Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Brennweitenbereich bei Athleten Portraits

  1. #1
    Free-Member
    Registriert seit
    31.12.2018
    Beiträge
    3

    Standard Brennweitenbereich bei Athleten Portraits
    Thread-Eröffner

    Hallo Zusammen,

    da ich bisher die meiste Zeit im Bereich Tiere/Sport mit Teles gearbeitet habe würde ich gerne auf eure Erfahrung in den anderen Bereichen zurückgreifen.

    Ich wurde von einer Freundin gefragt ob ich für Sie Sport Portraits erstellen kann die in etwa diese Richtung gehen:
    https://images.squarespace-cdn.com/c...g?format=1000w

    Natürlich als Neuling nicht ansatzweise in dieser professionellen Qualität aber aus solchen Blickwinkeln.

    Ich bin mir nur aufgrund mangelnder Erfahrung unschlüssig welcher Brennweitenbereich für diese Art der Bildgestaltung am geeignetsten ist.
    16-35, 17-40, 50 oder 24-70?

    Über Hilfe wäre ich euch echt dankbar

    Gruß Chris

  2. #2

    Standard AW: Brennweitenbereich bei Athleten Portraits

    Ich gehöre nicht zu denen, die auch nur halbwegs präzise die Brennweite eines Objektivs anhand eines Bildes einschätzen können.

    Was ich zu dem Bild sagen kann ist, dass es sicher keine starkes Weitwinkel war, was man an den Proportionen des Spielers sehen kann. Sonst wäre die Proportionen des der Kamera näheren Schuhes und des entfernteren Kopfes anders. Ob es jetzt eher eine Normalbrennweite (Bei KB 50 mm) war oder gar leicht in den Telebereich geht, kann ich nicht einschätzen.

    Das gezeigte Bild erzeugt seine spezielle Wirkung nicht durch die Brennweite sondern dem Umstand dass es bei Tageslicht gemacht wurde und dieses Tageslicht bei der Belichtung stark unterdrückt wurde und das Hauptlicht auf dem Spieler durch einen Blitz gesetzt wurde. Dazu muss entsprechend weit abgeblendet werden, was auch bei einer etwas längeren Brennweite zu enormer Tiefenschärfe führt.

    Für ein Bild mit dieser Wirkung ist nicht unerhebliches, technische Equipment notwendig. Dazu braucht man einen mobilen Studioblitz, der genügend Power hat um auch bei Blende 11 oder 16 noch zu funktonieren und das bei möglichst kurzen Abbrennzeiten.

    Wenn es dir also lediglich um den Tiefenstaffelung des gezeigten Bildes geht, wir die entsprechende Brennweite bei einen 24-70 vorhanden sein. Wenn du auch die Lichtwirkung nachahmen möchtest kommt entsprechende Blitzequipment dazu.
    Geändert von Thomas Madel (30.04.2020 um 10:52 Uhr)
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  3. #3

    Standard AW: Brennweitenbereich bei Athleten Portraits

    Vielleicht noch eine Anmerkung: Ich bin überzeugt, dass das gezeigte Bild ohne die Lichtwirkung durch Unterbelichten des Umgebungslicht und den gesetzten Blitz auf den Spieler stinklangweilig wirkt. Es würde weder beim Abgelichteten noch bei den Betrachtern auch nur annähernd die Wirkung des gezeigten Bildes erzielen.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  4. #4
    Free-Member
    Registriert seit
    31.12.2018
    Beiträge
    3

    Standard AW: Brennweitenbereich bei Athleten Portraits
    Thread-Eröffner

    Hi Thomas,
    Vielen Dank für deine Einschätzung und die Erklärung. Ich gebe dir im übrigen Recht, dass die Bildwirkung eher durch die Lichtwirkung zustande kommt. Falls man sich das Bild ohne diese vorstellen will gefällt mir persönlich nicht mal der Bildausschnitt, aber das ist ja Geschmackssache.

    Es ging wirklich erst mal nur um die Perspektive, da soweit ich weiß die Sportportraits mit Ausrüstung im deutschen Raum sich oftmals sehr ähnlich sehen und wir einfach mal was neues ausprobieren wollen. Ob es gut wird werden wir sehen und falls nicht habe ich trotzdem was gelernt

  5. #5
    Full-Member Avatar von hs
    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    7.346

    Standard AW: Brennweitenbereich bei Athleten Portraits

    Wenn ich ehrlich bin, das Bild ist manipuliert. Der Hintergrund Look hat deutlich WW, der Spieler hingegen weniger. Auch bzgl. den Lichtstimmungen passen VG zu HG nicht zusammen. Ganz zu schweigen von der durchgehenden Schärfe. Das sind zwei Bilder, aber kein Fokus-Stacking.
    Moin

  6. #6

    Standard AW: Brennweitenbereich bei Athleten Portraits

    Ich habe übrigens gerade in den Metadaten nachgesehen, das Bild wurde mit einem 24-70/2.8 gemacht - also war meine Einschätzung gar nicht so schlecht.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von hs Beitrag anzeigen
    Wenn ich ehrlich bin, das Bild ist manipuliert.
    Da täuscht du dich! Das Bild ist genau so aufgenommen worden. Das 24-70 war sicher nicht auf das untere Brennweitenende eingestellt, ich würde in Richtung 50 mm tippen. Die durchgehende Schärfe kommt von der sehr kleinen Blende (16?), die notwendig ist, um das Tageslicht so stark wegzudrücken. Vordergrund und Spieler sind mit mit zwei Blitzen ausgeleuchtet. Den harten Schatten auf dem Boden nach, mit Normalreflektoren, jedenfalls ohne Lichtformer, welche das Licht weich machen. Die Blitzen haben ordentlich Power, sonst wäre es nicht möglich, bei der kleinen Blende und dem vermutlich sehr niedrigen ISO-Wert den Spieler so auszuleuchten.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  7. #7
    Full-Member Avatar von hs
    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    7.346

    Standard AW: Brennweitenbereich bei Athleten Portraits

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Thomas Madel Beitrag anzeigen
    Da täuscht du dich!
    Wäre ja cool wenn.

    Mir ist auch klar dass dort mit Blitzen und Aufhellern gearbeitet wurde, aber es will für mich nicht so recht passen. 50mm (am FF) sind es IMO nicht, dafür ist zu viel Dynamik im VG und der HG zu weit. Was mich besonders zweifeln lässt ist der schwarze Saum am Hemd von der linken Schulter abwärts. Was natürlich stimmt, durch unterbelichten und aufhellen des FG kann man eine solche Licht Dynamik erzeugen.
    Moin

  8. #8

    Standard AW: Brennweitenbereich bei Athleten Portraits

    Zitat Bezug auf die Nachricht von hs Beitrag anzeigen
    Was mich besonders zweifeln lässt ist der schwarze Saum am Hemd von der linken Schulter abwärts.
    Ich sehe da nichts, was nicht passen soll. Wenn du mit links die Schulter die im Bild links ist, also seine rechte meinst, ist das der Schatten von seinen rechten Arm.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von hs Beitrag anzeigen
    50mm (am FF) sind es IMO nicht, dafür ist zu viel Dynamik im VG und der HG zu weit.
    Das zu schätzen ist schwierig, ich bin mir nur sicher, dass es nicht sehr weitwinklig ist, weil die Proportionen (Fuß/Kopf) passen.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •