Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: WFT-E8 - Reichweite

  1. #11

    Standard AW: WFT-E8 - Reichweite
    Thread-Eröffner

    Danke euch beiden für eure Antworten.

    Dass die Maximaldistanz von rund 150 Metern mit einem mobilen Endgerät nicht erreicht werden kann, bzw. nicht erreicht wird kann ich aus meinen jüngsten Erfahrungen nur bestätigen. Das entspricht auch meinen Erfahrungen mit der Reichweite von z.B. Smartphones, die als WLAN-Hotspots eingesetzt werden. Von daher habe ich mich vor Anschaffung des WFT schon gefragt, wie eine solche Reichweite möglich sein soll. Ich bin jedoch davon augegangen, dass die Sende- und Emfangsleistung des WFT-E8B entsprechend stark ausgelegt sein muss, um diesen Leistungsangaben zu entsprechen.
    Dass die Reichweite bei der direkten Verbindung zu einem mobilen Endgerät (Smartphone/Tablet) auf 15 Meter eingeschränkt ist steht wie ich nun auch weiss zwar in den technischen Spezifikationen der BDA, nicht aber in den Produktspezifikationen auf der offiziellen Canon-Internetpräsenz. Das kommt schon fast einer Täuschung durch Unterlassung gleich. Und richtig logisch ist das m.E. auch nicht, denn auch hier erfolgt die Kommunikation über WLAN und nicht über Bluetooth o.ä.. Aber sei's drum, ich habe es zur Kenntnis genommen und will nicht drauf rumreiten. Manchmal liegt die Wahrheit eben im Kleingedruckten und man ist erst hinterher schlauer.

    Ärgerlich finde ich das Ganze jedoch vor allem, weil die Nutzbarkeit des WFT-E8B (auch) bei Einbindung ins heimische Netzwerk weit (!) hinter den Spezifikationen "auf dem Papier" zurück bleibt. Ja, da mögen eine Vielzahl von Faktoren eine ganz erhebliche Rolle spielen, Jan und Matthias haben einige davon ja schon angesprochen, aber das sind doch genau die Faktoren, die nunmal die regelmäßige Sachlage in der Praxis der wohl meisten WLAN-Nutzer darstellen.

    Canon gibt zwar in den Spezifikationen an, dass die max. Reichweite von ca. 150 Metern nur "Ohne Behinderung zwischen Sende- und Empfängerantenne und ohne Funkinterferenzen" erreicht wird. Daraus entnehme ich (als Laie) aber nicht zwangsläufig, dass der WFT-E8B die auf dem Papier angegebenen Leistungen nicht mal ansatzweise (= keine stabile und nutzbare Verbindung auf 30 Meter) bringt, wenn auch nur eine Fensterscheibe (doppelflüglige Terassentür) auf der ansonsten ungehinderten Sichtachse zwischen WFT-E8B und WLAN-Router liegt. Und schon gar nicht, dass der WFT-E8B für die angegebenen Performancedaten alleinig mit einem für diesen reservierten WLAN-Accesspunkt verbunden sein sollte. Das wird zwar vor dem Hintergrund des "shared medium" nachvollziehbar, aber - vielleicht täusche ich mich da auch? - wer schleppt schon einen eigenen Accesspunkt für die Cam mit zu shooting?! Das erscheint mir arg realitätsfremd.

    Ich hatte mal eine EOS 6D, die ich aus ein paar Metern Entfernung wunderbar mit dem Smartphone fernsteuern konnte. Die 1DX II hat ja bekanntlich kein eingebautes WLAN, was ich immer bedauert habe. Nun kommt die 1DX III mit WLAN und dem WFT-E9. Warum der WFT-E9? Laut Canon um die (beim eingebauten WLAN gegebene Einschränkung der) Reichweite des WLAN zu erhöhen. Das habe ich in Ansehung der mir bis zum Kauf bekannten Spezifikationen auch vom WFT-E8B erwartet, muss aber nun feststellen, dass eben dies nicht in nennenswertem Umfang erreicht wird - mit direkt eingebundenem Smartphone schonmal gar nicht und auch im Netzwerk bei weitem nicht wie auf Grundlage der Angaben von Canon zu erwarten.

    Am langen Ende mögen auch und gerade die jeweiligen Gegebenheiten des Netzwerkes, in das der WFT-E8B eingebunden werden soll und die lokalen Umstände eine Rolle spielen. In meinem Fall vielleicht sogar - Stichwort Funkinterferenzen - der WDR-Sendemast in 1,5 km Luftlinie Entfernung, wer kann das schon sagen. Vielleicht habe ich auch nur ein Montagsmodell erwischt? So oder so habe ich mir mehr von diesem nicht gerade günstigen Zubehör erhofft und bin froh, dass ich es ohne Verluste - bis auf die investierte Zeit, für die ich jetzt um eine Erfahrung reicher bin - wieder "loswerden" kann. Schade nur, dass damit die Möglichkeit entfällt halbwegs "leidensgerecht" weiter fotografieren zu können.
    Geändert von Marcel Denkhaus (26.01.2020 um 11:44 Uhr)
    Beste Grüße,
    Marcel

    - aka 'Spacehead' -

    www.wildlifefotografie.net

  2. #12

    Standard AW: WFT-E8 - Reichweite
    Thread-Eröffner

    Kleiner Nachtrag: Auch wenn offen bleibt, ob hier eine direkte Verbindung zwischen WFT und Mobilgerät/Smartphone oder (eher unwahrscheinlich im "Outback") mittels WLAN gearbeitet wurde: Solche offizellen (!) Produktbewerbungen (ab 3:47 Minuten) suggerieren eine Praxis wie ich sie mir vorgestellt habe. Die sich aber in der (meiner!) praktischen Realität dann leider doch deutlich anders darstellen. Schade eigentlich...
    Beste Grüße,
    Marcel

    - aka 'Spacehead' -

    www.wildlifefotografie.net

  3. #13

    Standard AW: WFT-E8 - Reichweite

    Ich würde mal annehmen, dass die 150 Meter beispielsweise im Fußballstadion mit einem entsprechenden WLAN und kräftigen Sender/Empfänger schon funktionieren können.

    Wobei wohl jedes Teil besondere Eigenschaften hat, welche sich mal positiv und mal negativ auswirken. Ich habe letztes Jahr bei einer Open-Air-Musikveranstaltung Bildergalerien für unsere Tageszeitung noch während der Veranstaltung online gestellt. Dafür habe ich eigentlich einen LTE-Stick am MacBook. An meinem "Arbeitsplatz" hinter der Bühne habe ich mit dem LTE-Stick keine vernünftige Verbindung bekommen. In der Verzweiflung habe ich dann an selber Stelle einen Hotspot mit dem iPhone gemacht und hatte eine perfekt stabile und megaschnelle LTE Verbindung. Gut, der Platz war sicher etwas speziell, weil es Lautsprechertürme, Funkmikrofone, drahtlos Fernsehkameras usw. gab. Das aber dann das iPhone perfekt und der LTE-Stick (Zweikarte vom selben Anbieter!) nicht funktioniert, leuchtet mir nicht ein.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  4. #14

    Standard AW: WFT-E8 - Reichweite

    Moin,

    mit dem WFT-E8 habe ich keine spezifischen Erfahrungen. Aber als ich mir günstig den E6 gekauft habe, habe ich im Wald (also abseits von anderen WLAN-Störquellen) mit der 1DXII und meinem Smartphone einmal die Reichweite getestet. Die 150m habe ich dabei nicht erreicht, aber bin auch weit über die 15m gekommen die hier nun angegeben werden.
    Genau nachgemessen habe ich die Entfernung nicht, aber es waren an die 100 lange Schritte, was geschätzt nicht unter 80m sein dürfte. Eher mehr. Theoretisch sind hohe Reichweiten damit also in meinen Augen möglich... Ich denke es kommt aufs Umfeld an.

  5. #15

    Standard AW: WFT-E8 - Reichweite
    Thread-Eröffner

    Moin Paule,
    Danke für's Teilen Deiner Erfahrungen. Einmal abgesehen von den Übertragungstandards (die natürlich auch Einfluss auf die Übertragungsreichweite nehmen) sollte zwischen den letzten WFT-Modellen nicht viel Unterschied bestehen. Ich habe zuletzt mein WLAN-Netzwerk auf 2,4 Ghz voreingestellt, also das 5 Ghz-Band deaktiviert, um die Limitierungen des (schnelleren) 5 Ghz-Bandes bzgl. der Reichweite als Problemfaktor auszuschließen. Aber auch damit konnte ich keine nennenswerte Verbesserung erreichen. Sowohl mit einem Samsung Note-Smartphone als auch mit einem Thinkpad-Tablet (beide nicht mehr die neuesten Modelle) war bei mir im Freien (Garten, Stadtrand, letzte Häuserreihe vor Feld und Wald) nach rund 20 Metern Schluss mit einer stabilen und vor allem funktionierenden bidirektionalen Übertragung. Vielleicht gibt es hier tatsächlich Funkinterferenzen die das Signal stören, Stichwort Sendemast...

    D.h. wer sich mit dem Gedanken der Anschaffung eines WFT-Ex trägt und auf diesen thread stößt sollte nicht gleich abgeschreckt sein, aber in Betracht ziehen, dass die Papierwerte hinsichtlich der Übertragungsreichweite in der jeweiligen Umgebung möglicherweise nicht belastbar sind. Hier geht wohl nur Probieren...
    Beste Grüße,
    Marcel

    - aka 'Spacehead' -

    www.wildlifefotografie.net

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •