Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Verzerrte Sterne bei Milchstraßenpanorama

  1. #1

    Standard Verzerrte Sterne bei Milchstraßenpanorama
    Thread-Eröffner

    Im Sommer habe ich einige Versuche mit nächtlichen Panorama-Aufnahmen der Milchstraße gemacht, was ganz schön geworden ist. Nur bei der Bearbeitung in Lightroom 6.14 hinterher kam ich an Grenzen, die ich nicht so recht gelöst bekomme. Im oberen Bereich der Bilder Richtung Himmelszenit werden die Sterne zu horizontalen Streifen auseinander gezerrt, was nicht sehr schön aussieht. Vielleicht hat von Euch auch schon mal jemand vor dem Problem gestanden und kann mir einen Hinweis geben, mit welcher Software das besser geht.

    Noch einige Infos zu der Aufnahme:
    Kamera EOS 5D IV mit Sigma 14 mm f1,8
    Panoramakopf Mengs
    18 Hochformataufnahmen in zwei Reihen, 0°, 45°
    Belichtung: 15 sec, Blende 2.0, ISO 3200

    Klick, dann wirds größer.

  2. #2
    Free-Member
    Registriert seit
    18.04.2005
    Beiträge
    416

    Standard AW: Verzerrte Sterne bei Milchstraßenpanorama

    Hallo Jörx,

    Kannst du uns vielleicht mal eins der Einzelbilder zeigen? Ich glaube du hast grundsätzlich zu viel Überlappung. Ich mache 8 Bilder bei 360° mit 14mm pro Reihe. Geschätzt ist der vertikale Blickwinkel bei einer Reihe jetzt nicht viel kleiner als bei dir. Hast du auch mal ein anderes Programm als LR probiert? Denn LR bietet ja quasi keine Kontrollmöglichkeiten an.

    Tobsen

  3. #3
    Free-Member
    Registriert seit
    28.10.2003
    Beiträge
    446

    Standard AW: Verzerrte Sterne bei Milchstraßenpanorama

    Nachführung für Einzelbilder nötig ???
    Dann wird es aber schwierig mit dem Vordergrund ...
    Milchstrasse und Vordergund dann ggf. mit PS o.ä. zusammenfügen.
    mfG schwarzvogel

  4. #4

    Standard AW: Verzerrte Sterne bei Milchstraßenpanorama
    Thread-Eröffner

    Die Aufnahmen sind in 30° Schritten aufgenommen, also 12 Aufnahmen pro 360°. Die Belichtungszeit ist mit 15 Sekunden so gewählt, dass keine nennenswerte Streifenbildung in den Sternen sichtbar ist. Eine Nachführung gab es bei den Aufnahmen nicht. Habe mit anderen Programmen experimentiert, aber keines biete die Option, das Panorama als DNG zusammenzufügen und dieses hinterher auf Basis der RAW-Daten zu bearbeiten.

    Hab mal eine Einzelaufnahme hochgeladen, etwas optimiert in Lightroom und auf 4000 Pixel Kantenlänge reduziert mit Kompression 40 %.



  5. #5

    Standard AW: Verzerrte Sterne bei Milchstraßenpanorama

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Jörx Beitrag anzeigen
    Die Belichtungszeit ist mit 15 Sekunden so gewählt, dass keine nennenswerte Streifenbildung in den Sternen sichtbar ist.
    Ja, schon, aber bei der 2. Belichtung sind die Sterne bereits ein Stück gewandert, und bei Überlappungen liegen die nicht mehr exakt aufeinander.
    Meine Webseiten: canonversteher.de, coolepixel.de
    Mein Equipment: Lötkolben 50W, diverse Schraubendreher, Zangen und Kleinkram...
    Mein Sternzeichen: Wikipedia - Aszendent: Klugscheisser
    Meine Facebook-Foto-Seite

  6. #6

    Standard AW: Verzerrte Sterne bei Milchstraßenpanorama
    Thread-Eröffner

    Ist faktisch richtig, dass die Erde sich dreht, aber die Verzerrungen sind nur am oberen Bildrand, was darauf hindeutet, dass eher die Geometrie der Kugelprojektion problematisch ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •