Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Kodex Safety Film 30x30mm

  1. #1
    Full-Member
    Registriert seit
    19.09.2004
    Beiträge
    611

    Standard Kodex Safety Film 30x30mm
    Thread-Eröffner

    Wir sind beim Digitalisieren unserer Fotos auf dass oben erwähnte Format (Negative) gestossen.

    Frage 1: Was für Kameras haben ein solches Format benutzt?
    Frage 2: Wie kann ein solches Format digitalisiert werden. Was für Produkte gibt es dazu?

    Gruss und besten Dank für Eure Antworten

    Elisa

  2. #2
    Free-Member
    Registriert seit
    25.09.2016
    Beiträge
    67

    Standard AW: Kodex Safety Film 30x30mm

    Kann es sich hier um Negative des Filmtyps 126 handeln? Dieses System wurde als Vorläufer des Pocketsystems (Filmtyp 110) ebenfalls von Kodak entwickelt und war von den 60'er bis in die frühen 80'er Jahre für einfache Point-and-Shoot-Kameras sehr gebräuchlich. Ich verlinke mal das Bild eines Negativstreifens (Quelle: Wikipedia/ GNU-Lizenz) zum Vergleich.



  3. #3
    Full-Member
    Registriert seit
    19.09.2004
    Beiträge
    611

    Standard AW: Kodex Safety Film 30x30mm
    Thread-Eröffner

    Besten Dank, ja sieht so aus. Gibt es da nicht Einrichtungen, welche man vor das Objektiv montieren kann, um das Negativ mit der eigenen Kamera zu fotografieren. Wäre dies vielleicht eine Lösung?

    Gruss Elisa

  4. #4

    Standard AW: Kodex Safety Film 30x30mm

    Soweit ich mich erinnern kann war bei der Kodak Kassette C126 die belichtete Fläche oder die aus dem das Positiv gemacht wurde 26X26 mm. Es gab die Kassette auch als Diafilm die dann in Papprähmchen geliefert wurden. Die Kassette 110 hatte 17X24mm

  5. #5

    Standard AW: Kodex Safety Film 30x30mm

    Ich hatte auch angenommen, dass die C126 Kasstetten im Prinzip normalen Kleinbildfilm beeinhalten.

    Es gab teilweise auch seltsame Sachen. Ich hatte mal eine "Kassette" mit Kleinbildfilm in der Hand, die war eckig und hatte keine Spule.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  6. #6
    Free-Member
    Registriert seit
    25.09.2016
    Beiträge
    67

    Standard AW: Kodex Safety Film 30x30mm

    Hallo Elisa,

    der 126er-Film hat die gleiche Breite wie 135 mm Film, ist aber nur einseitig (und mit größerem Abstand) perforiert. Theoretisch würden also Kopiervorsätze ("Diaduplikator") für Macroobjektive mit Kleinbild-Aufsatz passen, aber da ist das Filmfenster meistens 24x36 mm groß oder eben 5 x 5 cm für Diarahmen. Ob es da auch ältere, noch gebraucht erhältliche Teile gibt, für 126er Film (also mit einem quadratischen Ausschnitt) gibt, weiß ich nicht. Ich vermute aber wenn überhaupt, das so etwas sehr selten ist, da 126er Umkehrmaterial (also Diafilm) auch nur sehr selten genutzt wurde. Und mit einem normalen Flachbettscanner kommst Du da nicht weit, da reicht die Auflösung nicht. Ich habe aber eben gesehen, dass es bei Amazon einfache Scanner gibt, die alle möglichen Negativformate aufnehmen können - auch 126er Filme. Das sind keine klassischen Scanner, sondern einfache Digitalkameras, die für die Reproduktion von Filmen gedacht sind. Für den Preis dürfte die Qualität eher mäßig sein, aber die alten 126er Filme und Optiken (oft einfache Triplets) haben eh' nicht wirklich gut aufgelöst. Vielleicht wäre es eine Lösung, so ein Teil zu kaufen und nach der Digitalisierung Eurer Bilder wieder zu verkaufen? Hier mal ein Link dazu:

    https://www.amazon.de/Kodak-RODFS35-...s=ce-de&sr=1-1

  7. #7
    Free-Member
    Registriert seit
    25.09.2016
    Beiträge
    67

    Standard AW: Kodex Safety Film 30x30mm

    Hallo Thomas,
    die Breite ist in der Tat 35 mm, allerdings mit einer anderen Perforation. Die andere Kassette, die Du beschreibst, war möglicherweise ein Agfa Rapid Film. Das war auch etwas zu dieser Zeit auf dem Markt.

  8. #8
    Free-Member
    Registriert seit
    25.09.2016
    Beiträge
    67

    Standard AW: Kodex Safety Film 30x30mm

    Ja, der Pocketfilm war deutlich kleiner, aber das besondere bei den Typen 126 und 110 war die Kassette, mit der sich die Kameras auch von absoluten Laien sehr leicht laden ließen. Das unbelichtete Filmmaterial lag einfach ohne Spule in der Kassette, es gab nur eine Aufwickelspule. Kodak hat für die 110er Filme einfach die Kassetten in der Höhe etwa halbiert, das Format war 13x17 mm.

  9. #9
    Free-Member
    Registriert seit
    25.09.2016
    Beiträge
    67

    Standard AW: Kodex Safety Film 30x30mm

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Olaf1966 Beitrag anzeigen
    Hallo Thomas,
    die Breite ist in der Tat 35 mm, allerdings mit einer anderen Perforation. Die andere Kassette, die Du beschreibst, war möglicherweise ein Agfa Rapid Film. Das war auch etwas zu dieser Zeit auf dem Markt.
    Noch was vergessen - könnte auch eine APS-Patrone gewesen sein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •