Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Eishockey Torkamera / Netcam Eigenbau - und der lange Weg dorthin

  1. #1
    Free-Member
    Registriert seit
    19.08.2008
    Beiträge
    126

    Standard Eishockey Torkamera / Netcam Eigenbau - und der lange Weg dorthin
    Thread-Eröffner

    Hallo Zusammen,

    Vor etwas mehr als einem Jahr habe ich mir überlegt, dass Bilder aus einem Eishockeytor noch das ist was in meinem Portfolio fehlt.

    Was braucht es dafür ? Gehäuse, Kamera und die Erlaubnis des Vereins
    Ganz so einfach war es dann doch nicht !

    Schritt 1 die Kamera:

    Die Kamera war das kleinste Problem ich habe mich für eine "alte" 1d Mark IV entschieden mit dem 8-15mm f4 Fisheye als Auslöser ein PocketWizard Plus III und zur Bildübertragung den WFT.

    Schritt 2 das Gehäuse:

    Nach langem Suchen habe ich festgestellt, dass es nur EIN wirkliches Gehäuse Weltweit zu kaufen gibt - diese kann man in den USA bestellen und kostest mit Zoll rund 600€.
    Nachdem ich mir dieses genauer angeschaut habe musste ich feststellen, dass die Ausführung typisch amerikanisch war (das ist alles andere als Positiv gemeint).




    Zu der nicht wirklich guten Qualität kam das Problem, dass die Kamera/Objektiv Kombination nicht ins Gehäuse passt.

    Daher habe ich mich entschieden ein eigenes Gehäuse zu bauen und zu benutzen.

    Was würde ICH mir als Fotograf an so einem Gehäuse wünschen?

    - Einfache Installation
    - Stabil (aufgrund der Umgebung wo es eingesetzt werden soll)
    - Gute Wiederholgenauigkeit für die Position der Kamera
    - Einfaches wechseln der Speicherkarte (wenig Zeit in der Drittelpause)
    - Die Möglichkeit die Kamer erst kurz vor dem Spiel im Tor zu installieren, da beim aufwärmen die Chance groß ist, dass diese als Zielscheibe genutzt wird
    - Eventuell Kamera ohne Gehäuse mit in den Presseraum nehmen (da man ungerne mehrere Tausend Euro unbeaufsichtigt lässt)

    Die Liste hatte es definitiv schon mal in sich, wenn ich mir überlege, dass das alles nicht zu groß und zu schwer werden darf und Final auch noch eine Genehmigung der DEL benötigt.

    Zunächst habe ich von einem Kollegen ein defektes Gehäuse aus den USA bekommen um mir die Maße und Befestigungen einmal anzuschauen. Das Gehäuse war wie auf den Bildern zu sehen wirklich eine Zumutung für das Geld – Außerdem bedeutet jeder Kratzer in der Scheibe, dass man für 250€ eine neue bestellen muss !!!!!



    What the hell !

  2. #2
    Free-Member
    Registriert seit
    19.08.2008
    Beiträge
    126

    Standard AW: Eishockey Torkamera / Netcam Eigenbau - und der lange Weg dorthin
    Thread-Eröffner

    Weiter gehts.....

    Material Auswahl:

    Holz - Kommt aufgrund der Bedingungen nicht infrage
    Alu - Ich liebe Aluminium jedoch ist das was ich mir Vorstelle in Alu schwer umzusetzen.
    Plexiglas - nicht gut genug zu verarbeiten
    Onyx - Was ist Onyx ? – Kohlefaserverstärkter Kunststoff aus dem 3D-Drucker

    Also ist die Entscheidung gefallen, es wir ein Gehäuse aus dem Drucker (unvorstellbar vor ein paar Jahren)

    Um den Druck in Auftrag geben zu können wird eine CAD Datei (.stl) benötigt.
    Da ich bis dato nur Bekannten beim Konstruieren über die Schulter geschaut habe musste ich mich zunächst einmal in ein CAD Programm einarbeiten.
    Aller Anfang ist schwer…..und ich war nach etlichen Stunden noch immer weit davon entfernt ein komplettes Gehäuse zu konstruieren.



    Nachdem ich den ersten Entwurf nach Wochen endlich fertig hatte, teilte mir die Firma für den Druck mit, dass der Bauraum (also der Druckbereich) für mein Vorhaben zu klein sei und Sie es so nicht drucken können.
    Daher musste ich wieder an den Laptop und mir überlegen wie ich es umsetzten kann.
    Herausgekommen ist ein „Baukastenprinzip“ es werden vier Einzelteile gedruckt und diese später miteinander verbunden.

    Nach knapp 1 Woche !!!! Druckzeit hatte ich die ersten beiden Teile bei mir zuhause liegen – was soll ich sagen – einfach nur GEIL die Teile in der Hand zu halten. Die beiden Oberhälften passten schon mal wie geplant zusammen ! Noch mal eine Woche auf die unterhälfte warten.


  3. #3
    Free-Member
    Registriert seit
    19.08.2008
    Beiträge
    126

    Standard AW: Eishockey Torkamera / Netcam Eigenbau - und der lange Weg dorthin
    Thread-Eröffner

    In der Zwischenzeit habe ich mir von einem Freund die hintere Halterung drehen und schweißen lassen.
    Das Teil war so massiv, da hätte man auch problemlos ein Auto dran befestigen können.



    Nach einer weiteren Woche waren auch die letzten Teile bei mir eingetroffen. Auch diese passten und ich hatte ein Gehäuse !!!



    Im nächsten Schritt galt es einen weißen Schutz für das Gehäuse zu erstellen.
    Vorgabe war es, dass dieser die gleiche Farbe wie das Kunstleder im Tor haben musste und eine Polsterung.
    Da sich meine Nähkünste in Grenzen halten musste die Frau meines Freundes für mich nähen....


  4. #4
    Free-Member
    Registriert seit
    19.08.2008
    Beiträge
    126

    Standard AW: Eishockey Torkamera / Netcam Eigenbau - und der lange Weg dorthin
    Thread-Eröffner

    Jetzt hatte ich zwar ein fertiges Gehäuse aber noch keine Genehmigung dieses auch zu nutzen.



    Da keiner der beteiligten Aufgrund von irgendwelchen Zeichnungen eine Genehmigung erteilen wollte, musste ich mit dem Bau alles auf eine Karte setzen.
    Zunächst galt es das OK des Vereins einzuholen.
    Sollte kein Problem sein (nach 10 Jahren) dachte ich ….da die Eishalle nicht dem Verein sondern der Stadt gehört, mussten diese zunächst zustimmen ! Nach kanpp 2 Wochen telefonieren und vorstellig werden bei verschieden Personen war es endlich soweit ic hatte das erste OK.
    Damit schnell zum Verein und das zweite OK holen….wieder falsch gedacht
    Da ich während des Spiels auf das Eis muss, brauche ich zusätzlich noch die Genehmigung des Eismeisters…..nachdem ich diese hatte wurde mir endlich die Finale Genehmigung des DEL Vereins erteilt .

    Damit war aber nur die hälfe erledigt, da ich ja kein „Standard“ Gehäuse einsetzten wollte, sondern ein selbstgebasteltes war die nächste Hürde die DEL.
    Das erste Telefonat mit der DEL war sehr ernüchternd – selbstgebaut das genehmigen wir grundsätzlich nicht! Ich konnten den sehr netten Herren dann aber davon überzeugen, dass ich einmal persönlich in Neuss vorstellig werden würde um Ihn mein Gehäuse zu zeigen. Sollte es dann immer noch nicht passen wäre das ok für mich.

    So gut es geht auf das Treffen vorbereite:

    - Zeichnungen
    - Festigkeitsgutachten
    - Materialnachweise
    - Versicherungen
    - Genehmigungen

    Was soll ich sagen – ein persönliches Gespräch ist durch nix zu ersetzen !

    Ich hatte meine Genehmigung





  5. #5
    Free-Member
    Registriert seit
    19.08.2008
    Beiträge
    126

    Standard AW: Eishockey Torkamera / Netcam Eigenbau - und der lange Weg dorthin
    Thread-Eröffner

    Der erste Einsatz war Adrenalin pur



    Würde das Gehäuse halten / würde ich ein gutes Bild haben / funktioniert der Fernauslöser / habe ich an alles gedacht ?

    Dies war das Ergebnis vom ersten Spiel und alle Mühen hatten sich für mich gelohnt.

    Das Maskottchen findet das Ding schon mal sehr spannend



    Der Fotograf testet die Funktion



    Bild aus Spiel #1




    Nachdem ersten Test muss ich jedoch noch einmal auf meine Liste schauen ob ich alle Punkte erfüllt habe die sich der Fotograf vorgestellt hat.


    Einfache Installation – NO
    Scheibe zum tauschen - YES
    Stabil (aufgrund der Umgebung wo es eingesetzt werden soll) – YES
    Gute Wiederholgenauigkeit für die Position der Kamera - NO
    Einfaches wechseln der Speicherkarte (wenig Zeit in der Drittelpause) - NO
    Die Möglichkeit die Kamera erst kurz vor dem Spiel im Tor zu installieren NO
    Eventuell Kamera ohne Gehäuse mit in den Presseraum nehmen (da man ungerne mehrere Tausend Euro unbeaufsichtigt lässt) - NO

    Da sind noch etliche Punkte nicht erfüllt – und ich wollte doch das ultimative Gehäuse bauen

    Ich würde sagen, dass ich mit meiner Version 1 einfach ein unmenschlich teures unpraktisches Gehäuse konstruiert habe!
    Jedoch habe ich es mit diesem Gehäuse geschafft, den Grundstein zu legen......

  6. #6

    Standard AW: Eishockey Torkamera / Netcam Eigenbau - und der lange Weg dorthin

    Wow! Hammer-Projekt! Danke, dass du uns daran teilnehmen lässt. Coole Bilder und Gratulation für diesen exklusiven Standplatz! :-)

  7. #7

    Standard AW: Eishockey Torkamera / Netcam Eigenbau - und der lange Weg dorthin

    Hallo Mooni,

    tolles "making of" und schön, wie du beharrlich an deiner Idee gearbeitet hast! Es hat sich gelohnt ...

    Ciao, Carlo
    "On a dark desert highway, cool wind in my hair ..."

  8. #8
    Full-Member
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    504

    Standard AW: Eishockey Torkamera / Netcam Eigenbau - und der lange Weg dorthin

    Moin Jan,

    eine beeindruckende Geschichte und wenn man etwas schaffen will, schafft man das auch.
    Ich freue mich immer auf deine sensationellen Aufnahmen bei den Roosters.
    Viele Grüße
    Olaf

  9. #9

    Standard AW: Eishockey Torkamera / Netcam Eigenbau - und der lange Weg dorthin

    Super Projekt!

    Enthusiasmus pur - nur so und nicht anders lässt sich so ein Projekt verwirklichen.

    Wirtschaftliche Aspekte müssen da zwangsläufig außen vor bleiben, denn vermutlich wirst du es auch mit dem ultimativen Gehäuse nicht in die Gewinnzone schaffen können. Das Anzahl der potentiellen Kunden ist doch stark begrenzt und selbst bei der Olympiade würde nur ein Gehäuse ins Tor passen...
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  10. #10
    Full-Member Avatar von hs
    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    7.456

    Standard AW: Eishockey Torkamera / Netcam Eigenbau - und der lange Weg dorthin

    Chapeau

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •