Beitrag anzeigen
    Ein RF 50/1,2 hat z.B eine deutlich stärkere Vignette als das EF Pendant. Durch das größere Bajonett sollte das ja theoretisch umgekehrt sein.
    Diese verkehrte Logik hat mich bei den ersten Berichten zum RF 50/1,2 auch ziemlich irritiert.

    Ich nehme aber an, dass dies ähnlich wie die starke Vignette beim EF 16-35/2.8 III durch die Canon-typische Beschneidung kritischer randnaher Strahlenverläufe entsteht, um die Schärfe zu erhöhen. So hat es zumindest einmal Nightshot im blauen Forum erklärt, warum einige neuere Canon-Objektive sehr scharf bei relativ starker Offenblendenvignette sind.

    Daher finde ich das hier wirklich zutreffend: :-)
    Zitat Bezug auf die Nachricht von Chickenhead Beitrag anzeigen
    Aber ja, Theoretisch hat man bei Canon und Nikon Vorteile.

  9. #59
    Free-Member
    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    1.118

    Standard AW: Sackgasse Canon R und Nikon Z Bajonett?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Chickenhead Beitrag anzeigen
    Es gibt auch schon ein 50/0,95 eines Fremdherstellers.
    An das Nocturnus 50/0.95 musste ich auch gleich schmunzelnd denken bei folgender Aussage:
    Zitat Bezug auf die Nachricht von ray10 Beitrag anzeigen
    Beide Punkte bezweife ist stark. Wie bereits geschrieben ist Sony durch den engen Bajonett eingeschränkt - klar hat man Präsentationen vorgestellt mit der Aussage "es geht bis f/0.6" - nur wie die Objektive bereits mit f/1.2 "am Rand" aussehen würden - weiß keiner und es wird sicherlich schlechter als bei Canon. Es wird schon einen wichtigen Grund geben wieso Sony nur f/1.4 hat und keine f/1.2... Leichter wird sicherlich nichts - es sei den man verläßt sich stark auf die "digitalen Korrekturen - und eine Menge weiterer Tricks" wie bei allen GMs...

  10. #60
    Free-Member
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    1.339

    Standard AW: Sackgasse Canon R und Nikon Z Bajonett?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von ray10 Beitrag anzeigen
    Kann ich nicht denn die FE-Objektive Korrekturdaten im Objektiv besitzten und Sony somit auch alle Objektive bzw. die RAWs korrigieren kann. Zu den GMs gibts einige Aussagen und ohne die Korrekturen sind die auch nicht überragend...

    Nun, du solltest bereits wissen dass die neuen "Rechnungen" auf "Schärfe bis zum Rand" optimiert sind - somit vignetieren die nun mal stärker - alles kann man im Leben nicht haben...
    Ja, das weiß ich warum die so stark vignettieren. Warum du aber das Sigma nicht am Rand beurteilen kannst, erschließt sich mir ehrlich gesagt nicht. Meinst du das eine interne Korrektur die Auflösung am Rand anheben kann? Ich ehrlich gesagt nicht.

Seite 6 von 8 ErsteErste ... 2345678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •