Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Professioneller Einsatz von Speigellosen in Werbe- und Modefotografie (+Studioblitz)

  1. #1

    Standard Professioneller Einsatz von Speigellosen in Werbe- und Modefotografie (+Studioblitz)
    Thread-Eröffner

    Hallo Leute,

    gibts hier Kollegen, die im wirklich professionellen Einsatz - sprich tagtäglich für Produktionen wie Werbung, ecom, Mode, Katalog etc. - und dazu hauptsächlich mit Studioblitzlicht arbeiten, eine spiegellose Kamera einsetzen?
    Ich weiss, dass viele Canon-Liebhaber vor einiger Zeit zu Sony abgewandert sind, aufgrund von AF, Auflösung, Dynamik etc. - ich bin jedoch geblieben und freue mich auf das, was da dieses Jahr zu kommen scheint. Jedoch finde ich für Blitzlichtgeschichten (und auch Gegenlicht/helles Sonnenlicht Outdoor) die EVF wirklich schlimm und kann mir nicht 100%ig vorstellen, dass das professionelle Studiofotografen glücklich machen kann. Kann hier jemand objektiv, aus der Praxis heraus, mehr dazu sagen? Habe vor kurzem selber eine Sony A7R3 probiert, war von der Kamera recht angetan, jedoch nicht von dieser "virtuellen" Fotografie durch den EVF und kann mir vorstellen, dass es einigen Kollegen ebenso geht. In meinem professionellen Umfeld, habe ich persönlich auch nicht so viele Wechsler erlebt, wie bei den Hobbyleuten & Semiprofis..

    Vielleicht bin ich dafür gerade im falschen Forum und sollte eher in einem Sony-Forum gucken, da Canon ja erst jetzt mit den ersten professionell ernstzunehmenden Spiegellosen rauskommt (R5), aber vielleicht gibt es ja hier einige, die auch im Sonylager bewandert sind bzw ihre Erfahrungen gemacht haben.

    Danke und schönen Freitag,
    Arne

  2. #2
    Free-Member
    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    1.158

    Standard AW: Professioneller Einsatz von Speigellosen in Werbe- und Modefotografie (+Studiobli

    Zitat Bezug auf die Nachricht von ArneH Beitrag anzeigen
    gibts hier Kollegen, die im wirklich professionellen Einsatz - sprich tagtäglich für Produktionen wie Werbung, ecom, Mode, Katalog etc. - und dazu hauptsächlich mit Studioblitzlicht arbeiten, eine spiegellose Kamera einsetzen?
    Verwendest Du "spiegellose Kamera" und "Sony" ernsthaft synonym? Falls nicht, wird Dir Christian konkrete Fragen zumindest zu Fuji umfassend beantworten können.

    https://beruf-fotograf.de/2018/05/05...-teil-2-von-3/
    https://www.dforum.net/member.php?4463-Christian-Ahrens

  3. #3

    Standard AW: Professioneller Einsatz von Speigellosen in Werbe- und Modefotografie (+Studiobli
    Thread-Eröffner

    Nein, natürlich nicht synonym, nur habe ich die Erfahrung in meinem Umfeld gemacht, dass von Canon - wenn auf spiegellos gewechselt wurde - nur in Richtung Sony gewechselt wurde. Zumindest für Produktionen in dem Bereich, den ich beschrieben habe. Viele haben nebenbei für Making-ofs oder Reportagen, manchmal auch People/Lifestyle etc. auch Fujis. Für größere Produktionen in den genannten Bereichen sind die aber eher eine Nische.. dort wird einfach Canon, Nikon und "neuerdings" Sony genutzt (ja, auch Phase One, Hasselblad. Leica etc, bevor einem hier alles im Mund umgedreht wird :-P ) & danke!

  4. #4
    Free-Member
    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    104

    Standard AW: Professioneller Einsatz von Speigellosen in Werbe- und Modefotografie (+Studiobli

    Sicherlich arbeiten einige Fotografen in dem Genre mit Sony ML Kameras. Was dabei jedoch zu beachten ist, dass die Kameras nicht über einen mechanischen Verschluß verfügen und somit der Sensor immer "offen" ist und dadurch sehr staub-anfällig ist. Das ist eines der Hauptprobleme bei Mode- und Werbefotografie. Ein zweites Problem ist das Blitzen und die fps beim Blitzen.Da haben manche Kameras ebenfalls herbe Probleme. Und drittens die Schreibgeschwindigkeit der Kamera. 60MP sind klasse aber wenn ich eine Serie fotografiere und die Kamera braucht mehrere Minuten um die Daten auf die Karte zu schreiben kann man hier nicht von einem effektiven Arbeiten sprechen.

  5. #5

    Standard AW: Professioneller Einsatz von Speigellosen in Werbe- und Modefotografie (+Studiobli
    Thread-Eröffner

    @T70
    Staubanfällig sollte nicht das Problem sein, der Assi wischt vor jedem Shootingtag eh einmal feucht durch ^^ und an einem Tag kommt da nicht wirklich groß was zusammen.. das Blitzen ist ja genau das, was ich angesprochen habe... finde das mit dem EVF absolut uncool.. Schreibgeschwindigkeit mag ein kleines Argument sein, durchs Tethern auf den meisten Jobs ist das aber nicht ganz so ausschlaggebend, da es eh direkt auf den Rechner kommt. Buffer / Schreiben - ist ja auch nicht der Bereich Sport/Action, hier wird eher etwas kontrollierter geschossen. Der AD, der die Bildauswahl macht, wird es einem Danken.
    Danke Dir!

    Nichts für Ungut, scheine mit der Frage hier aber wirklich im falschen Forum zu sein für echte Erfahrungsberichte & Eindrücke.

  6. #6
    Free-Member
    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    155

    Standard AW: Professioneller Einsatz von Speigellosen in Werbe- und Modefotografie (+Studiobli

    Zitat Bezug auf die Nachricht von T70 Beitrag anzeigen
    Sicherlich arbeiten einige Fotografen in dem Genre mit Sony ML Kameras. Was dabei jedoch zu beachten ist, dass die Kameras nicht über einen mechanischen Verschluß verfügen und somit der Sensor immer "offen" ist und dadurch sehr staub-anfällig ist. Das ist eines der Hauptprobleme bei Mode- und Werbefotografie. Ein zweites Problem ist das Blitzen und die fps beim Blitzen.Da haben manche Kameras ebenfalls herbe Probleme. Und drittens die Schreibgeschwindigkeit der Kamera. 60MP sind klasse aber wenn ich eine Serie fotografiere und die Kamera braucht mehrere Minuten um die Daten auf die Karte zu schreiben kann man hier nicht von einem effektiven Arbeiten sprechen.
    Es ist schon unglaublich was hier verbreitet wird. Ist das ernst gemeint?
    Verschluss:
    Nahezu jede spiegellose Kamera verfügt über einen mechanischen Verschluss (ausgenommen video-spezialisierte). Sonst wäre Blitzen mit einer Studioanlage gar nicht möglich. Canon hat hier zusätzlich einen Schutzmechanismus gegen Staub eingebaut indem der Verschluss bei der R geschlossen wird beim Objektivwechsel. Bei MF Kameras wie Phase One ist der Verschluss übrigens im Objektiv und wird beim Wechsel somit auch abgenommen. Das Digiback ist ebenfalls abnehmbar und da liegt der Sensor komplett frei. Staub ist in der Modefotografie nicht mehr Problem als sonstwo auch.

    Blitzen:
    Wenn man sich nicht gerade $$-Blitzgeneratoren von Bron oder Profoto leisten kann, dann ist die Aufladezeit des Blitzes das Thema und nicht die fps der Kamera. Und sieh mal nach was MF Kameras für fps haben: 1-2. Damit ist auch die Schreibgeschwindigkeit nicht das Problem. Zudem wird in der Modefotografie weitgehend "tethered" fotografiert.

    Wenns nach deinen Kriterien geht, dann wäre Phase One oder Hasselblad in der Mode/Werbe-Fotografie nicht vertreten.

    Zur eigentlichen Frage des TO:
    Ja natürlich werden inzwischen ML Kameras in der Mode/Werbe-Fotografie professionell verwendet. 2 befreundete Werbe-Fotografen sind ins Fuji GFX (50S/100) Lager gewechselt und einer arbeitet mit D850 und Z7 parallel. Zu Sony kann ich nichts sagen, aber warum soll das nicht gehen?

  7. #7

    Standard AW: Professioneller Einsatz von Speigellosen in Werbe- und Modefotografie (+Studiobli
    Thread-Eröffner

    Danke, KaiseAl1 - ich geh mal auf den anderen Offtopic-Kram nicht weiter ein und sage nur soviel dazu - endlich mal ein qualifizierter Beitrag - danke dafür

    Zur eigentlichen Frage des TO:
    Ja natürlich werden inzwischen ML Kameras in der Mode/Werbe-Fotografie professionell verwendet. 2 befreundete Werbe-Fotografen sind ins Fuji GFX (50S/100) Lager gewechselt und einer arbeitet mit D850 und Z7 parallel. Zu Sony kann ich nichts sagen, aber warum soll das nicht gehen?
    Es geht mir hier gar nicht um die Machbarkeit - das ist klar, dass das kein Thema ist, geht mir eher um das Feeling - daher hatte ich nach Praxiserfahrungen gefragt.. rein um zu evaluieren, ob ich persönlich mich nur so anstelle, dass ich diesen blöden kleinen Monitor vorm Auge (EVF) nicht mag und ich auch meine eine Verzögerung zu merken (als ich die A73R probiert habe) oder dass man bei Gegenlichtaufnahmen - wie oben schon geschrieben - auch immer mit nem weissen Himmel vorlieb nehmen muss und in der Datei ist nachher doch mehr drin etc. Ich empfinde das einfach noch als nicht 100% ausgereift und als super unintuitiv.. ich fänd Hybrid, mit echtem optischen Sucherbild einfach viel, viel schöner & praktikabler, gerade wenn es ums Blitzen & Studioarbeiten geht.

    Wahrscheinlich muss man solche Sachen in Kauf nehmen und sich etwas anpassen bzw. dran gewöhnen.. Ich hatte halt gehofft, dass hier jemand eigene Erfahrungen hat und sich dazu mal äußern kann, was es so für "Tücken" gibt oder wie sich die Umstellung von DSLR anfühlt und ob man damit Leben kann/zufrieden ist im täglicheb Produktionsablauf etc.

  8. #8
    Free-Member
    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    155

    Standard AW: Professioneller Einsatz von Speigellosen in Werbe- und Modefotografie (+Studiobli

    Ich kann dir nur meine eigenen Erfahrungen mitteilen (Fuji GFX 50S/XT3) - ich bin aber nicht jemand der von der Fotografie lebt, und somit offiziell nicht Profi.
    Das mit dem EVF ist Gewöhnungssache. Es gibt Situationen wo er Vorteile bringt und andere wo ein OVF besser wäre. Ich persönlich bevorzuge bei Sonne den EVF. Zb fand ich das 85L1.2 auf der 5DIII bei Gegenlicht schwer zu fokusieren. Da fühle ich mich mit EVF wohler. In einem dunklen Studio mit Blitzanlage wo man im EVF die Simulation abdreht und das Vorschaubild dann ordentlich gepushed wird, wäre ein OVF vermutlich besser. In einem hellen Studio ist das wiederum egal. Den viel kritisierten "Lag" des EVF kann ich zumindest an meiner GFX nicht feststellen. Er würde mich bei der Modefotografie aber auch nicht stören. In der Zusammenarbeit mit meiner Elinchrom Quadra Anlage gibt es null Probleme. HSS Blitzen mit Godox geht auch wunderbar.

  9. #9

    Standard AW: Professioneller Einsatz von Speigellosen in Werbe- und Modefotografie (+Studiobli
    Thread-Eröffner

    danke - das ist doch mal ne Aussage
    Genau das mit dem Pushen im Dunklen - das hatte ich auch als negativ empfunden, auch wenn die meisten Studios recht hell sind. Mal sehen, wie der Lag dann bei der R5 ist.. manchmal bei schnellen Bewegungen mit Stoffen oder Sprüngen oder auch mal bei kreativeren Sachen mit Wasser etc. ist das natürlich was, worauf man sich einstellen müsste - aber wahrscheinlich ists echt nur ne Gewöhnungssache.

  10. #10
    Free-Member
    Registriert seit
    29.09.2011
    Beiträge
    766

    Standard AW: Professioneller Einsatz von Speigellosen in Werbe- und Modefotografie (+Studiobli

    Die Frage ist auch, warum denkst du über den Wechsel zu DSLM nach? Welche Vorteile erhoffst du dir das du den für dich besseren OVF aufgeben möchtest?

    Die von dir ausprobierte A7RIII ist eine tolle Kamera. Aber der Sucher ist nicht mehr Stand der Technik. Was man (schon jetzt) bei Canon und Nikon bekommt, ist deutlich besser. Wenn die R5 da nochmals einen drauflegt...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •