Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Eos r6

  1. #11
    Free-Member
    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    188

    Standard AW: Eos r6

    Haben Ambassadore schon den unterschiedlichen Sendor der 1Dx MKIII und der R6 kommentiert?

  2. #12
    Free-Member
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    1.452

    Standard AW: Eos r6

    Nein, das habe ich auch nicht gschrieben. Ich schrieb das laut Aussage eines Ambassadors der Sensorstack einer 1er deutlich kostenintensiver ist. Ob das tatsächlich stimmt, weiß ich aber nicht.

  3. #13
    Full-Member
    Registriert seit
    06.12.2005
    Beiträge
    885

    Standard AW: Eos r6

    Der 20MP High Iso Sensor wäre durchaus logisch.
    Die R6 kauft man sich dann zu den neuen 600, 800mm Objektiven, die können das gut gebrauchen.

  4. #14
    Free-Member Avatar von sting_
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    2.803

    Standard AW: Eos r6

    Was die unterschiedlichen Kosten des Bildsensors betrifft: zwischen der 1Dx und der 6D war der Unterschied technisch wirklich marginal und wahrscheinlich auch bei den Herstellkosten, und dabei geht es um die damals teuerste und günstigste FF DSLR im Canon Programm. Der wesentliche Unterschied der Kameraklassen lag doch immer vorwiegend beim AF-System.

    Wenn R6 und R5 jetzt den selben AF haben werden (der nicht schlechter als LV der 1DxIII sein soll) und dieser neben dem Prozessor auch im Bildsensor verbaut ist, dann ist ein Preis von 2.500 USD ein ernst zu nehmender Angriff auf die 1er Serie zum doppelten Preis. Das Argument OVF/Verzögerungszeiten wird damit ziemlich teuer.

  5. #15
    Full-Member Avatar von KRK
    Registriert seit
    27.03.2003
    Beiträge
    3.300

    Standard AW: Eos r6

    Zitat Bezug auf die Nachricht von sting_ Beitrag anzeigen
    Das Argument OVF/Verzögerungszeiten wird damit ziemlich teuer.
    Ist aber - wenns der Zweck erfordert - ein entscheidendes, ja unabdingbares Argument ....

  6. #16
    Free-Member Avatar von sting_
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    2.803

    Standard AW: Eos r6

    Zitat Bezug auf die Nachricht von KRK Beitrag anzeigen
    Ist aber - wenns der Zweck erfordert - ein entscheidendes, ja unabdingbares Argument ....
    Beim heutigen Stand der Technik und der gewohnten DSLR-Arbeitsweise durchaus.

    Aber die sich entwickelnde Technik wird bestimmt auch die Arbeitsweise mittelfristig verändern, und auch wenn etwas nicht 100% gleichwertig ist, kann der Kompromiss am Ende zu in Summe besseren Ergebnissen führen.

    Die wesentliche Schwachstelle für größere Sprünge ist meiner Meinung noch die Auslesegeschwindigkeit der Bildsensoren, denn sobald man auch Action mit dem elektronischen Verschluss verzerrungsarm abbilden kann, sind ein paar gespeicherte Aufnahmen vor der eigentlichen Auslösung kein Problem. Das können die (mittlerweile leider eingestellten) Nikon 1" Modelle seit fast 10 Jahren. Das bedeutet, dass Bilddaten vor der Auslösung zwischengespeichert werden können, womit man deutlich mehr als nur die Verzögerungszeit von Display und Auslösung ausgleichen kann. Grundsätzlich eine geniale Sache, man braucht aber den elektronischen Verschluss dazu.

    Wer hätte vor Jahren geglaubt, dass 1DxIII Fotografen (aus Überzeugung) für bessere Ergebnisse durch die Sucherlupe fotografieren?

  7. #17

    Standard AW: Eos r6

    Zitat Bezug auf die Nachricht von sting_ Beitrag anzeigen
    Wer hätte vor Jahren geglaubt, dass 1DxIII Fotografen (aus Überzeugung) für bessere Ergebnisse durch die Sucherlupe fotografieren?
    Ich habe mir auch eine Displaylupe gekauft!

    Ob ich die Formulierung "bessere Ergebnisse" nutzen würde, weiß ich nicht. Ich würde eher sagen um die zusätzlichen Möglichkeiten zu nutzen. Die Gesichts/Kopferkennung funktioniert auch im Sucherbetrieb sehr gut, ob sie im Vergleich zum LiveView auf Augenhöhe ist, vermag ich derzeit noch nicht zu sagen.

    Der Fläche der AF-Felder im Sucherbetrieb ist aber eben deutlich begrenzt und für manche Motive nicht groß genug, wenn man die Kopferkennung nutzen und halbwegs formatfüllend fotografieren möchte. Im LiveView hat man quasi die komplette Sensorfläche zur Verfügung und viel, viel mehr Möglichkeiten.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  8. #18
    Free-Member
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    1.452

    Standard AW: Eos r6

    Zitat Bezug auf die Nachricht von sting_ Beitrag anzeigen
    Wenn R6 und R5 jetzt den selben AF haben werden (der nicht schlechter als LV der 1DxIII sein soll) und dieser neben dem Prozessor auch im Bildsensor verbaut ist, dann ist ein Preis von 2.500 USD ein ernst zu nehmender Angriff auf die 1er Serie zum doppelten Preis. Das Argument OVF/Verzögerungszeiten wird damit ziemlich teuer.
    Ich denke man sollte mit der R6 keine Kamera erwarten die mit der eigenen 1DxIII für über 7000€ mithalten kann.

  9. #19
    Free-Member Avatar von sting_
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    2.803

    Standard AW: Eos r6

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Chickenhead Beitrag anzeigen
    Ich denke man sollte mit der R6 keine Kamera erwarten die mit der eigenen 1DxIII für über 7000€ mithalten kann.
    Da ich keine 1DxIII habe, kann ich leicht reden. :-)
    Aber 1Dx und 6D kenne ich gut, und da war der Unterschied beim Bildsensor tatsächlich marginal, auch wenn der eine oder andere Ambassador damals Gegenteiliges behauptete.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •