Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61

Thema: Praxiserfahrung Canon EOS R-System mit Fremdanbieter-Objektiven

  1. #1

    Standard Praxiserfahrung Canon EOS R-System mit Fremdanbieter-Objektiven
    Thread-Eröffner

    Hallo zusammen,

    ausgehend von meinem Beitrag im Thread Praxiserfahrung Canon EOS R5 möchte ich die Empfehlung von JensLPZ aufgreifen und der Fragestellung einen eigenen thread widmen.

    Wie bereits unter Bezugnahme auf die R5 geschrieben fände ich es interessant zu erfahren, wie es um die Praxiserfahrungen dem Canon R-System iVm. Fremdherstellerobjektiven bestellt ist.
    Der ein oder andere wird sich erinnern dass der Wechsel von analog zu digital gerade bei Nutzern von Sigma-Objektiven zu ziemlicher Ernüchterung geführt hat. Und in diesem thread zur EOS R zeichnet sich zum Ende hin ja auch recht deutlich ab, dass der Technologiewechsel auf spiegellos für Canon-Fotografen mit Fremdherstellerlinsen nicht ganz ohne Risiken/Tücken zu sein scheint.

    Dass es im Rahmen von technischen Weiterentwicklungen immer mal wieder zu - gewollten oder zufälligen - Inkompatibilitäten kommt/kommen kann dürfte auf der Hand liegen. Hier geht es mir nur darum unter dem Stichwort "Praxiserfahrungen" eben solche zu sammeln. Denn je nach Linsenpark mag es für den ein oder anderen schon ein Argument für oder gegen ein upgrade auf eine "R x" sein, wenn man weiss, dass diese Linsen oder einige davon an den R's nicht oder nicht sauber funktionieren. Und was nicht sauber funktioniert, Stichwort "nur" Hochformataufnahmen beim 120-300er Sports. Entsprechendes gilt für Lösungen, die sich durch FW-updates erreichen lassen.

    Gleich zu Beginn die Bitte, (auch) in diesem thread sachlich zu bleiben. Unterlasst also bitte Marken-Bashing oder Fanboy-Geschwurbel - der thread soll der zentralen Erfassung bekannter Probleme (und ggf. Lösungen) dienen und anderen im Vorfeld ihrer Entscheidungen helfen. Danke!
    Geändert von Marcel Denkhaus (13.08.2020 um 12:52 Uhr)
    Beste Grüße,
    Marcel

    www.wildlifefotografie.net

  2. #2

    Standard AW: Praxiserfahrung Canon EOS R-System mit Fremdanbieter-Objektiven

    Ich setze seit Oktober 2018 die EOS R mit folgenden Sigmas ein: 35 ART, 50 ART, 85 ART, 135 ART, 120-300/2.8 OS und Sigma 150-600 C. 85er, 135er und 120-300/2.8 nutze ich vorwiegend bei großen Tischtennis-Events. Alle Linsen funktionieren bei mir ohne für mich erkennbare Einschränkungen sehr zuverlässig.
    Die R5 besitze ich (noch) nicht, hätte aber aufgrund der bisherigen Erfahrungen keine Bedenken mit den Sigmas.
    Viele Grüße Erik
    -----------------------------------------------
    Man sollte die Meinung der anderen respektieren, auch wenn sie nicht mit der eigenen übereinstimmt ...
    Hier gibt es mehr von mir zu sehen. Und hier findet Ihr meine meine Tischtennisfotos.

  3. #3
    Full-Member
    Registriert seit
    25.11.2015
    Beiträge
    4.525

    Standard AW: Praxiserfahrung Canon EOS R-System mit Fremdanbieter-Objektiven

    Hi Marcel,

    als einziges Fremdanbieter-Objektiv nutze ich das Sigma Macro 150mm f2,8 EX DG. Das funktioniert auch an den spiegellosen Canons (habs auch an der R5 mal kurz getestet) - wenn man die Vignettierungskorrekturen in der Kamera (wie immer bei Sigma und Co) ausschaltet. Das erzeugt sonst hässliche Ringe im Bild, war aber bereits bei den DSLRs so.
    Die Bracketingfunktion der R5 hab ich allerdings nicht nicht getestet.

    Ach ja, ein Trioplan 100mm f/2,8 hab ich auch. Das funktioniert mit seinem manuellen Fokus ohnehin immer. [/FONT]
    Geändert von JensLPZ (14.08.2020 um 08:44 Uhr)
    Beste Grüße, Jens

    Meine Bilder bei Flickr und den Flickr-Alben, meine aktuelle Ausrüstung findet man im Profil hier im Forum.

  4. #4

    Standard AW: Praxiserfahrung Canon EOS R-System mit Fremdanbieter-Objektiven

    Hallo zusammen!

    Ich habe nur ein Fremdanbieter-Objektiv: Mein Sigma 60-600mm F4.5-6.3 DG OS HSM Sports funktioniert an der R5 bestens!

    Viele Grüße

    Gerd-Uwe

    www.neukamp.de

  5. #5
    Free-Member
    Registriert seit
    17.08.2018
    Beiträge
    1.286

    Standard AW: Praxiserfahrung Canon EOS R-System mit Fremdanbieter-Objektiven

    Mein 24 1.4 Art funktioniert an der RP viel besser als an der DSLR im Sucherbetrieb. Beim 100-600C konnte ich kein Unterschied feststellen.

  6. #6
    Free-Member
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    1.470

    Standard AW: Praxiserfahrung Canon EOS R-System mit Fremdanbieter-Objektiven

    Zitat Bezug auf die Nachricht von surgeon Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen!

    Ich habe nur ein Fremdanbieter-Objektiv: Mein Sigma 60-600mm F4.5-6.3 DG OS HSM Sports funktioniert an der R5 bestens!
    Könntest du das noch etwas präzisieren? Wie groß ist die AF Feld Abdeckung? Wieviele max. fps schafft die Kamera mechanisch und elektronisch mit dem Objektiv?

  7. #7

    Standard AW: Praxiserfahrung Canon EOS R-System mit Fremdanbieter-Objektiven

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Chickenhead Beitrag anzeigen
    Könntest du das noch etwas präzisieren? Wie groß ist die AF Feld Abdeckung? Wieviele max. fps schafft die Kamera mechanisch und elektronisch mit dem Objektiv?
    Die AF Feldabdeckung ist mit dem Objektiv nur minimal eingeschränkt (Handy-Snapshot des AF-Bereichs vom Monitor):

    AF-Sigma-60-600.jpg

    Die Serienbildgeschwindigkeit habe ich eben nochmal getestet: bei 1/1600 Sek, Offenblende und vollelektronischem Verschluss schafft die Kombi die versprochenen 20 Bilder/ Sekunde. Über die Bildqualität kann ich weder bei der Kamera noch bei dem Objektiv meckern:

    Sigma 60-600.jpg

    Schnappschuss eines Rotkehlchens bei schlechtem Wetter heute in unserem Garten mit dem Sigma 60-600mm F4.5-6.3 DG OS HSM Sports aus der Hand bei 600mm, 1/1000 und ISO 5000! Der Augen AF hat sofort das Auge des Vogels gefunden und darauf korrekt scharfgestellt. Ich bin begeistert!

    Ich hatte ja vorher auch eine Sony a7R III mit demselben Objektiv verwendet, aber mit der Canon R5 macht das nochmals deutlich mehr Spaß!

    Viele Grüße

    Gerd-Uwe

    www.neukamp.de

  8. #8

    Standard AW: Praxiserfahrung Canon EOS R-System mit Fremdanbieter-Objektiven

    Zitat Bezug auf die Nachricht von surgeon Beitrag anzeigen
    Ich hatte ja vorher auch eine Sony a7R III mit demselben Objektiv verwendet, aber mit der Canon R5 macht das nochmals deutlich mehr Spaß!
    Das hätte mit einer Sony A9 auch schon deutlich mehr Spaß gemacht.

  9. #9

    Standard AW: Praxiserfahrung Canon EOS R-System mit Fremdanbieter-Objektiven

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Horst E. Beitrag anzeigen
    Das hätte mit einer Sony A9 auch schon deutlich mehr Spaß gemacht.
    Bei der Sony A9 hätten mir die 24 Megapixel nicht gereicht, unter 40 Megapixel kommt mir keine Kamera mehr ins Haus ;-).
    Ich habe mich zu sehr an die Crop-Möglichkeiten gewöhnt. Die R5 ist da sozusagen eine a9 und a7r in einem. Schnell wie die a9, der Autofokus sogar noch besser (Augenautofokus auch bei Vögeln), dabei eine Auflösung wie bei der a7r3.

    www.neukamp.de

  10. #10

    Standard AW: Praxiserfahrung Canon EOS R-System mit Fremdanbieter-Objektiven
    Thread-Eröffner

    @Gerd-Uwe & Horst: Ich zitiere mich mal selbst:

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Marcel Denkhaus Beitrag anzeigen
    Der thread soll der zentralen Erfassung bekannter Probleme (und ggf. Lösungen) dienen und anderen im Vorfeld ihrer Entscheidungen helfen.
    Raum für Diskussionen über markenbedingte Vor-/Nachteile der ein oder anderen Kamera oder der jeweiligen Systeme sowie der persönlichen Präferenzen gibt es an anderer Stelle. Danke
    Beste Grüße,
    Marcel

    www.wildlifefotografie.net

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •