Seite 5 von 10 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 91

Thema: RF 70-200mm USM IS Frontfocus

  1. #41

    Standard AW: RF 70-200mm USM IS Frontfocus

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Muggel Beitrag anzeigen
    Woher nimmst du denn bitte die Freiheit, mir oder anderen Käufern einer fast doppelt so teuren Linse erklären zu wollen, daß das alles hinnehmbare, marketingbedingte Fehlfunktionen sind, die du als "ich kann die ganze Aufregung nicht verstehen " bezeichnest ?
    Für mich ist das keine Frechheit sondern vielmehr eine Beschreibung der Ist-Situation beim Kauf von aktueller Technik.

    Die Zeit und das Geld für ausgiebige Tests wird aus den verschiedensten Gründen nicht mehr investiert. Das gilt zumindest für die Technik, welche im Nachgang durch Soft- oder Firmware-Updates "repariert" werden kann.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  2. #42
    Free-Member
    Registriert seit
    12.10.2019
    Beiträge
    6

    Standard AW: RF 70-200mm USM IS Frontfocus
    Thread-Eröffner

    Neueste Erkenntnisse vom Service-Point Hamburg Canon Rüdiger März GmbH: Die haben die neue Firmware 1.0.6. schon und könnten sie auf das Objektiv updaten. Ich müsste auf eigene Kosten, und das ist schon mal sehr fraglich ob das so korrekt ist, das Objektiv dort hin schicken oder persönlich vorbeibringen. Obwohl in der Garantiezeit. Dies stände so in den AGB's. Also wenn schon Endkontrolle durch den Kunden, dann sollte Canon zumindest für das Porto aufkommen, zumal das ein Wertpaket sein dürfte.
    Und wann das Update für die "hochgeschäzten" Kunden zur Verfügung steht, ist noch offen. Man solle sich in Geduld üben......oder eben, siehe oben!
    So also im Wortlaut die telefonische Auskunft heute früh. Ich werde also warte bis........, na, wir werden sehen.

  3. #43

    Standard AW: RF 70-200mm USM IS Frontfocus

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Beyer Beitrag anzeigen
    Neueste Erkenntnisse vom Service-Point Hamburg Canon Rüdiger März GmbH: Die haben die neue Firmware 1.0.6. schon und könnten sie auf das Objektiv updaten. Ich müsste auf eigene Kosten, und das ist schon mal sehr fraglich ob das so korrekt ist, das Objektiv dort hin schicken oder persönlich vorbeibringen.
    Gemach, gemach - musst du nicht, brauchst du nicht. Wenn ein Firmware-Update verfügbar ist, kannst du selber in die Linse hochladen. Akku voll machen, linse dran, Karte mit Firmware beglücken - einstecken und einschalten. Menü -> Firmware Updates und schon wird die neue Firmware angezeigt. Der Rest geht wie beim Update der Kamera.
    Die Firmware wird freigegeben werden und man kann sie Laden. Das Objektiv sollte bei Canon (CPS) registriert sein - ist also keine Pflicht. Das Ding zusammen mit der Kamera gib aber schon ein paar Punkte für den CPS-Status.

    Was die "Frechheit" angeht, so will ich gar nicht weiter drauf rumreiten. Zugegeben, fair ist die "moderne" Produktentwicklung gegenüber dem Kunden nicht. €2800.- sind kein Kleingeld aus der Portokasse des üblichen Mitteleuropäers. Die Erwartungen des Kunden, die durch das aggressive Marketing geweckt und auch am Preis geknüpft sind, haben eine entsprechende Höhe und die Endtäuschung ebenso. Die Endtäuschung lässt sich diesem Thread und nicht zuletzt der Reaktion von Muggel durchaus ableiten. Der Überbringer schlechter Nachrichten wurde bekanntlich auch mal geköpft. Die moderne Form ist unblutiger, jedoch nicht richtiger.

    Kern solcher Probleme ist der Markt- und Kostendruck auf die Hersteller. Ein ganz wichtiges Kriterium ist die Zeit von der Entwicklung bis zur Markteinführung. Es ist also der Kunde, der diesen Druckaufbau unterstützt.
    Canon und Nikon sahen sich wohl durch Sony gezwungen, solche Systeme zu bauen und so früh wie möglich an den Markt zu bringen. Nikon scheint sich bei den Objektiven mehr Zeit zu lassen. Da sah wohl Canons seine Chance, mit hochwertigen Linsen am Markt präsent zu werden und zu glänzen.

    Ich erwarte, dass sich zur "R" und "RP" dieses Jahr noch was dazugesellen wird, welches seine Vorteile nur aus RF-Objektiven ziehen wird. Canons Manager haben sich im vergangenen Jahr mehrfach dazu - verständlicherweise nebulös geäußert. Ist halt auch nur "Rumors" und man wird abwarten müssen, was passiert.

    Abseits dessen hege ich jedoch den Verdacht, dass dieses Objektiv die Hallen Canons sehr schnell verlassen musste. Solche offensichtlichen Mängel müssen auch Canon aufgefallen sein. Die beschäftigen keine Nasenbohrer in ihrer QS. Sie haben es wohl hingenommen um den Zeitplan nicht zu gefährden.

    Was haben eigentlich die vielen Quellen und Vorab-Tester - also die Influencer, dazu beigetragen, diesen Mangel aufzuspüren? Fotografieren Die anders?

    Schauen wir mal, ob die sechste Version der Firmware die Wogen der Emotionen glättet.

  4. #44
    Full-Member Avatar von Cats
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    849

    Standard AW: RF 70-200mm USM IS Frontfocus

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Juppeck Beitrag anzeigen
    Was haben eigentlich die vielen Quellen und Vorab-Tester - also die Influencer, dazu beigetragen, diesen Mangel aufzuspüren? Fotografieren Die anders?

    Schauen wir mal, ob die sechste Version der Firmware die Wogen der Emotionen glättet.
    der mangel ist eben kaum praxisrelevant, ich habe mit meinem ef 70-200 2.8II noch nie bei 200mm an der naheinstellungsgreze gearbeitet. dennoch stellt das eine klare wertminderung da, wenn es nicht durch ein fw-update behoben wird.

  5. #45

    Standard AW: RF 70-200mm USM IS Frontfocus

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Cats Beitrag anzeigen
    der mangel ist eben kaum praxisrelevant, ich habe mit meinem ef 70-200 2.8II noch nie bei 200mm an der naheinstellungsgreze gearbeitet. dennoch stellt das eine klare wertminderung da, wenn es nicht durch ein fw-update behoben wird.
    Ich habe es noch vor Tagen gemacht um das Verhalten der neue Linse hinsichtlich ihrer Macro-Eigenschaften zu prüfen. Es ist eine untypische Anwendung aber nicht gänzlich ausgeschlossen. Im Feld mag ich keine Objektive wechseln müssen. Deshalb probiere ich schon mal aus, ab wann es keinen Sinn mehr ergibt, mit einem Objektiv zu arbeiten und ich ggf. einen weiteren Body mit anderer Ausstattung mit auf die Pirsch zu nehmen.

    Die geringe Relevanz erklärt schon mal Canons Umgang mit dem Problemchen. Die wussten dass auch - ich bin fast sicher.

  6. #46
    Full-Member Avatar von Cats
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    849

    Standard AW: RF 70-200mm USM IS Frontfocus

    @Juppeck; so gesehen, kann ich dir nur zustimmen.

  7. #47
    Free-Member
    Registriert seit
    12.12.2017
    Beiträge
    76

    Standard AW: RF 70-200mm USM IS Frontfocus

    @Juppeck
    Ich habe mich ungeschickt ausgedrückt, wollte dir weder dein Recht auf deine Meinung absprechen noch überheblich wirken. Sollte das so angekommen sein, entschuldige bitte.
    Du nennst Northrup &co "Influencer", ein guter und passender Begriff wie ich finde. Ich habe diese erwähnt, weil ich schon glaube daß sich in diesem Bereich viel "Meinungsbildung" und "marketing" abspielt, der vielleicht, ich weiß es nicht.., nicht ganz unwichtig für die Konzerne ist.
    "Fotografieren DIE anders?" frägst du. Wer solche youtube Videos wie Massenware produziert und eigene kommerzielle Interessen dabei eine Rolle spielen,.. kann ich ja eine objektive und gründliche Meinungsbildung erwarten-ich glaube nein. Es gibt sicherlich Ausnahmen..

    @Thomas Mädel und Juppeck
    Ich hätte das nicht für möglich gehalten, dass gerade dieses RF Objektiv das ja schon durch seine Größe im Vorfeld viel Aufmerksamkeit erregt hat nicht komplett ausgereift auf den Markt kommt. Wie kann es sich das ein Konzern bei der heutigen Marktlage und Konkurrenz leisten, das frage ich mich schon.

    Immer wieder wird hier gesagt, daß es sich um einen kaum relevanten Fehler handelt.
    Immer wieder antworte ich, daß der Fehlfokus auch noch im Abstand 1,4 m oder auch im Brennweitenbereich 135-200mm sichtbar ist. Entsprechende tests habe ich ja schon hier hochgeladen.
    Ich habe auch ein Beispielbild gesehen wo eben der Fokus nicht auf der Pupille sondern aus dem Nasenrücken sitzt.
    Natürlich ist das grundsätzlich nicht DAS relevante Aufgabenfeld für ein solches Objektiv, aber ist es deshalb tolerabler?

    Was mich persönlich anbelangt, bin ich trotzdem sehr zufrieden mit dem Objektiv, ich denke schon, daß das firmware update die Mängel beseitigen wird, deshalb habe ich das Objektiv auch nicht retourniert. Ich werde definitiv kein Objektiv/Kamera vorbestellen was nicht schon einige Wochen auf dem Markt ist. Mein Anteil an Versuchskaninchen und Kommunikation mit Canon deswegen ist gedeckt.

    Nehmen wir einmal an Canon war sich dieses Mangels bei dem Verkaufsstart bewußt, hat diesen aber ignoriert um seine Termine o.ä. zu halten. Wie kann man sich dann als Verbraucher überhaupt sicher sein, daß sich da Zeit genommen wird, nach updates zu suchen. Canon ist ja vor der r nicht gerade durch seine firmware updates aufgefallen. Das war eigentlich meine große Befürchtung.

  8. #48

    Standard AW: RF 70-200mm USM IS Frontfocus

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Muggel Beitrag anzeigen
    Ich hätte das nicht für möglich gehalten, dass gerade dieses RF Objektiv das ja schon durch seine Größe im Vorfeld viel Aufmerksamkeit erregt hat nicht komplett ausgereift auf den Markt kommt.
    Der Markt erfordert aufgrund der Entwicklung sicher Maßnahmen, welche vor Jahren undenkbar gewesen wären. Ich persönlich würde annehmen das Zeit- und Kostendruck die größten Faktoren sind. Es stellt sich die Frage, was für Canon blamabler gewesen wäre: Den Verkaufsstart des angekündigten Objektivs um Monate verschieben oder es mit einem "kleinen" Fehler ausliefern, der vermutlich von nur wenigen überhaupt bemerkt wird und der die Nutzbarkeit des Objektivs nur für wenige, eher extreme Einsatzzwecke limitert.

    Solange die Hardware prinzipiell in Ordnung ist und der Fehler mit einem Firmware-Update vollständig behoben werden kann, ist das zwar alles andere als schön, aber ein Umstand mit dem man heute wohl leben muss. Man sieht oder hört tagtäglich davon, dass neue Software nicht funktioniert und selbst da wo ausgiebig getestet wurde tauchen manche Fehler doch eben erst beim Kunden auf. Im Zweifelsfall ist es besser, wenn Canon jetzt das Update ordentlich testet, bzw. testen lässte, damit es bei einem bleibt, welches den Fehler dann final behebt.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  9. #49
    Full-Member Avatar von FrankD
    Registriert seit
    15.09.2014
    Beiträge
    1.731

    Standard AW: RF 70-200mm USM IS Frontfocus

    Ich würde mal sagen, wir Verbraucher sind da zu einem Teil auch nicht ganz unschuldig daran.

    1. Wir wollen immer so schnell wie möglich ein neues Produkt und das so günstig wie möglich. Dann muss man sich nicht wundern, wenn dadurch bei den Herstellern ein Zeit und Kostendruck aufgebaut wird.
    2. Weil wir ein neues Produkt so schnell wollen, entstehen dann wiederum solche Bananeprodukte, die erst beim Kunde reifen.

    Wenn wir diesen Teufelskreis durchbrechen wollen, dann sollten wir uns bei Neuerscheinung auf unsere kribbelnden Finger setzen und noch ein paar Monate abwarten, bevor wir den Kaufen Knopf drücken. Aber wenn das alle machen, dann wird es keine Beta Tester mehr geben, die uns im Netz von dem unreifen Produkt erzählen.
    Bliebe als Alternative noch, die ernsthaften Reviews abzuwarten oder am Anfang, wenn man denn nun wirklich meint, dass man seinen Auftrag nicht mehr mit dem Vorgänger Objektiv abwickeln kann (das scheint ja regelmäßig bei Nachfolgerankündigungen den Geist aufzugeben ;-) ) auf Leihobjektive zurückzugreifen. Als Nicht-Profi (also jemand der nicht Aufträge abarbeiten muss) kann ich doch sowieso entspannt abwarten bis die Kinderkrankheiten ausgemerzt sind.

    Fazit:
    Wer trotzdem meint, den Beta Tester geben zu müssen, der muss da dann eben durch. Und das dann auch noch mit dem Nachteil, den Früh-Zugreifer Aufschlag bezahlt zu haben. Somit war dier Beta Tester Nachteil dann noch nicht mal mit Günstig "erkauft". Sollte man sich eigentlich vom Hersteller erstatten lassen, diese ansonsten unbezahlten Tests :-)

    Frank
    Bitte recht freundlich!

  10. #50
    Free-Member
    Registriert seit
    12.10.2019
    Beiträge
    6

    Standard AW: RF 70-200mm USM IS Frontfocus
    Thread-Eröffner

    Besser kann man es nicht beschreiben....danke dafür!
    Zitat Bezug auf die Nachricht von Juppeck Beitrag anzeigen
    Ich habe es noch vor Tagen gemacht um das Verhalten der neue Linse hinsichtlich ihrer Macro-Eigenschaften zu prüfen. Es ist eine untypische Anwendung aber nicht gänzlich ausgeschlossen. Im Feld mag ich keine Objektive wechseln müssen. Deshalb probiere ich schon mal aus, ab wann es keinen Sinn mehr ergibt, mit einem Objektiv zu arbeiten und ich ggf. einen weiteren Body mit anderer Ausstattung mit auf die Pirsch zu nehmen.

    Die geringe Relevanz erklärt schon mal Canons Umgang mit dem Problemchen. Die wussten dass auch - ich bin fast sicher.

Seite 5 von 10 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •