Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: M5, M6 II and R

  1. #1

    Standard M5, M6 II and R
    Thread-Eröffner

    Ich habe am Wochenende M5, M6 II und R in meinen Haupteinsatzgebieten getestet: Eisenbahn und Landschaft unter sunny day conditions. Akademische Tests sind nicht mein Fall.

    Daher fällt mein Fazit auch sehr kurz aus:
    Zwischen M5, M6 und R sind beim Betrachten an Bildschirmen (auch UHD) und in der Projektion mit Beamer keine Unterschiede feststellbar.
    Sigma 100-400 an M5 und M6 liefert gleiche Ergebnisse. Mit der M6 II muss man wieder warten bis in DxO diese Kamera eingepflegt ist.
    Der Aufsteck EVF der M6 II ist hinderlich (M5 mit Sigma 100-400 passen in den Köcher ohne Probleme, bei der M6 II besteht die Gefahr das EVF abbricht), ständiges Abnehmen und Anstecken wenn das Teil nicht gebraucht wird dürfte irgendwann zum Funktionsausfall führen.
    Die M6 II ist also keinesfalls der Successor der M5 (auch wenn man das bei Canon vielleicht denkt). Ich bleibe daher auch bei meiner Meinung dass Aufsteck EVF Schwachsinn ist, dabei spielt die fehlende Blitzfunktionalität keine Rolle, ich benutze ohnehin lieber LED Lampen statt Blitz. Der einzigste erkennbare Vorteil des EVF 2 ist das schnelle Ändern der Dioptrineinstellung ohne Herumfummeln - für Brillenträger ein Vorteil beim Wechsel mit und ohne Brille. Sollte also Canon die M Serie ohne hochwertigen Modell mit eingebauten EVF fortführen wird diese bei mir mit der M5 auslaufen.
    Zum Focus ist auch nicht viel zu sagen. Wenn man Bilder von fahrenden Zügen machen kann ohne Vorfokussierung ist der Fokus schnell genug. Gefühlt ist das Verhalten bei R, M5, M50 und M6II identisch.

    Ich hoffe die Vertriebler bei Canon lesen in den Foren.

  2. #2
    Free-Member
    Registriert seit
    05.02.2014
    Beiträge
    10

    Standard AW: M5, M6 II and R

    Hallo Schienefuchs,

    Besten Dank für deine Infos zur Bildqualität und zum Autofocus, wenn möglich, vergleiche doch bitte mal den Autofocus bei schummrigen Lichtbedingungen, denn da hat meine M5 nicht überzeugt. Danke.

    Gruss Dirk

  3. #3

    Standard AW: M5, M6 II and R
    Thread-Eröffner

    Zu der Frage bei weniger guten Lichtbedingungen habe ich nur Tests gemacht Zug bei 140 km/h, 1/800, 1600 ISO mit dem Ergebnis das die M6II (auch) dafür geeignet ist. Der AF hat schnell genug reagiert (ohne Vorfocussierung). Ich habe jetzt auch das "passende" Objektiv zum Aufstecksucher gefunden. EF-S 15-85, wenn schon groß dann richtig.
    Alternativ habe ich einen Umstieg auf X-T3 untersucht. Je nach Händler wären ungefähr 2000 € für Body und Objektiv fällig mit Vorteilen wie Spritzwasser- und Staubschutz, integrierter EVF, kleinere Abmaße aber auch Nachteilen (Chip, Erforderlichkeit von Capture One). Entweder ich trenne mich von der R (an die kommt aber die X-T3 nicht heran) oder eine M5, die M50 und die M6II werden wieder verkauft. Sinnigerweise liefert die M6II unter sunnyday Bedingungen identische Bildqualität zur R. Gegenwärtig sieht es so aus, dass ich zwar eine X-T3 testen werde (in der Hoffnung eine über das WE beim Händler ausleihen zu können) um den praktischen Vergleich zu haben (auch wenn der Geld kostet), aber in der Beschaffung werde ich Canon die Chance für eine M5II sowie ein weiteres M-Objektiv geben bevor der Umstieg auf den Successor der X-T3 erfolgt. Soviel zu meinen praktischen Erfahrungen. Letzten Sonnabend hatte ich die M50 bei leichten Regen im Einsatz. Wenn man Kamera und Objektiv mit einem entsprechenden Tuch nach dem Einsatz gleich wieder abwischt und in der Tasche verschwinden lässt geht das auch ohne Schaden ab. Es muss also jeder selbst entscheiden was er der Kamera zumutet.

  4. #4
    Free-Member
    Registriert seit
    16.11.2012
    Beiträge
    100

    Standard AW: M5, M6 II and R

    Hallo und vielen Dank für das Fazit.
    Als M5 Besitzer werde ich dann auch lieber in Geduld investieren.
    Danke für den Bericht

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •