Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Canon 1DX Mark III White Paper

  1. #1
    Moderator Avatar von Andreas Koch
    Registriert seit
    21.05.2003
    Beiträge
    5.308

    Standard Canon 1DX Mark III White Paper
    Thread-Eröffner

    Canon hat zwei White Papers zur Technologie der 1DX Mark III veröffentlicht:

    https://www.usa.canon.com/internet/p...-1d-x-mark-iii
    Meine Bilder bei flickr

    “Der Sinn einer Kamera ist nicht, glatte und unverrauschte Pixelmengen mit bester Schärfe in den Rändern zu produzieren, sondern BILDER.“
    (J. Denter)



  2. #2
    Free-Member
    Registriert seit
    29.10.2019
    Beiträge
    56

    Standard AW: Canon 1DX Mark III White Paper

    Danke für die Info. Na ja, so richtig spektakulär ist Sie wohl nicht.
    Aber sicherlich eine super Kamera. Etwas schneller, besseren AF, .... wenn ich Profi wäre, würde ich Sie kaufen.
    Aber für mich lohnt sich das nicht mehr.

  3. #3
    Free-Member
    Registriert seit
    13.06.2007
    Beiträge
    652

    Standard AW: Canon 1DX Mark III White Paper

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Noctilux9 Beitrag anzeigen
    Danke für die Info. Na ja, so richtig spektakulär ist Sie wohl nicht.
    Das erkennst du am Datenblatt oder wie?

  4. #4

    Standard AW: Canon 1DX Mark III White Paper

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Noctilux9 Beitrag anzeigen
    Na ja, so richtig spektakulär ist Sie wohl nicht.
    Naja, 16 Bilder/Sekunde mit voller AF-Funktion und das Ganze bei reduziertem Stromverbrauch sind nicht ganz so unspektakulär. Wenn das neue AF-System hält was Canon verspricht, sollte es da auch wirklich signifikante Verbesserungen geben. Der AF im Liveview ist spektakulär anders als bei den bisherigen Canon DSLRs.

    Die 20 MP Auflösung dürfte den Käuferkreis stark eingrenzen. Solange der Unterschied in der Auflösung zwischen der 1ern und den 5ern noch relativ gering war, haben sicher viele die es sich leisten konnten, die 1er gewählt. Ob nun 19/20 MP oder 22 MP machte nicht den großen Unterschied. Aber heute, wo die 5er 30 MP hat oder die 5DS (R) sogar 50, ist der Auflösungsunterschied krass. Wer da nicht zwingend den Speed der 1DX MKIII braucht oder haben will, wird sich kaum eine Kamera für 7300 € mit 20 MP kaufen.

    Ich freue mich auf die Kamera, habe eine bestellt und hoffe zum Start eine zu bekommen.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  5. #5
    Free-Member
    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    109

    Standard AW: Canon 1DX Mark III White Paper

    Zwischen Fernzielen wird die Kamera erst richtig interessant. Den reduzierten Stromverbrauch bei gesteigerter Leistung finde ich schon sehr gut. Auf den neuen Smart Controller bin ich sehr gespannt. 20fps mit mechanischen Verschluss im LV sind bisher unerreicht. Interessant für Presse, Sport und Agentur Fotografen finde ich die Möglichkeit direkt in die Cloud oder FTP Fotografieren zu können. Der Editor kann direkt und unmittelbar auf die Kamera und Bilder zugreifen. ISO soll sich auch um etwas 1 Blende verbessert haben und wenn die 20Mp ohne AA Filter so gut und detailreich wir 24mp herkömmlicher Sensoren sind hat Canon vieles richtig gemacht. Die neue Kartengenerationnfindebich persönlich auch gut - auch wenn es am Anfang etwas teurer wird. Die Kamera ist aber für die Zukunft gebaut und lässt einiges für die nächste R erwarten. Der Bereich Video ist ebenfalls top und sucht im D-SLR / ML Bereich ihresgleichen. Also rundum eine gelungene Kamera. Ich bin mal sehr gespannt auf die ersten Berichte aus dem fotografischen Alltag

  6. #6

    Standard AW: Canon 1DX Mark III White Paper

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Thomas Madel Beitrag anzeigen
    Die 20 MP Auflösung dürfte den Käuferkreis stark eingrenzen. Solange der Unterschied in der Auflösung zwischen der 1ern und den 5ern noch relativ gering war, haben sicher viele die es sich leisten konnten, die 1er gewählt. Ob nun 19/20 MP oder 22 MP machte nicht den großen Unterschied. Aber heute, wo die 5er 30 MP hat oder die 5DS (R) sogar 50, ist der Auflösungsunterschied krass. Wer da nicht zwingend den Speed der 1DX MKIII braucht oder haben will, wird sich kaum eine Kamera für 7300 € mit 20 MP kaufen.
    Die 20 MP schrecken mich auch ab. Als "Spaß-an-der-Freude-Amateur" mit Hang zur Nutzung hochwertiger Technik freue ich mich schon darauf, die tollen Neuerungen bald in einer bezahlbaren 5D Mark V mit 36 Megapixeln zu finden
    Megapixel sind definitiv nicht alles! Aber beim Druck auf 60x40 cm Fineart-Papier ist es ganz nett, mindestens 12,5 Megapixel zu haben. Da ist das Crop-Potential bei 20 MP schon recht bescheiden.
    Vielleicht werde ich aber trotzdem bei der 1DX Mark III schwach, weil ich nach einer Analyse meiner Fotos mit der schönsten Bildwirkung immer wieder auf solche aus der 1DX Mark II stoße!
    Der gute Martin hat mir auch schon den Mund ganz wässrig gemacht! Mal gucken wie lange ich ihm trotz anderweitiger Finanzplanung noch widerstehen kann

    lg, Gerd

  7. #7

    Standard AW: Canon 1DX Mark III White Paper

    Einsatz ist bei mir auch nur privat/Hobby.

    Bin gespannt was der neue Low Pass Filter an Auflösungsgewinn bringt. Wenn -übertrieben ausgedrückt- der
    bisherige wie eine art Weichzeichner feinste Details immer gleich auf 4 Pixel streut, der Neue dagegen auf
    Pixelsize abbildet, kann da schon etwas bei rum kommen auch wenn die eigentliche Pixelanzahl
    unverändert ist.

    Wie schon mal erwähnt, wäre mir auch wichtig wie gut sich der neue Sensor reinigen lässt. Das ist bei der aktuellen
    MK II im Vergleich zu den Vorgängern eine Katastrophe.


    Gruß,
    Dirk

  8. #8

    Standard AW: Canon 1DX Mark III White Paper

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Masterdark Beitrag anzeigen
    ...wäre mir auch wichtig wie gut sich der neue Sensor reinigen lässt.
    Der Gedanke hat mich auch schon umgetrieben, aber es nicht geschafft mich vom Kauf abzuhalten.

    Ich habe derzeit zwei 1DX und einen 5DS R Bodies im Einsatz, welche sich völlig problemlos reinigen lassen. So hätte ich das gerne auch bei der 1D MKIII, da ich kein Freund bin, mein Zeugs unnötig durch die Gegend zu schicken. Wobei der Versand ja noch nicht einmal das größte Problem ist sondern viel mehr die Tatsache, dass sehr viele Besitzer ihre 1DX MKII nur mit anders dreckigem Sensor oder gar mit noch mehr Dreck zurückbekommen haben. Da hört der Spaß dann wirklich auf.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  9. #9

    Standard AW: Canon 1DX Mark III White Paper

    Kennt sich schon irgendjemand mit den den HEIF Dateien aus?

    Das hört sich für mich sehr spannend an und wäre das perfekte Format für meinen Workflow. Ich mache keine RAWs, weil ich sie in der Regel nicht brauche und sie nur völlig unnötiger Datenballast wären. Die HEIF Dateien sollen gleich oder ähnlich groß wie JPEGs sein, das wäre eine echte Alternative, da ich eh alle Bilder durch Lightroom schleuse.

    In der Regel haben selbst die JPEG so viel Reserven, dass auch ein leicht glänzendes Trikot in der Sonne noch genügend Zeichnung hat. Zusätzliche Reserven ohne riesigen Datenballast wären aber natürlich trotzdem sehr willkommen. Smartphones verwenden das Format ja wohl schon länger, ich habe allerdings noch nie probiert ob und wie die Lightroom verarbeitbar sind.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  10. #10

    Standard AW: Canon 1DX Mark III White Paper

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Thomas Madel Beitrag anzeigen
    Kennt sich schon irgendjemand mit den den HEIF Dateien aus?

    Das hört sich für mich sehr spannend an und wäre das perfekte Format für meinen Workflow. Ich mache keine RAWs, weil ich sie in der Regel nicht brauche und sie nur völlig unnötiger Datenballast wären. Die HEIF Dateien sollen gleich oder ähnlich groß wie JPEGs sein, das wäre eine echte Alternative, da ich eh alle Bilder durch Lightroom schleuse.

    In der Regel haben selbst die JPEG so viel Reserven, dass auch ein leicht glänzendes Trikot in der Sonne noch genügend Zeichnung hat. Zusätzliche Reserven ohne riesigen Datenballast wären aber natürlich trotzdem sehr willkommen. Smartphones verwenden das Format ja wohl schon länger, ich habe allerdings noch nie probiert ob und wie die Lightroom verarbeitbar sind.
    Für einen solchen Workflow ist Heif grundsätzlich perfekt.
    ABER du wirst mit Sicherheit die aktuellste Version von Lightroom brauchen für das Format UND du brauchst andere Einstellungen (für Kontrast, Farbe etc.) als bei deinen bisherigen JPG Daten, zumindest, wenn du normal per Stapelverarbeitung alle Daten auf einmal bearbeiten lässt.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •