Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Professioneller Einsatz von Speigellosen in Werbe- und Modefotografie (+Studioblitz)

  1. #11

    Standard AW: Professioneller Einsatz von Speigellosen in Werbe- und Modefotografie (+Studiobli

    Hallo Arne,

    ich setze die EOS R auch im Studio mit HENSEL-Blitzlicht ein, bevorzuge aber aufgrund der Auflösung die EOS 5DsR.
    Der elektronische Suche stört dabei überhaupt nicht, weil im Studio immer das "gemachte" Bild entscheidend ist und auch
    nur dieses beurteilt wird. Proportionales Einstelllicht in den Blitzköpfen hilft nur fürs "grobe Ausrichten" der Lampen.
    Kontrolliert wird am Rechner mittels Tether-Aufnahme.

    Als die R damals neu rauskam, wurde sie nicht von LR beim Tethern unterstützt. Deswegen griff ich schon damals nur zur 5DsR.
    Aber glaub mir, der EVF der R ist so gut, und die Möglichkeit, durch den Sucher das gemachte Bild zu kontrollieren so von Vorteil,
    dass sich das über lang oder kurz durchsetzen wird. Ich bin sehr gespannt, ob gerade da bei der R5 noch eine Schippe draufgelegt wird.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von ArneH Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,

    gibts hier Kollegen, die im wirklich professionellen Einsatz - sprich tagtäglich für Produktionen wie Werbung, ecom, Mode, Katalog etc. - und dazu hauptsächlich mit Studioblitzlicht arbeiten, eine spiegellose Kamera einsetzen?
    Ich weiss, dass viele Canon-Liebhaber vor einiger Zeit zu Sony abgewandert sind, aufgrund von AF, Auflösung, Dynamik etc. - ich bin jedoch geblieben und freue mich auf das, was da dieses Jahr zu kommen scheint. Jedoch finde ich für Blitzlichtgeschichten (und auch Gegenlicht/helles Sonnenlicht Outdoor) die EVF wirklich schlimm und kann mir nicht 100%ig vorstellen, dass das professionelle Studiofotografen glücklich machen kann. Kann hier jemand objektiv, aus der Praxis heraus, mehr dazu sagen? Habe vor kurzem selber eine Sony A7R3 probiert, war von der Kamera recht angetan, jedoch nicht von dieser "virtuellen" Fotografie durch den EVF und kann mir vorstellen, dass es einigen Kollegen ebenso geht. In meinem professionellen Umfeld, habe ich persönlich auch nicht so viele Wechsler erlebt, wie bei den Hobbyleuten & Semiprofis..

    Vielleicht bin ich dafür gerade im falschen Forum und sollte eher in einem Sony-Forum gucken, da Canon ja erst jetzt mit den ersten professionell ernstzunehmenden Spiegellosen rauskommt (R5), aber vielleicht gibt es ja hier einige, die auch im Sonylager bewandert sind bzw ihre Erfahrungen gemacht haben.

    Danke und schönen Freitag,
    Arne

  2. #12

    Standard AW: Professioneller Einsatz von Speigellosen in Werbe- und Modefotografie (+Studiobli
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von dillem Beitrag anzeigen
    Die Frage ist auch, warum denkst du über den Wechsel zu DSLM nach? Welche Vorteile erhoffst du dir das du den für dich besseren OVF aufgeben möchtest?

    Die von dir ausprobierte A7RIII ist eine tolle Kamera. Aber der Sucher ist nicht mehr Stand der Technik. Was man (schon jetzt) bei Canon und Nikon bekommt, ist deutlich besser. Wenn die R5 da nochmals einen drauflegt...
    Ja, ist halt weil man sich ja langsam umstellen muss... denke gerade mit der Ansage von Canon auch nicht mehr für DSLR zu entwickeln, sind die Tage gezählt... umsteigen ansich ist nicht das Problem, bin kein Gegner von DSLM, nur find ichs halt noch nicht 100% ausgereift und hat mir noch zu viele Kompromisse.. hoffen wir auf nen noch besseren Sucher bei der R5 oder vielleicht was Hybrides, was den Sucher angeht.. das fänd ich ideal.


    Zitat Bezug auf die Nachricht von Dirk Wächter Beitrag anzeigen
    Der elektronische Suche stört dabei überhaupt nicht, weil im Studio immer das "gemachte" Bild entscheidend ist und auch
    nur dieses beurteilt wird. Proportionales Einstelllicht in den Blitzköpfen hilft nur fürs "grobe Ausrichten" der Lampen.
    Kontrolliert wird am Rechner mittels Tether-Aufnahme.
    das ist klar.. das wird am externen Monitor beurteilt und das zählt... mich stört halt einfach dieses künstliche Bild vorm Auge.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Dirk Wächter Beitrag anzeigen
    Als die R damals neu rauskam, wurde sie nicht von LR beim Tethern unterstützt. Deswegen griff ich schon damals nur zur 5DsR.
    Aber glaub mir, der EVF der R ist so gut, und die Möglichkeit, durch den Sucher das gemachte Bild zu kontrollieren so von Vorteil,
    dass sich das über lang oder kurz durchsetzen wird. Ich bin sehr gespannt, ob gerade da bei der R5 noch eine Schippe draufgelegt wird.
    Werd mir wohl einfach doch noch mal ne R demnächst leihen und gucken, wies aussieht.. hatte mal eine ausprobiert (allerdings vor dem AF Firmwareupdate) und war nicht so begeistert.. hab echt Hoffnungen in die R5..
    Danke Euch!

  3. #13
    Free-Member Avatar von Roger
    Registriert seit
    02.06.2003
    Beiträge
    2.123

    Standard AW: Professioneller Einsatz von Speigellosen in Werbe- und Modefotografie (+Studiobli

    Zitat Bezug auf die Nachricht von ArneH Beitrag anzeigen
    ... mich stört halt einfach dieses künstliche Bild vorm Auge.
    Dann lass Dich dafür mit Einblendung des Live-Histogramms entschädigen. Da punkten die DSLM nämlich, und das ist oft sehr hilfreich, IMHO hilfreicher als ein optischer Sucher.

  4. #14

    Standard AW: Professioneller Einsatz von Speigellosen in Werbe- und Modefotografie (+Studiobli

    Arne, ich habe gleich (15:00 Uhr) einen Kunden im Studio. Den fotografiere ich extra wegen dir wieder mal mit der R statt mit der 5DsR. :-)

  5. #15
    Free-Member Avatar von Hans Harms
    Registriert seit
    01.02.2005
    Beiträge
    1.181

    Standard AW: Professioneller Einsatz von Speigellosen in Werbe- und Modefotografie (+Studiobli

    Zitat Bezug auf die Nachricht von ArneH Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,

    Vielleicht bin ich dafür gerade im falschen Forum und sollte eher in einem Sony-Forum gucken,
    da Canon ja erst jetzt mit den ersten professionell ernstzunehmenden Spiegellosen rauskommt (R5),
    aber vielleicht gibt es ja hier einige, die auch im Sonylager bewandert sind bzw ihre Erfahrungen gemacht haben.
    Moin!
    Dein Posting empfinde ich als Provokation!

    Die EOS »R« entspricht sehr wohl den Ansprüchen von kommerziell tätigen Fotografen!
    Nicht zuletzt auch durch den Aufgalopp von zur Verfügung stehenden EF-Gläsern.

    Ich arbeite nicht kommerziell, aber mit der 5DIII, der 5Ds, einer »R« und einer 645D.

    Meine Kameras werden zusammen mit Blitzern von Mulitiblitz, mit Canon Aufsteckblitzern und mit LED-Leuchten betrieben.

    Meine Canons sind mit dem PC verbunden und werden von dort aus gesteuert und arbeiten direkt auf die Festplatte.

    mfg hans

  6. #16
    Free-Member
    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    155

    Standard AW: Professioneller Einsatz von Speigellosen in Werbe- und Modefotografie (+Studiobli

    Ich denke nicht, dass der TO der EOS R die kommerzielle Verwendung absprechen wollte. Aber es ist nun mal so, dass gerade bei Aufträgen im Modebereich mitunter Mindestauflösungen jenseits der 30mpix verlangt werden (oder zumindest gerne gesehen), weil einfach hinterher wie verrückt beschnitten wird. Daher ist die R für viele Werbe/Modefotografen vermutlich nicht die 1. Wahl.

  7. #17
    Free-Member Avatar von Hans Harms
    Registriert seit
    01.02.2005
    Beiträge
    1.181

    Standard AW: Professioneller Einsatz von Speigellosen in Werbe- und Modefotografie (+Studiobli

    Zitat Bezug auf die Nachricht von KaiseAl1 Beitrag anzeigen
    Aber es ist nun mal so, dass gerade bei Aufträgen im Modebereich mitunter Mindestauflösungen
    jenseits der 30mpix verlangt werden (oder zumindest gerne gesehen),
    weil einfach hinterher wie verrückt beschnitten wird.
    Daher ist die R für viele Werbe/Modefotografen vermutlich nicht die 1. Wahl.
    Moin!
    Dann würde es dem TO aber auch wenig nützen in einem Sony-Forum nachzufragen.
    Da wäre er im FF+ Bereich bei Hasselblad; Phase one; Leica bzw. Fuji besser aufgehoben.

    mfg hans

  8. #18
    Free-Member Avatar von sting_
    Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    2.732

    Standard AW: Professioneller Einsatz von Speigellosen in Werbe- und Modefotografie (+Studiobli

    Der TO wollte bestimmt keinen Markenstreit anzetteln und ganz bestimmt nicht provozieren, sondern nur die Tauglichkeit der heutigen DSLMs für den beschriebenen Anwendungsbereich mit praktischen Erfahrungen anderer erkunden. Das wurde durch einige (wenige) Posts ganz gut beantwortet.

  9. #19
    Free-Member
    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    63

    Standard AW: Professioneller Einsatz von Speigellosen in Werbe- und Modefotografie (+Studiobli

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Hans Harms Beitrag anzeigen
    Moin!
    Dein Posting empfinde ich als Provokation!

    Die EOS »R« entspricht sehr wohl den Ansprüchen von kommerziell tätigen Fotografen!
    Nicht zuletzt auch durch den Aufgalopp von zur Verfügung stehenden EF-Gläsern.

    Ich arbeite nicht kommerziell, aber mit der 5DIII, der 5Ds, einer »R« und einer 645D.

    Meine Kameras werden zusammen mit Blitzern von Mulitiblitz, mit Canon Aufsteckblitzern und mit LED-Leuchten betrieben.

    Meine Canons sind mit dem PC verbunden und werden von dort aus gesteuert und arbeiten direkt auf die Festplatte.

    mfg hans
    Wenig hilfreiche Antwort und dazu etwas viel Blutdruck im Ton. Ich kann keinerlei Provokation erkennen.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •