Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: unscharfe Bilder mit 1DX II - Spiegelschlag?

  1. #11
    Full-Member
    Registriert seit
    27.03.2003
    Beiträge
    576

    Standard AW: unscharfe Bilder mit 1DX II - Spiegelschlag?
    Thread-Eröffner

    Ich klemme gerne nochmal das alte Gitzo 1348 unter die Kamera. Das Lionrock macht aber schon einen stabileren Eindruck, wenn man die nebeneinander stellt. Von daher glaube ich nicht, dass es einen Unterschied macht.

  2. #12

    Standard AW: unscharfe Bilder mit 1DX II - Spiegelschlag?

    Die Optik kann täuschen. Mein erstes Carbon-Stativ war seinerzeit das Top-Modell von Sirui, optisch praktisch ein Klon der großen Gitzo Carbon-Stative. Ich war damit auch ohne Einschränkungen zufrieden, bis ich mal auf Texel bei strammem Wind neben jemandem stand, der ein Gitzo Serie 5 unter seinem 500er hatte. Bei aufgelegter Hand auf den Beinen zeigte sich der Unterschied. Während das Gitzo einfach nur stumpf da stand konnte man beim Sirui ein leichtes, aber eben defintiv wahrnehmbares Vibrieren der Beine spüren. Wir haben dann auch mal per Liveview verglichen und siehe da, das Gitzo erwies sich defintiv als besser stabilisierend. Folge: Das Sirui ist weg, ein Gitzo Serie 5 begleitet mich seitdem.
    Beste Grüße,
    Marcel

    www.wildlifefotografie.net

  3. #13

    Standard AW: unscharfe Bilder mit 1DX II - Spiegelschlag?

    Verstehe ich das richtig, kk3, dass Du von einem statischen Motiv 14 Portraits pro Sekunde vom Stativ mit eingeschaltetem IS machst?

  4. #14
    Free-Member
    Registriert seit
    25.11.2015
    Beiträge
    56

    Standard AW: unscharfe Bilder mit 1DX II - Spiegelschlag?

    Ich war mit dem Nachführ-AF meiner 7D II auch nicht so ganz zufrieden und habe sie deshalb auf dem Stativ getestet.
    Ich habe dabei festgestellt, dass der Nachführ AF bei schneller Serie und statischem Motiv immer etwas arbeitet und sozusagen um die wirkliche Entfernung pendelt.
    Es war fast jedes Bild etwas anders.
    Das könnte hier so ähnlich sein?

  5. #15
    Free-Member Avatar von stecko
    Registriert seit
    27.07.2016
    Beiträge
    92

    Standard AW: unscharfe Bilder mit 1DX II - Spiegelschlag?

    Habe zwar selber keine 1er, aber warum überhaupt Stativ, IS + Servo AF bei Statischen Motiven?
    Wäre es nicht einfach sinnvoller bei solchen Tests einfach auf One Shot zu gehen wenn sich das Motiv nicht bewegt?

  6. #16
    Full-Member
    Registriert seit
    25.11.2015
    Beiträge
    4.490

    Standard AW: unscharfe Bilder mit 1DX II - Spiegelschlag?

    Ich hab auch lange und viel mit meiner 1DX II aufgenommen (gern auch mit EF 600 III + 1,4er Extender) und eigentlich nie solche Probleme gehabt. Ich arbeite (auch jetzt mit der R5) ausschließlich im Servo AF (okay, bei Landschaften nicht ). Da ich häufig Vögel aufnehme nutzte ich da allerdings nur sehr selten die MG-Version der maximalen Geschwindigkeit - das unglaubliche Geknatter verscheucht sonst alles und jeden. Der leise Modus (mit der maximal möglichen Geschwindigkeit) schont auch die Nerven der Vögel und beschert sehr viele scharfe Bilder. Den Stabi der Objektive schalte ich sowohl auf dem Dreibein als auch Einbein bei Tierfotografie nicht mehr ab, lediglich bei Langzeitbelichtungen der Landschaft.
    Beste Grüße, Jens

    Meine Bilder bei Flickr und den Flickr-Alben, meine aktuelle Ausrüstung findet man im Profil hier im Forum.

  7. #17
    Full-Member
    Registriert seit
    27.03.2003
    Beiträge
    576

    Standard AW: unscharfe Bilder mit 1DX II - Spiegelschlag?
    Thread-Eröffner

    Also, ich habe heute mit dem Support von Canon telefoniert und es könnte durchaus ein Fehler beim Objektiv sein. Das wird jetzt nochmal geprüft.

    Technisch hab ich alle anderen Probleme eliminieren können, so dass ich keine Verwackelungen mehr dabei habe. Es bleibt aber ein Rest von ca. 20 % unscharfer Fotos, wo der Fokus eindeutig auf Nasenspitze (90%) bzw. auf dem Ohr (10%) liegt, obwohl das AF-Feld auf dem Auge ist und der Nachführautofokus auf Fokuspriorität steht.

    Warum ich anfangs die 14 B / Sek. genutzt habe: Ich habe jeweils wechselnde Motivsituationen, bei einer brauche ich die 14 B/ Sek. beim Portrait nicht, aber ich war zu faul jedes Mal die Cam in allen Einstellungen umzustellen. Und ich bin davon ausgegangen, dass der AF auch bei hoher Bildfrequenz so zuverlässig sitzt, wie ich es von anderen Linsen bisher gewohnt bin.
    AI-Servo ist normalerweise meine Einstellung der Wahl. Das Motiv bewegt sich doch immer ein wenig (da reicht manchmal 1cm Kopfwackeln und die Schärfe ist auf der Nasenspitze) und beim Zoomen verzieht sich die Schärfe ja auch, da muss ich bei OneShot jedes mal den Auslöser neu antippen. Bei Wildlife habe ich auch immer AI-Servo und den AF vom Auslöser abgekoppelt auf dem Daumen. ;-) Ich denke, jeder arbeitet so, wie es für ihn passt. Die Unschärfeprobleme hatte ich bei meiner Arbeitsweise bisher jedoch nicht so massiv.

    @Jens: Die Erfahrung hab ich bisher auch gemacht (bei Vögeln mit dem 500 II mit und ohne Konverter), weshalb auch bei mir der IS eigentich immer an ist (außer bei Langzeitbelichtung) auch auf dem Stativ. Das hat auch jetzt beim Testen keinen Unterschied gemacht. R5 steht bei mir jetzt wohl auch irgendwann an, nützt ja nix... ;-) Ich warte aber noch ein paar Monate, und werde sicher auch erstmal parallel bei DSLR bleiben, aber das ist eine andere Diskussion.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •