Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Eine Ode ans EF 300mm f/2.8L IS USM

  1. #1

    Standard Eine Ode ans EF 300mm f/2.8L IS USM
    Thread-Eröffner

    2020 scheint auch das Jahr des Wartens, zumindest wenns um Canon-Sachen geht. Zuerst die R5 und nun das 600 f/4.
    Mir ist langweilig, es regnet und man traut sich wegen der aktuellen Situation kaum vor das Haus geschweige den über die Landesgrenze. So hat man viel Zeit um vor der Kiste zu verbringen und seine EF-Objektive im Hinblick auf die Zwillinge im RF-Gewande einzustellen.
    Dabei studiert man zwangsläufig den Gebrauchtmarkt.

    Die 200er 1.8 und 2.0 werden für Portraits gepriesen und die 4, 5 und 6-hunderter für die Tierfotografie und Vögel. Doch in welche Schublade steckt man das 300er? Für Landschaften brauche ich keine Blende 2.8, für Portrait ists zu weit und schwer und für Tiere zuwenig weit.

    Mein Veteran habe ich seit 2007 im Einsatz. Was mir auffällt ist, wie seit dem Auftauchen des Canon EF 300mm f/2.8L IS USM mkII die erste Version plötzlich nicht mehr Konvertertauglich und das Neue viel schärfer in den Ecken sein soll. Ich habe mal mein Archiv durchstöbert und geschaut, wofür ich das Teil verwendete. Im Moment liegt bei mir zeitlich Theater- und Sportfotografie nicht drin, von daher ists etwas in Vergessenheit geraten. Mal sehen, sobald mein 600er doch noch einmal eintreffen sollte papp ich die Konverter ans 300/2.8, 400Do und 600er und mach Details von Nachbars Terasse

    Beim durchsehen der Bilder trauere ich noch meinem 200 1.8 nach, wobei es war während einer Probe nicht so gut zu halten wie es das 300er ist. Wobei wenn ich das Gewicht ansehe, ist es auch kein Wunder, und dies bei kürzerer Bauweise.
    Canon EF 200mm f/1.8 L USM 130x208mm 3.01kg

    Canon EF 300mm f/2.8L IS USM 128 x 252mm 2.55kg

    Canon EF 300mm f/2.8L IS II USM 128x248mm 2.34kg

    Canon EF 400mm f/4 DO IS II USM 128 x 233mm 2.1kg

    Canon EF 600mm f/4L IS III USM 168 x 448mm 3.05kg

    Im Moment ist es auf dem Gebrauchtmarkt ein Schnäppchen für seine Leistung. (Und mir kommt das Heulen wenn ich Bedenke was es mal gekostet hat, wobei im Moment ists CHF 230 Abschreiber pro Jahr)





    Apropos Konvertertauglich, hier habe ich zwei gefunden mit Konverter:






    Autofokus hatte ich auch nie Probleme:












    Und Frauen kanns auch:











    Sooo Gegenlichtempfindlich habe ich es nicht erlebt wie es überall heisst:




    Und 1/80s ging auch an einer 5D ohne IBIS:



    In diesem Sinne ein Prost auf dieses tolle Objektiv
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    lg
    Andreas
    ___________________________________

    Homepage | imTheater

  2. #2
    Full-Member Avatar von hs
    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    7.456

    Standard AW: Eine Ode ans EF 300mm f/2.8L IS USM

    Zitat Bezug auf die Nachricht von aisen.ch Beitrag anzeigen
    Was mir auffällt ist, wie seit dem Auftauchen des Canon EF 300mm f/2.8L IS USM mkII die erste Version plötzlich nicht mehr Konvertertauglich und das Neue viel schärfer in den Ecken sein soll.

    ....

    Im Moment ist es auf dem Gebrauchtmarkt ein Schnäppchen für seine Leistung. (Und mir kommt das Heulen wenn ich Bedenke was es mal gekostet hat, wobei im Moment ists CHF 230 Abschreiber pro Jahr)
    Dieses Prinzip des Wertverfalls nutze ich als Amateur aus. Es ist irgendwie sinnlos, aber ich habe auch keine Probleme damit.
    Moin

  3. #3

    Standard AW: Eine Ode ans EF 300mm f/2.8L IS USM

    Ja es ist eigentlich ein irrer Schnapper vom Gebrauchtpreis her. Das 85 1.2 ebenso.
    Und das 400er DO Version I auch. Das geht zum selben Preis und war mal deutlich teurer als das 300er.

    Ich behandle mein 300 2.8 auch stiefmütterlich. Ich nehme es selten. Denn lieber nehme ich in dem Bereich das 200 1.8 oder das 400 2.8.
    Das 300er ist genau dazwischen, aber irgendwie halt zu normal.

    Ich habe mal Bilder vom 300er durch den RAW-Converter gezogen und die Bilder waren einen Tick weniger scharf als ich es gewohnt war.
    Nicht schlimm, aber irgendwas hat gefehlt. Dann stellt sich heraus, dass die Bilder mit dem 1,4er Extender gemacht wurden, und ich hätte es selbst fast nicht bemerkt ;-)
    Damals hatte ich das 400er noch nicht. Die Welt nur mit 300er und 600er war eigentlich auch in Ordnung. Bis das 400er kam. Das zusammen mit dem 200 1.8 ist irgendwie geiler wenn es zum Motiv passt...aber ich schweife ab.

  4. #4
    Free-Member Avatar von Ulrich F.
    Registriert seit
    18.08.2006
    Beiträge
    891

    Standard AW: Eine Ode ans EF 300mm f/2.8L IS USM

    Hallo zusammen,

    ich habe endlich Anfang des Monats ein 2,8/300 LIS I gebraucht beim Händler kaufen können. Zudem noch zu einem günstigen Preis. Ich hatte vorher mit dem 4/400 DO I geliebäugelt, das hat mein Sohn im Einsatz und ich konnte es auch mal testen. Gebraucht war aber auch dieses selten zu bekommen.

    Ich wollte aber eigentlich, seitdem ich 2006 angefangen habe, mit Canon DSLR zu fotografieren, das 300er haben und bin im Augenblick (endlich mal) ziemlich zufrieden.
    Das Wetter sowie der bereits erfolgte Abzug vieler Vögel hat mich die Linse noch nicht in allen Bereichen testen lassen, ich bin aber mit dem, was ich im Augenblck so fotografieren konnte, sehr zufrieden.
    Der Einsatz solo an der 5DIII und der 1DIV ist der Hammer - ich habe mich allerdings vorwiegend im Nahbereich mit Vögeln, Eichhörnchen und Eidechsen befasst. Auch der Konvertereinsatz mit 1,4x II und 2x II ist möglich, wobei die AF-Geschwindingkeit vor allem beim 2er doch deutlich langsamer ist.

    Ich hatte bisher für den Brennweitenbereich in Tamron 150-600, welches an der 7D gut war, mich aber nach Kameraaktualisierung am langen Ende weder an der 5er noch an der 1er zufriedengestellt hat. Die bisherigen Bildergebnisse (nur Testfotos ungeachtet der AF-Geschwindigkeit) mit dem 2x.Konverter sind für mich zumindest nicht schlechter...

    Ich kann also nur positives berichten und habe mich gefreut, dass jemand seine Ausrüstung zum passenden Zeitpunkt auf eine R und R-Objektive umgestellt hat.

    BTW: Bis auf das 70-200 habe ich alle meine derzeitigen Objektive und Kameras gebraucht gekauft und kann da nur zu raten. (In meinem Fall wares es Calumet und mbp)

    Beste Grüße
    Uli

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •