Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Nachlassverwaltung von Foto Equipment

  1. #1
    Full-Member
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    399

    Standard Nachlassverwaltung von Foto Equipment
    Thread-Eröffner

    Hallo,

    folgende Frage, ich habe eine gute Freundin, deren Mann letztes Jahr gestorben ist.
    Es sind noch zwei hochwertige Kameras und doch einige sehr hochwertige Obkektive, Stative, Rucksäcke, Tk und viele Sachen von Novoflex vorhanden.
    Ich habe mir die kompletten Sachen angeschaut, alles nahezu neuwertig, ohne Gebrauchsspuren, ausser bei einer Kamera, da ist etwas Lackabrieb.
    Was macht man in solch einem Fall am besten?
    Jeden kleinen Schnickschnack einzeln anbieten oder alles auf einen Schlag an einen Händler geben?
    Ich frage deshalb, da ich und die gute Frau körperlich stark eingeschränkt sind, aber dennoch möchte ich ihr helfen und das maximale für sie erzielen.
    Wir haben nur das Problem, das es sehr viel ist.

    Wie würdet ihr das lösen?
    Viele Grüße
    Olaf

  2. #2

    Standard AW: Nachlassverwaltung von Foto Equipment

    Ein umfangreiche Ausrüstung im Paket zu verkaufen, ist immer die schlechteste aller Möglichkeiten, wenn man einen ordentlich Preis erzielen möchte.

    Logischerweise ist der Einzelverkauf mühsam und der Aufwand viel, viel größer, der Ertrag dafür sehr wahrscheinlich aber auch. Das "sehr wahrscheinlich" gilt einschränkend für den Fall, dass es sich nicht um aktuelle Equimpent handelt. Bei wenig begehrten Sachen ist der Abschlag für das Paket noch größer bzw. der per Einzelverkauf erzielbare Mehrertrag rechtfertigt den großen Aufwand nicht.

    Wenn es sich um halbwegs oder gar aktuelles Equipment handelt würde ich den Einzelverkauf vorziehen. Da wird es natürlich passieren, dass begehrte Einzelstücke sofort weggehen und einges liegenbleibt. Aus Sicht der Gesamtertrags ist es aber aus meiner Sicht sinnvoller, im ersten Schritt bei den begehrteren Sachen marktübliche Gebrauchtpreise zu erzielen und erst im zweiten Schritt bei den "Ladenhütern" große Abschläge zu machen.

    Prinzipiell kann man natürlich eher ein Aussage treffen, wenn man zumindest in etwa weiß, um was es sich handelt.
    Geändert von Thomas Madel (21.01.2020 um 15:21 Uhr)
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  3. #3

    Standard AW: Nachlassverwaltung von Foto Equipment

    Ich würde es davon abhängig machen, wie wichtig der Erlös aus dem Verkauf ist.
    Wenn die Dame finanziell abgesichert ist, kann man es einem Händler anbieten, ansonsten muss mann in den sauren Apfel beißen und die Arbeit auf sich nehmen.
    Ich schätze mal, dass beim Händler nicht viel mehr als 60% der Summe eines Einzelverkaufs im Forum zu erzielen ist.

    Gruß, Gerd

  4. #4
    Full-Member
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    399

    Standard AW: Nachlassverwaltung von Foto Equipment
    Thread-Eröffner

    Okay und danke an Thomas und Gerd.
    Ich habe hier absichtlich keine Angebote eingestellt, da es den anderen Verkäufern aus meiner Meinung nach sehr unfair wäre.
    Ich habe halt das Problem, wie die gute Frau auch, Pakete zu verschicken, geschweige denn in einen Rollstuhlgerechten Paketshop reinzukommen.
    Andere Idee wäre, eine Liste zu erstellen und die Sachen an einem Termin vor Ort zu verkaufen.
    Halt wie so eine Art Ausverkauf. Habe ich zwar noch nichs von gehört, aber evtl. Versuch macht kluch.^^
    Wenn Preise und Angebote nicht passen sollten, bleibt es halt liegen und zu verschenken hat sie auch nichts.
    Viele Grüße
    Olaf

  5. #5

    Standard AW: Nachlassverwaltung von Foto Equipment

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Olaf G. Beitrag anzeigen
    ...bleibt es halt liegen und zu verschenken hat sie auch nichts.
    Dann bleibt wohl nur der Einzelverkauf, auch wenn es mühsam wird.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  6. #6

    Standard AW: Nachlassverwaltung von Foto Equipment

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Olaf G. Beitrag anzeigen
    Wenn Preise und Angebote nicht passen sollten, bleibt es halt liegen und zu verschenken hat sie auch nichts.
    Ach bestimmt hat die Frau einen netten Nachbarn, der den Versand für sie erledigen kann. Wenn er richtig nett ist, macht er das für Kaffee und Kuchen, ansonsten für eine Umsatzbeteiligung :-)

    lg, Gerd

  7. #7
    Full-Member
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    399

    Standard AW: Nachlassverwaltung von Foto Equipment
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von GerdW Beitrag anzeigen
    Ach bestimmt hat die Frau einen netten Nachbarn, der den Versand für sie erledigen kann. Wenn er richtig nett ist, macht er das für Kaffee und Kuchen, ansonsten für eine Umsatzbeteiligung :-)

    lg, Gerd
    Ja Gerd, den hat sie tatsächlich und das ist auch gut so.
    Sie hat MS und es ist immer gut, wenn sich jemand kümmert und da geht schon sehr viel Zeit drauf.
    Viele Grüße
    Olaf

  8. #8
    Full-Member Avatar von hs
    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    7.265

    Standard AW: Nachlassverwaltung von Foto Equipment

    Wir räumen gerade mein Elternhaus aus. Es ist ein Wahnsinn was für Werte da verschleudert werden. (Auch) gute Möbel sind kaum zu vermitteln, Bücher sind Altpapier. Den Leitz Dia Projektor habe ich gerettet, habe selbst aber fast nie Dia gemacht (sondern analog vornehmlich SW Labor).

    Schwieriges Thema um einen Rat zu geben, der Einzelverkauf bringt sicher mehr als der Fotohändler, der Entrümpler hofft/lebt auf/von solchen Perlen. Wobei der Übergang veraltet und antik auch fließend ist.

  9. #9
    ehemaliger Benutzer
    Gast

    Standard AW: Nachlassverwaltung von Foto Equipment

    Schau einfach mal bei EBay und hier im Forum für was die Teile weggehen.
    Fotocash 24 ist auch eine gute Quelle damit man nicht zu billig verkauft, bei einigen Sachen zahlen die ganz gut.

  10. #10
    Full-Member Avatar von FrankD
    Registriert seit
    15.09.2014
    Beiträge
    1.646

    Standard AW: Nachlassverwaltung von Foto Equipment

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Olaf G. Beitrag anzeigen
    Okay und danke an Thomas und Gerd.
    Ich habe hier absichtlich keine Angebote eingestellt, da es den anderen Verkäufern aus meiner Meinung nach sehr unfair wäre.
    Ich habe halt das Problem, wie die gute Frau auch, Pakete zu verschicken, geschweige denn in einen Rollstuhlgerechten Paketshop reinzukommen.
    Andere Idee wäre, eine Liste zu erstellen und die Sachen an einem Termin vor Ort zu verkaufen.
    Halt wie so eine Art Ausverkauf. Habe ich zwar noch nichs von gehört, aber evtl. Versuch macht kluch.^^
    Wenn Preise und Angebote nicht passen sollten, bleibt es halt liegen und zu verschenken hat sie auch nichts.
    Haben nicht die Postautos (DHL) heutzutage die Werbung drauf, dass sie auch Dein Paket mitnehmen?
    Damit würde dann zumindest der Nachteil des Nicht-Rollstuhlgerechten Paketshops entfallen.

    Bzw. man kann glaube ich auch beim Online Versand eine Abholung beauftragen.

    Frank
    Bitte recht freundlich!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •