Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

Thema: [Sammelthread] Modellbahnfotografie - Rollendes Material und Anlagen

  1. #1
    Full-Member Avatar von Hans Harms
    Registriert seit
    01.02.2005
    Beiträge
    1.449

    Standard [Sammelthread] Modellbahnfotografie - Rollendes Material und Anlagen
    Thread-Eröffner

    Moin!

    Modellbahnfotografie.

    Zeigt hier Fotos eurer Anlagen, oder Anlagenteile und von eurem rollenden Material.
    Gern auch mit näheren Erläuterungen.

    * * *

    Hier eine Baureihe 24, genannt das »Steppenpferd«, eine Dampflokomotive der Deutschen Bundesbahn.
    Das Foto zeigt ein Modell in der Baugröße H0, 1:87, von Fleischmann.




    mfg hans

  2. #2

    Standard AW: [Sammelthread] Modellbahnfotografie - Rollendes Material und Anlagen

    Sehr schönes Bild der Lok!

    Die Schärfe, das Licht und die Bildgestaltung mit dem gewählten Hintergrund gefallen mir sehr gut, die Stackingfehler (insbesondere an den Rädern und im Vordergrund) trüben das Gesamtergebnis aber ein wenig.
    Mit welcher Software wurde das Bild den gestackt?
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  3. #3
    Full-Member Avatar von Hans Harms
    Registriert seit
    01.02.2005
    Beiträge
    1.449

    Standard AW: [Sammelthread] Modellbahnfotografie - Rollendes Material und Anlagen
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Thomas Madel Beitrag anzeigen
    Sehr schönes Bild der Lok!

    die Stackingfehler (insbesondere an den Rädern und im Vordergrund) trüben das Gesamtergebnis aber ein wenig.
    Mit welcher Software wurde das Bild den gestackt?
    Moin!
    Das Bild ist [noch] mit PSCC gestackt und hier gibt es leider keine gängige Möglichkeit Stackfehler zu beseitigen.

    mfg hans

  4. #4

    Standard AW: [Sammelthread] Modellbahnfotografie - Rollendes Material und Anlagen

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Hans Harms Beitrag anzeigen
    Das Bild ist [noch] mit PSCC gestackt und hier gibt es leider keine gängige Möglichkeit Stackfehler zu beseitigen.
    Das ist schade! Wenn die Stackingfehler nicht wären, könnte das Bild auch aus dem Märklin Katalog sein.

    Da habe ich schon gesehen, wie Bilder für Märklin gemacht wurden. Ein Fotograf im Nachbarort hat zumindest früher viel für Märklin gemacht. Der hatte damals für die seitlichen Standardshots der Modelle einen festen Platz im installierter Beleuchtung eingerichtet. Wenn ein neue Modell kam, wurde es nur auf die fest installierten Schienen gestellt, die Kamera hingeschoben und fertig.

    Ich stacke nicht viel, habe mir aber trotzdem schon vor ein paar Jahren mal Helicon Focus geleistet. Damit kann man verhältnismäßig gut Fehler korrigieren. In Photoshop sind Korrekturen eher grausam, weil man gar nicht erst die richtige Ebene findet...
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  5. #5
    ehemaliger Benutzer
    Gast

    Standard AW: [Sammelthread] Modellbahnfotografie - Rollendes Material und Anlagen

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Hans Harms Beitrag anzeigen
    Moin!
    Das Bild ist [noch] mit PSCC gestackt und hier gibt es leider keine gängige Möglichkeit Stackfehler zu beseitigen.
    Die gibt es schon. Mit PS-Bordwerkzeugen wie Stempel, Pinsel, Lasso, ... müsste sich das sehr gut korrigieren lassen.
    Also erst fertig Stacken, dann alle Ebenen auf eine Ebene reduzieren und nun mit den Korrekturen beginnen.

  6. #6
    Full-Member Avatar von Hans Harms
    Registriert seit
    01.02.2005
    Beiträge
    1.449

    Standard AW: [Sammelthread] Modellbahnfotografie - Rollendes Material und Anlagen
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Thomas Madel Beitrag anzeigen
    Das ist schade! Wenn die Stackingfehler nicht wären, könnte das Bild auch aus dem Märklin Katalog sein.

    Da habe ich schon gesehen, wie Bilder für Märklin gemacht wurden. Ein Fotograf im Nachbarort hat zumindest früher viel für Märklin gemacht.
    Der hatte damals für die seitlichen Standardshots der Modelle einen festen Platz im installierter Beleuchtung eingerichtet.
    Wenn ein neue Modell kam, wurde es nur auf die fest installierten Schienen gestellt, die Kamera hingeschoben und fertig.
    Moin!
    Dem hätte ich gern einmal bei der Arbeit zugesehen.

    Ich stacke nicht viel, habe mir aber trotzdem schon vor ein paar Jahren mal Helicon Focus geleistet.
    Damit kann man verhältnismäßig gut Fehler korrigieren.
    In Photoshop sind Korrekturen eher grausam, weil man gar nicht erst die richtige Ebene findet...
    Helicon Focus habe ich mir auch geleistet und ein 50mm Makro TS-E.

    Hier habe ich noch eine Baureihe 86, eine alte Märklin-Hamo aus den 60ern.
    Leider auch hier einige PSCC-Stackfehler, vor allem bei den Übergängen von Radkränzen zur Schiene ...

    Geändert von Hans Harms (03.09.2020 um 17:29 Uhr)

  7. #7
    Full-Member Avatar von Hans Harms
    Registriert seit
    01.02.2005
    Beiträge
    1.449

    Standard AW: [Sammelthread] Modellbahnfotografie - Rollendes Material und Anlagen
    Thread-Eröffner

    Moin!

    Eine Diesellok der Baureihe 280, ehem. V80, der Deutschen Bundesbahn.
    Hier die Version von Roco in H0 ...




    mfg hans

  8. #8

    Standard AW: [Sammelthread] Modellbahnfotografie - Rollendes Material und Anlagen

    Schönes Bild!

    Ist das schon mit dem deinem 50mm Makro TS-E entstanden? Man sieht zumindest keine soforf auffälligen Stackingfehler. ;-)

    Die Lichtsetzung gefällt mir auch sehr gut. Was verwendest du für Lichtquellen? Vielleicht hätte ein kleiner Aufheller vor der Lok noch etwas mehr Details im unteren Frontbereich gebracht.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  9. #9
    Full-Member Avatar von Hans Harms
    Registriert seit
    01.02.2005
    Beiträge
    1.449

    Standard AW: [Sammelthread] Modellbahnfotografie - Rollendes Material und Anlagen
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Thomas Madel Beitrag anzeigen

    Schönes Bild!

    Ist das schon mit dem deinem 50mm Makro TS-E entstanden? Man sieht zumindest keine soforf auffälligen Stackingfehler. ;-)

    Die Lichtsetzung gefällt mir auch sehr gut. Was verwendest du für Lichtquellen? Vielleicht hätte ein kleiner Aufheller vor der Lok noch etwas mehr Details im unteren Frontbereich gebracht.

    Moin!
    Nein, kein TS-E, auch dieses Bild ist gestackt und hat leider auch Stackfehler

    Zur Ausleuchtung setze ich zwei 60 Watt Foto-LED-Leuchten ein.

    Hier habe ich das TS-E eingesetzt. Hier überlagern sich soviel Ebenen, dass Stackfehler zuhauf auftreten würden.
    Die Aufnahme ist mit/bei Blende 22 entstanden.
    Bei dieser Blende merkt man schon die Beugung, die Schärfe nimmt ab und die Schärfentiefe bleibt auch eher gering.




    mfg hans

  10. #10

    Standard AW: [Sammelthread] Modellbahnfotografie - Rollendes Material und Anlagen

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Hans Harms Beitrag anzeigen
    Zur Ausleuchtung setze ich zwei 60 Watt Foto-LED-Leuchten ein.
    Mit Lichtformer (Softbox, Striplight) vor den Leuchten oder haben die Leuchten einen "Milchglas" Diffussor über den LEDs?
    Ist es jedenfalls ein sehr gut geeignetes Licht!
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •