Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 81

Thema: Keine EOS 5D Mark V - Entwicklung gestoppt?

  1. #71

    Standard AW: Keine EOS 5D Mark V - Entwicklung gestoppt?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Dirk Wächter Beitrag anzeigen
    Verrate mir mal deinen Trick, wie man diesen Zustand des Verharrens dauerhaft bewahren kann.
    Der Trick ist ganz einfach, er kommt von außen und heißt Technologiewandel zu Spiegellos.
    Da der Blick durch einen EVF, egal welchen Herstellers, bei mir Übelkeit erzeugt, bin ich total GAS-resistent geworden und betrachte die Show um die neuen spiegellosen Kamera mit wachsendem Vergnügen.
    Es ist allerdings nicht der EVF allein, der mich abschreckt, es ist auch der Wandel von Kamera zu Computer. Da habe ich keinen Bock drauf, denn ich komme mit den Einstellungen von ISO, Blende und Zeit ganz gut zurecht.
    Jetzt habe ich mich vor einer Weile mit 3 EOS DSLRs mit 20 bis 50 Megapixel und einer Menge gutem EF-Glas eingedeckt und freue mich auf die nächsten Fotojahre ohne neues Gedöns!
    Sorry Martin

    lg, Gerd

  2. #72
    Full-Member Avatar von hs
    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    7.358

    Standard AW: Keine EOS 5D Mark V - Entwicklung gestoppt?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von GerdW Beitrag anzeigen
    Es ist allerdings nicht der EVF allein, der mich abschreckt, es ist auch der Wandel von Kamera zu Computer. Da habe ich keinen Bock drauf, denn ich komme mit den Einstellungen von ISO, Blende und Zeit ganz gut zurecht.
    Der Wandel zum Computer ist in der Tat viel früher eingetreten, ich würde alle Kameras mit Batterie schon als kleine Computer bezeichnen, da diese auch Leiterplatinen verbaut haben.

    Ich selbst empfinde keine Übelkeit bei den Spiegellosen, mag SLR aber auch lieber. Einfach weil es zur Belichtung nicht mehr als ISO, AV und TV braucht, beim Bild kommen halt noch der Ausschnitt und der Fokus hinzu. Deswegen habe ich keine Berührungsängste mit hoffnungslos veraltetem Equipment wie meine auf IR umgebaute 5D.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von GerdW Beitrag anzeigen
    Sorry Martin
    Martin ist so gut wie in Rente, Peter hat das deutlich schwerere Los. Die Verkäufe werden weiter zurückgehen, denn die Goldgräberzeiten von DSLR sind längst vorbei.
    Moin

  3. #73

    Standard AW: Keine EOS 5D Mark V - Entwicklung gestoppt?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von hs Beitrag anzeigen
    Martin ist so gut wie in Rente, Peter hat das deutlich schwerere Los. Die Verkäufe werden weiter zurückgehen, denn die Goldgräberzeiten von DSLR sind längst vorbei.
    Um die beiden Achatzis mache ich mir keine Sorgen.
    Alte Händlerdynastie :-)

    lg,
    Gerd

  4. #74
    Full-Member Avatar von hs
    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    7.358

    Standard AW: Keine EOS 5D Mark V - Entwicklung gestoppt?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von GerdW Beitrag anzeigen
    Um die beiden Achatzis mache ich mir keine Sorgen.
    Alte Händlerdynastie :-)
    Der Markt wird schon enger und die Händler trifft es leichter. Klar Martin kann auch DSLM verkaufen, aber der ehemals große Marktanteil, der seit Anfang 2000 (wo es mit DSLR anfing) kontinuierlich aufgebaut wurde, wird nie wieder erreicht. Ein Großteil des Kuchens (die Mainstream Fotografie) wird längst über Handies abgedeckt (und die werden in noch kürzeren Abständen ausgetauscht und erfahren dadurch stetig weitere Verbesserungen).

    Der Markt für die kleinen DSLR ist schon länger tot, aber auch bei den Spezialisten wird die Luft dünn. Es wird exklusiver, es wird teurer. Was weiterhin ein Garant für Erfolg ist, ist zweifelsohne die Expertise und der Service. Als erstes trifft es die Kistenschieber. Ich mache mir die nächsten fünf bis zehn Jahre auch weniger Sorge, aber Peter Achatzi hat noch ca. 30 Jahre bis zur Rente. Was definitiv für die Achatzi spricht sind die Internetpräsenz (allein dass wir hier über sie schreiben) gegenüber den vergleichbar geringen Fixkosten (überschaubares Ladengeschäft im Witti-Land, dieses sehr wahrscheinlich mietfrei).
    Moin

  5. #75

    Standard AW: Keine EOS 5D Mark V - Entwicklung gestoppt?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Dirk Wächter Beitrag anzeigen
    Verrate mir mal deinen Trick, wie man diesen Zustand des Verharrens dauerhaft bewahren kann. Denn nach
    spätestens einem halben Jahr fange ich an, nach Neuerem, vermeintlich Besserem zu schielen. Mein Gott, was
    hätte ich für Geld gespart, wäre ich seinerzeit bei meiner EOS D60 und dem Seat Toledo geblieben...
    Naja, einige Bilder meiner Cosina von anno dunnemals schaue ich heute noch gerne an. Und zur Zeit meiner Pentaxen habe ich in 17 Jahren gerade mal 3 Kameras gekauft.

    Heute "brauchts" alle 2 Jahre eine neue bessere Kamera und Objektive, aber ein langweiliges Bild bleibt ein langweiliges Bild, nur gibt es jetzt da es "nichts" mehr kostet mehr davon in kürzerer Zeit (Hochzeiten bei jungen Generationen habe ich aufgegeben. Schlüsselerlebnis war als mich die Braut fragte, "ob es nicht mehr wie die 800 Bilder hat, sie habe mindestens doppelt soviel erwartet um daraus auszuwählen")

    Als nun meine Tochter eine Plasti-Einweg-Negativkamera heimbrachte weil das bei den Teenies gerade in ist, habe ich vor einer Woche meine Nikon Fe, FE2 und FM2 aus der Vitrine wieder gangbar gemacht oder bin dran und ihr habe ich in der Bucht eine FM10 mit 35-70 organisiert.

  6. #76
    Full-Member
    Registriert seit
    14.05.2010
    Beiträge
    434

    Standard AW: Keine EOS 5D Mark V - Entwicklung gestoppt?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von aisen.ch Beitrag anzeigen
    ...Heute "brauchts" alle 2 Jahre eine neue bessere Kamera ...
    Ich denke noch mit schaudern an analoge zeiten zurück wo die Innovaton nach 10 Jahren EOS 50 gelautet hat: "EOS 50 jetzt auch in Silber)
    Dann die 20D, für mich und viele andere die revolution, wo man das Bild auf einem Briefmarkengroßen Monitor kontrollieren konnte.
    Heute wo es die Möglichkeiz gibt die Kamera auf dem Tablet auszulösen und es sofort zu kontrollieren und viele andere liebgewonnene dinge möcht ich keine Generation zurück.
    Außer ich werde gezwungen weil meine Kinder immer die neueste benutzen wollen und ich mit den Vorgängermodell leben muß.

  7. #77

    Standard AW: Keine EOS 5D Mark V - Entwicklung gestoppt?

    Ich habe immer noch die 5D3 und musste mich am Anfang beherrschen, sie nicht durch die Mark IV zu ersetzen. Die Mark IV hat mir nach dem ersten Anfall von Habenwollen-weil-neu ausser der Auflösung nichts geboten was mich reizt. Die 5D Mark3 hat einen guten AF, eine gute Batterielaufzeit, ist robust, Seriebild genügend (sonst hab ich noch die 1D4) und Bildqualität bis ISO 3200 ist Top.

    Ich gebe meinen Kunden meist Bilder in der Grösse um die 15MPix ab mit dem Hinweis, dass wenns nötig ist sie die auch grösser haben können. So hat der Kunde ob aus der 1d4, A7R3, 5D3, RX100M3, EOS R oder 6D2 immer etwa dieselbe Bildgrösse und da mit Capture One "entwickelt" auch denselben Bildlook. Die meisten brauchens eh für die Homepage oder Internetauftritt und jammern wenn die Bilder zum Sichten nicht schnell genug geladen werden. Einzig Grafiker wollen immer alles mit 60MP in TIF, aber da rechnet PS ja gut hoch

    Was kann mir eine 5DV bieten was ich nicht an der 5D3 oder R zum Fotografieren schon habe?

    Die EOS R-Serie ist schön klein und leicht im Vergleich zur 5D und hat bei mir die A7R3 und Olympus MFT im Urlaub ersetzt und ist als Backup zur 5D3 bei Aufträgen dabei.

    Die EOS R6 oder R5 könnt mich reizen wegen dem IBIS in Verwendung mit den alten Nikkoren und Takumaren welche ich noch habe. Das geht nicht mit der 5D wegen dem Auflagenmass welches für die alten non-AI zuwenig ist und gewisse Takumare mit den hintersten Linsen am Spiegel schleiffen lässt. Die EOS R ist eher eine Qual im Vergleich zur Sony A7R3 in Verwendung mit den MF-Objektiven, ich hoffe die R5/6 sind in dieser Hinsicht besser.

    Die EOS R5 könnt mich reizen für die Viecherfotografie wegen dem Tier-AF. Mal sehen ob es mit dem TK1.4+EF 100-400 pappt oder es das RF100-500 braucht.

    Das RF24-240 ist eine super Urlaubs- und Reisezoom, aber ich vermute an der R5 wirds überfordert und die R6 wird reichen. Das EF28-300 an der 5D ist mir zu gross und die Sigmas und Tamrons mir nicht gut genug.

    Eine 5D Mark V werde ich deshalb nicht mehr kaufen, speziell da es mit der Zeit sicherlich immer mehr RF-Linsen werden und ich die an der 5D nicht mehr verwenden kann.

  8. #78
    Free-Member
    Registriert seit
    27.03.2003
    Beiträge
    3.107

    Standard AW: Keine EOS 5D Mark V - Entwicklung gestoppt?

    Wirklich brauchen tuts schon seit Jahren nicht mehr. Eher haben wollen in der heutigen schnelllebigen Zeit.
    Man ist sehr technikhungrig geworden, ohne die neueste Technik wirklich objektiv zu brauchen und jemals vollständig ausgenutzt zu haben. Ich kann mich da selbst auch nicht ausklammern.
    Eben auch, weil bahnbrechende Fortschritte schon länger ausblieben. Oder man ist sehr eisern. Das bewundere ich durchaus bei einigen.

    In den letzten 8-10 Jahren war die Entwicklung auf dem professionelleren Markt relativ überschaubar. Wenn ich mal so rumschaue arbeiten immer noch sehr viele mit 1Dx oder gar 1D4 bzw. 1DsIII. Im Sektor der 5er auch noch ziemlich viele mit der 5D3 bzw. dem Ds-Pendant ja sowieso. Und ein kurzfristiger Wechsel steht bei vielen nicht auf der Agenda, weil auch die mittlerweile fast 10! Jahre alten Modelle technisch noch nicht 3x überholt sind und zwingend neu müssen. Noch eher wegen Abnutzung und dem oben angedeuteten Spieltrieb.

    Wenn ich ganz ehrlich bin, technisch hätte ich mir die 5D4 und 1DxII in den letzten Jahren sparen können und auch besser sollen.

    Spiegellos ist toll und eröffnet nun endlich neue Möglichkeiten. Primär für mich, endlich die tollen, lichtstarken Objektive auch reproduzierbar so ausnutzen zu können, was sie im Stande sind zu leisten.
    Für mich durchaus ein Meilenstein, ähnlich dem der Einführung der 1D.

    Eine 5D5, also minimal hier, minimal da verbessert mit 45 MP würde ich mir ziemlich sicher auch nicht mehr kaufen.

  9. #79
    Free-Member
    Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    2.331

    Standard AW: Keine EOS 5D Mark V - Entwicklung gestoppt?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Jan Beitrag anzeigen
    Wenn ich ganz ehrlich bin, technisch hätte ich mir die 5D4 und 1DxII in den letzten Jahren sparen können und auch besser sollen.
    Bei mir genau so. Die 5D II hätte mir eigentlich auch heute noch gereicht. Eine EOS 5D Mark V würde ich mir nicht mehr kaufen.
    ;-)

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Jan Beitrag anzeigen
    Spiegellos ist toll und eröffnet nun endlich neue Möglichkeiten. Primär für mich, endlich die tollen, lichtstarken Objektive auch reproduzierbar so ausnutzen zu können, was sie im Stande sind zu leisten.
    Das ist ein Argument, besonders der Ausschuss bei Portraits mit geringer Schärfentiefe oder Allgemein Aufnahmen bei offener Blende würde wohl mit den Spiegellosen geringer.

  10. #80

    Standard AW: Keine EOS 5D Mark V - Entwicklung gestoppt?

    Zitat Bezug auf die Nachricht von aldavid Beitrag anzeigen
    Mit meiner MK4 samt Objektivpark an L Linsen kann ich fotografieren bis ich tot bin. :-)
    Was war eigentlich gleich noch der Vorteil der spiegellosen? Kompakter, leichter etc.? Ich steh auf DSLR. Gott sei Dank hab ich noch ne neuwertige 1DsMK3. Die hol ich zur Not aus der Vitrine.
    Dem stimme ich in weiten Teilen zu. Die DSLRs sind so ausgereift und auf einem so hohen Niveau angelangt, dass kaum ein Nutzer damit fotografisch an die Grenzen kommt bzw. die Möglichkeiten überhaupt ausschöpft . Das hat natürlich auch dazu geführt, dass der Markt zu großen Teilen gesättigt ist und ist ein entscheidender Grund für den DSLM-Hype : die Hersteller wollen oder müssen einfach neue Märkte und Bedürfnisse erschließen, um Profit zu machen und die Werbetrommel solange bedienen, bis die Mehrzahl der Nutzer endlich glaubt, dass ihre DSLRs outdated und - überspitzt formuliert -einfach Schrott sind, d.h. nur mit spiegellosen Kameras hervorragende Aufnahmen gelingen und die anstehenden Aufgaben zu erledigen sind. Das heißt nicht, dass in bestimmten Bereichen die DSLMs keine Vorteile haben - aber eben genauso Nachteile in anderen, die systembedingt sind und auch in der weiteren Entwicklung daher kaum behoben werden können. Nach meiner Meinung haben beide Systeme nebeneinander ihre Berechtigung. Wer daher bedingungslos auf den Werbefeldzug aufspringt und ständig den Tod der DSLRs herbeiredet, ist selbst schuld und trägt dazu bei, dass die Hersteller irgendwann tatsächlich alle User zu DSLMs zu bekehren. Das wäre unnötig und kontraproduktiv, aber so funktioniert der Markt. Ich habe in Bewusstsein dieser Entwicklung vor Kurzem meine 1DXII durch die 1 DxIII ersetzt, die kaum einen Wunsch offen lässt - sieht man vielleicht von der etwas geringen Auflösung bspw. für Landschaftsaufnahmen ab, wozu ich aber die 5DsR und 5D4 einsetzen kann. Auch meine "alte" 1DsMKIII macht bei Bedarf immer noch hervorragende Aufnahmen. Es liegt also zu einem erheblichen Teil an den "Konsumenten" selbst, wohin der Weg geht und ob die DSLRs "aussterben". Ein CANON-Repräsentant sagte mir vor Kurzem auf die Frage, ob es tatsächlich keine 7dIII mehr gibt : " Das entscheidet der Markt". Dass es noch einen Nachfolger der 5D IV auf DSLR-Basis gibt, glaube ich allerdings nach der Einführung der R5 auch nicht.

    Wolfgang
    http://www.wjaekel-foto.de

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •