Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: Gibt es eigentlich noch Fächerblitzgeräte?

  1. #11
    Free-Member Avatar von sting_
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    2.855

    Standard AW: Gibt es eigentlich noch Fächerblitzgeräte?

    Ich denke mal, dass ein neuzeitlicher Fächerblitz konstruktionsbedingt die heute geltenden Vorschriften kaum erfüllen könnte.
    Hauptsächlich wegen des außen liegenden Blitzlichtelements, das kurze Zeit bestimmt die erlaubten ca. 60 Grad deutlich überschreitet.
    Schade, denn die Grundidee dieses beweglichen Lichtformers ist genial.

  2. #12
    Free-Member
    Registriert seit
    21.09.2005
    Beiträge
    278

    Standard AW: Gibt es eigentlich noch Fächerblitzgeräte?

    Weiter oben war die Rede von der 30tel. Es gab auch eine andere Synchronisation, bei denen die Birnchen (mit ihrer vergleichsweise langen Brenndauer) etwas früher gezündet und der Verschluss einen Sekundenbruchteil später geöffnet wurde. Damit konnte man unter Lichtverlust kürzere Belichtungszeiten realisieren.
    Und die angesprochene Zündspannung ist durchaus ernstzunehmen. Ich hatte mir mal für etwas ältere Studioblitze einen Funkauslöser zugelegt. Der ging genau einmal. Die Zündspannung ist für moderne Elektronik nicht zuträglich. Bei den alten Birnchenblitzen wurden manchmal 22-Volt-Batterien eingesetzt!
    Aber wenn schon Nostalgie, dann richtig. Wie wärs mit Blitzpulver, auf der Blitzpfanne verbrannt. Da hat doch jede(r) was davon, und auch die gute Stuben bekommt noch was ab :-)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •