Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: Import von Kartenleser unter Windows 10

  1. #21
    Free-Member
    Registriert seit
    03.12.2005
    Beiträge
    121

    Standard AW: Import von Kartenleser unter Windows 10

    Im Microsoft Store kann man die App "Raw Image Extension" runterladen. Damit werden im Windows-Browser auch RAW-Dateien angezeigt. Eventuell ist das die Lösung.
    Einfach im Microsoft Store nach "Raw Image Extension" suchen.
    Gruss. Bernard

  2. #22

    Standard AW: Import von Kartenleser unter Windows 10
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von spitzb Beitrag anzeigen
    Hol dir doch mal eine Testversion von ACDSee Photo professional. Das richtet so etwas bei der Installation ein. Vielleicht findet du dann die weiteren Registry Einträge.

    Falk
    Danke nochmals. Mal schauen wie ich mich dem Thema weiter nähere. Bei Eingriffen in die registry bin ich dann doch eher zurückhaltend, wenn ich keine konkreten Vorgaben habe.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von danhiebe Beitrag anzeigen
    Im Microsoft Store kann man die App "Raw Image Extension" runterladen. Damit werden im Windows-Browser auch RAW-Dateien angezeigt. Eventuell ist das die Lösung.
    Einfach im Microsoft Store nach "Raw Image Extension" suchen.
    Gruss. Bernard
    Hallo Bernhard,

    auch Dir vielen Dank für Deinen input. Die App runter zu laden war einer meiner ersten Schritte in diesem Kontext. Das hat zwar die Handhabbarkeit von RAW-Datein in Windows grds. verbessert, löst(e) aber mein Problem nicht.
    Ich bin so oder so "irritiert" von dem Umgang von Win10 mit dieser Materie.

    Wie bereits dargestellt sind die mir von Win10 angebotenen Apps bei/nach Einlegen eines Mediums (Speicherkarte) sowohl überschaubar, als auch mangels Angebot der Möglichkeit weitere Software manuell vorzugeben, beschränkt. Das nennt sich dann Windows 10 Professional. Naja.
    Das Canon EOS Utility z.B. fehlt in der Liste der möglichen automatisch zu startenden Apps. Wenn ich eine Kamera über USB anschließe aktiviert sich jedoch sofort das EOS Utility und lädt die Daten auch brav von der in der Cam befindlichen Speicherkarte. Für mich irgendwie inkonsequent von der Steuerung durch das OS. Davon, dass RAW-Datein durch das Win10-interne, von Win7 übernommene Tool "Bilder und Videos importieren" nun nicht mehr als Bilddateien erkannt werden, ganz zu schweigen.

    Schon interessant, dass offenkundig die Mehrzahl derjenigen, die auf Win10 umgestiegen sind, das alles - inkl. der "Foto-App", deren zusammenfasssende Darstellung der Bildinhalte in den jeweilgen Ordnern zumindest in der dortigen Darstellung sämtliche Ordnersturkturen konsequent zu Gunsten einer für mich total überflüssigen "Zeitstrahldarstellung" über den Haufen schmeisst, ohne wenigstens die Möglichkeit (!) einer alternativen Option zu eröffnen - einfach so gottgegeben hinnehmen...
    Beste Grüße,
    Marcel

    - aka 'Spacehead' -

    www.wildlifefotografie.net

  3. #23
    Free-Member
    Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    296

    Standard AW: Import von Kartenleser unter Windows 10

    Ich würde niemals die Bilder automatisch von der Speicherkarte löschen lassen, bevor ich nicht einmal im Schnelldurchlauf die Bilder im Zielordner angeschaut habe.

  4. #24

    Standard AW: Import von Kartenleser unter Windows 10
    Thread-Eröffner

    Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Meist scheut das gebrannte Kind das Feuer. Bislang hatte ich mit dem automatischen Löschen nach dem Import noch keine Probleme - alles was gelöscht wurde war zuvor auch auf die HDD importiert worden.
    Beste Grüße,
    Marcel

    - aka 'Spacehead' -

    www.wildlifefotografie.net

  5. #25
    Free-Member
    Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    296

    Standard AW: Import von Kartenleser unter Windows 10

    Es gibt in Fotoforen recht regelmäßig das Thema kaputte Bilder, die auf Probleme mit Kartenlesern zurückzuführen sind.

  6. #26

    Standard AW: Import von Kartenleser unter Windows 10

    Zitat Bezug auf die Nachricht von kdww Beitrag anzeigen
    Es gibt in Fotoforen recht regelmäßig das Thema kaputte Bilder, die auf Probleme mit Kartenlesern zurückzuführen sind.
    Die gibt es. Ich habe habe in nun fast 20 Jahren Digitalfotografie sicher keine 5 mal Fotos durch das Verbinden der Kamera mit dem Rechner kopiert, also praktisch ausschließlich mit einem Kartenleser meine Bilder kopiert. Auf dem Weg habe ich noch kein einziges defektes Bild gehabt. Meine einzigen defekten Bilder in den Jahren war einige RAWs auf einer Backup-Festplatte, welche ich unterwegs unterwegs mit dem Notebook von einer externen USB-Platte auf einen andere kopiert habe.

    Gut, ich mache zu 95% JPEGs, welche wohl deutlich weniger anfällig für Kopierfehler sind als RAWs. Aber trotzdem sind kaputte Bilder durch Probleme mit Kartenlesern kein wirklich großes Thema. Möglicherweise kann man das Risiko durch das Verwenden ordentlicher Kartenleser und Kabel auch minimieren. Ich kenne ein paar Fotografen, welche die Kartenleser nur nach dem Kriterium "billig" kaufen. Es scheint bei manchen Equipmentteilen ähnlich zu sein, wie bei Software. Das Supertele wird ohne mit der Wimper zu zucken vor einen fünfstelligen Euro-Betrag gekauft, beim Kartenleser nimmt man den von Hama für 8,99 €. Das ist dann wir beim Adobe Abo, welches, obwohl es oft im Grundrauschen der Ausgabe für Fotoequipment völlig untergeht, deutlich mehr Schmerzen verursacht, als ein Objektiv für den zehnfachen Preis. Das ein will man haben, das andere braucht man...
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •