Seite 9 von 10 ErsteErste ... 5678910 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 99

Thema: Zeitenwechsel bei Canon: EF-Mount ist wohl tot

  1. #81
    Free-Member
    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    83

    Standard AW: Zeitenwechsel bei Canon: EF-Mount ist wohl tot

    Der Markt für TS-E Objektive ist größer als man vielleicht vermutet. In Europa und speziell in Deutschland ist die Produkt und Architektur Fotografie sehr weit verbreitet. Da kommen schon einige 100 Stück im Jahr zusammen. Das 17er und 24er sind dabei wohl am weitesten verbreitet. Es ist auch ein stückweit optische Kompetenz die man bei dem Bau der Objektive unter Beweis stellt.

  2. #82

    Standard AW: Zeitenwechsel bei Canon: EF-Mount ist wohl tot

    Zitat Bezug auf die Nachricht von T70 Beitrag anzeigen
    Der Markt für TS-E Objektive ist größer als man vielleicht vermutet.
    Der mag schon größer als vermutet sein, sicher aber nicht so groß, dass Canon sich für EF und RF TS-E Objektive leisten muss. Die EF-Objektive sind aktuell und funktionieren an der R ohne Einschränkungen. Wo soll denn bei einem Objektiv mit manuellem Fokus der Mehrwert sein?

    Ein Fotograf, welcher mit Architekturfotos Geld verdient, schert sich nicht darum, ob er ein adaptiertes EF-Objektiv an der R hat. Der braucht eine funktionierende Kamera/Objektivkombination, mit der er sinnvoll arbeiten kann. An dem EF TS-E Objektiv stört sich vielleicht der finanziell gut aufgestellte Technik Freak, der immer das neueste und vermeidlich beste haben muss.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  3. #83
    Free-Member
    Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    2.194

    Standard AW: Zeitenwechsel bei Canon: EF-Mount ist wohl tot

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Andreas Koch Beitrag anzeigen
    Neuentwicklungen oder Weiterentwicklungen werden wohl nicht mehr in großem Maß erwartbar sein, Canon vollzieht jetzt den Wechsel auf das neue System.
    "es werden vorerst keine neuen EF-Objektive mehr entwickelt. Statt dessen liegt nun der Fokus voll auf dem in 2018 zusammen mit der EOS R neu eingeführten RF-Mount für spiegellose Vollformat-Kameras"

    Gehen jetzt die Preise für ef in den Keller?

  4. #84
    Free-Member
    Registriert seit
    06.02.2008
    Beiträge
    146

    Standard AW: Zeitenwechsel bei Canon: EF-Mount ist wohl tot

    Ganz im Gegenteil: da die EF-Objektive immer wieder totgesagt werden bis hin zu der Behauptung, dass Canon die Herstellung von EF-Objektiven eingestellt habe, wird es mit den auf dem Markt vorhandenen Linsen gehen wie mit den Bildern toter Maler - die Preise werden ins Unermessliche steigen

    Zu den TS-E Objektiven stellt sich mir mehr die Frage der Machbarkeit (passt das System sehr kurzes Auflagemaß überhaupt zum Shiften, muss ich mir mal optisch vorstellen) und der Sinnhaftigkeit (wird die optische Rechnung bei kurzen Brennweiten einfacher?) als die der Notwendigkeit oder Dringlichkeit. Wird sicher noch dauern.

    Karl

  5. #85

    Standard AW: Zeitenwechsel bei Canon: EF-Mount ist wohl tot

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Karlo Beitrag anzeigen
    Zu den TS-E Objektiven stellt sich mir mehr die Frage der Machbarkeit (passt das System sehr kurzes Auflagemaß überhaupt zum Shiften, muss ich mir mal optisch vorstellen) und der Sinnhaftigkeit (wird die optische Rechnung bei kurzen Brennweiten einfacher?)...
    Ich kenne von früher die Theorie, dass man hochwertige Weitwinkel-Objektiv einfachen bauen könnte, wenn man in das Bajonett bauen könnte, sprich der Spiegel im Spiegelkasten den Platz nicht in Anspruch nehmen würde. Man könnte dann einen vom Aufbau anderen Objektiv-Typ bauen, welcher einfacher und/oder besser zu korrigieren wäre.

    Bei einem TS-E Objektiv verbietet sich diese Bauweise von vornherein, weil sich hinten eben der Tilt/Shift Mechanismus befindet. Von daher würde ich annehmen, dass für RF gar keine extrem vom EF TS-E abweichende Objektivkonstruktion möglich ist. Das Problem mit den durch das kleinere Auflagemaß deutlich reduzierten Platzverhältnissen kommt noch oben drauf. Außerdem ist durch den manuellen Fokus eine schnellere Kommnunikation von Kamera und Objektiv durch das neue Protokoll des RF Systems nicht notwendig. Um mal bei den Worten aus einem anderen Thread zu bleiben: Ich erwarte RF TS-E Objektive erst, wenn EF mausetot ist.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  6. #86

    Standard AW: Zeitenwechsel bei Canon: EF-Mount ist wohl tot

    Das ist die Retrofokuskonstruktion. Fängt unterhalb 50mm an, daher ist ein 35 1.4 z.B. wesentlich größer als ein 50 1.4.
    Weil das 35er sind eigentlich zwei Objektive in einem, die hintere Hälfte ist dafür da das Bild passend parallel in den Schacht auf den Sensor zu projezieren.
    Wenn man näher an den Sensor könnte, könnte man sich die ganze hintere Hälfte sparen.
    Die "sparsamen" WW die am RF möglich werden bringen dafür ganz andere Probleme mit, nämlich das Licht fällt dann am Sensorrand sehr schräg ein.
    Damit muss der Sensor erstmal umgehen können. Aber höchstwahrscheinlich wird das per Software angepasst. Das Objektiv wird wohl sehr viele
    Korrekturdaten rüberschicken. Das was heute in LR nachträglich passiert. Gut ist es meiner Meinung nach trotzdem nicht.

    Aber durch die sparsamere Bauweise im WW gehe ich davon aus, dass es da auch im WW bei TS Objektiven mehr Potential geben wird. Beim 17er und 24 befindet sich die Tiltachse etwa auf Höhe des
    Bajonettes, beim 135er in der vorderen Hälfte vom Objektiv. Es spielt sicherlich eine Rolle wo das Objektiv gekippt wird, sonst wandert der Bildkreis raus.
    So gesehen muss das 135er einen gigantischen Bildkreis haben. Das muss ich spasshalber mal ausprobieren.
    Jedenfalls sehe ich das Problem weniger in der Mechanik, die kann man so bauen, dass die Achse an beliebiger stelle zu liegen kommt, ohne dass die Verstellmechanik
    sich dort befindet. Ich denke, dass man statt einem 17 4.0 ein 2.8er oder ein 14er TS-E am RF realisieren könnte. Nach dem 17er haben sich damals ja alle
    die Finger geleckt. Ein 14er könnte das RF wirklich pushen.

  7. #87

    Standard AW: Zeitenwechsel bei Canon: EF-Mount ist wohl tot

    Zitat Bezug auf die Nachricht von zuendler Beitrag anzeigen
    Retrofokuskonstruktion
    Danke - das Wort hat mir die ganze Zeit gefehlt!

    Zitat Bezug auf die Nachricht von zuendler Beitrag anzeigen
    So gesehen muss das 135er einen gigantischen Bildkreis haben.
    Ich meine, der Bildkreis ist bei längeren Brennweiten nicht so das Thema wie bei kurzen Weitwinkelbrennweiten.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  8. #88

    Standard AW: Zeitenwechsel bei Canon: EF-Mount ist wohl tot

    Ich finde es schon erstaunlich wie die verschiedenen Aussagen interpretiert werden. Es ist keine Neuheit dass Canon die RF Objektive mit Priorität produziert. Das soll ja immerhin ihr Zugpferd der kommenden Generation werden. Sind keine nativen RF-Objektive verfügbar, wie sollte das Marketing für die R's und seine Nachfolger denn aussehen?
    Die Spiegellosen sollen "alle DSLR" beerben. Derzeit sehe ich das aus verschiedenen Gründen nicht. Die Neufassungen der EOS 1DX-III, EOS90D und wohl auch der kommenden EOS 5DMK5 die alle samt mit EF-Anschluss unterwegs sind, bleibe ich mal ganz entspannt. Canon hat das 16-35L das 70-200L und ein paar andere längere Objektive aktualisiert.
    Das Sigma Portfolio deckt den Rest der unter 200mm liegenden Brennweitenbedürfnisse bestens ab. Die langen Linsen bekommen hin und wieder auch mal einen Update. So tot wie es hier und anderen Foren dargestellt wird, ist das EF beim besten willen nicht. Ich würde einem Anfänger nur EF empfehlen. Die Auswahl guter und preiswerter Objektive ist einfach deutlich größer und wohl ein ganz wesentlicher Vorteil vom Canon- und dem EF-System. Bis man EF nicht mehr brauchen kann, vergehen Jahre. Es ist ja kein Smartphone.

    Canons Manager sagen seit gut einem Jahr tendenziell immer das Gleiche - "customer demand" also dass, was der Kunde nachfragt, wird produziert. Solange der EVF derart übel ist wie der an der R, sehen selbst Canon_manager noch immer Produktionsbedarf der DSLR. Ich bin sicher dass es mal einen besseren Sucher geben wird - wann, das weiß der Himmel.
    Das ist das größte Handycap der DSLM. Sony und andere Anbieter arbeiten ja schon seid einiger Zeit an diesem Manko und eine wirklich bessere Lösung ist mir nicht bekannt.
    Mir ist auch nicht klar, warum eine bisher ausgezeichnete Linse plötzlich schlechter abbildet, seit es eine RF-Version gibt. Gleiches gilt, wenn so ein Apparat mal älter wird.

    Diese Möchtegern-Propheten mit ihren Sch***hausparolen aus dem Evangelistenlager des DSLM-Kindergarten nerven. Ihr Geltungsbedürfnis scheint noch größer zu sein als die Mängel der DSLM, die sie wahrlich lobpreisen.
    Ich mag meine R, aber überall und für alles taugt sie nicht - insbesondere bei bewegten Objekten hat sie Probleme. Die Ergebnisse werden auch mit nativer RF-Linsen nicht besser.
    Hier ist warten angesagt - warten auf Lösungen der seit bestehen der DSLM bekannten Penaltys. Einfach die Dinge mal etwas nüchterner sehen und Fotos schießen mit dem was da ist. Das größte Verbesserungspotential bedient die Kamera.

  9. #89

    Standard AW: Zeitenwechsel bei Canon: EF-Mount ist wohl tot

    In den letzten 11 Monaten wurde kein neues RF Objektiv angekündigt. Soweit zum Thema Priorität RF. Im gesamten Jahr 2019 gabs Dutzende von Patenten, bzw. Gerüchte über neue Linsen (insgesamt 46), mit denen man nicht fotografieren kann.

    Übrigens gibts schon wieder zwei neue Patente. Ein 24-100 f2.8 und ein 24-85 f2.8.

  10. #90
    Free-Member
    Registriert seit
    29.09.2011
    Beiträge
    687

    Standard AW: Zeitenwechsel bei Canon: EF-Mount ist wohl tot

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Juppeck Beitrag anzeigen
    Diese Möchtegern-Propheten mit ihren Sch***hausparolen aus dem Evangelistenlager des DSLM-Kindergarten nerven.
    Schade das du das Niveau wieder deutlich senkst. Scheint hier aber keine Seltenheit zu sein


    Zitat Bezug auf die Nachricht von Juppeck Beitrag anzeigen
    Ich mag meine R, aber überall und für alles taugt sie nicht - insbesondere bei bewegten Objekten hat sie Probleme. Die Ergebnisse werden auch mit nativer RF-Linsen nicht besser.
    Vielleicht solltest du DSLM nicht gleichsetzen mit Canons DSLM. Horizont erweitern hilft gelegentlich.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Maik Fietko Beitrag anzeigen
    In den letzten 11 Monaten wurde kein neues RF Objektiv angekündigt. Soweit zum Thema Priorität RF. Im gesamten Jahr 2019 gabs Dutzende von Patenten, bzw. Gerüchte über neue Linsen (insgesamt 46), mit denen man nicht fotografieren kann.

    Übrigens gibts schon wieder zwei neue Patente. Ein 24-100 f2.8 und ein 24-85 f2.8.
    Weil Canon eine Roadmap präsentiert hat. Sie haben für 2019 6 Linsen am Anfang des Jahres angekündigt und diese auch alle gebracht.

    Canon nun vorzuwerfen sie würden seit 11 Monaten nichts ankündigen spricht nicht gerade für deinen Scharfsinn. Aber das hat wohl jeder verstanden der deine Beiträge liest.

Seite 9 von 10 ErsteErste ... 5678910 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •