Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Monitor Kalibrieren - alter Eizo ColorEdge CG241W

  1. #1
    Full-Member
    Registriert seit
    27.03.2003
    Beiträge
    578

    Standard Monitor Kalibrieren - alter Eizo ColorEdge CG241W
    Thread-Eröffner

    Hallo zusammen,
    vielleicht hat von Euch jemand einen Tipp für mich? Ich habe den obigen Monitor am MacBook Pro und kalibriert mit dem aktuellen Spyder X Elite.

    Ich bin mit den Farben absolut nicht zufrieden. Sie sehen auch deutlich anders aus, als auf dem (ebenfalls kalibrierten) MacBook Bildschirm. Die Ergebnisse sehen, wenn ich sie auf dem kalibrierten Eizo bearbeitet habe, auf anderen Bildschirmen ziemlich mau aus, auch wenn ich sie auf einem unkalibrierten Windows-Rechner anschaue. Da kann ja irgendwas nicht stimmen, oder?

    Oder ist der Eizo für Spyder X Elite gar nicht geeigenet? Hat da jemand Erfahrungen? Evtl. auch mit der Kombi? Es könnte ja so schön einfach sein....

    Sitze gearde an einer größeren Menge Fotos und möchte vermeiden, dass ich die Bilder am Ende alle nochmals nachbearbeiten muss, weil ich die Farben/Kontraste versaut habe...

    Danke und viele Grüße!
    Klemens

  2. #2

    Standard AW: Monitor Kalibrieren - alter Eizo ColorEdge CG241W

    Den CG241W habe ich hier auch noch rumstehen, nutze allerdings weder Mac noch das Spyder X Elite Kalibriergerät, sondern das XRite iDisplay i1, von daher kann ich Dir nur insoweit weiterhelfen, als dass Du fragst

    Zitat Bezug auf die Nachricht von kk3 Beitrag anzeigen
    Oder ist der Eizo für Spyder X Elite gar nicht geeigenet?
    Nach meiner Erfahrung musst Du zunächst die passende Eizo ColorNavigator-Version für Deinen Monitor finden und installieren. Ich erwähne diese Selbstverständlichkeit deshalb, weil es bei der Installation von ColorNavigator keine Kompatibilitätsabfrage des Monitors gibt und man üblicherweise dazu neigt, die aktuellste Version zu installieren. Der CG241W wird aber nur bis v6 unterstützt.
    Einer der oder der erste Schritt nach Installation der Kalibrierungssoftware ist die Auswahl des passenden, d.h. von der installierten ColorNavigator-Version unterstützten Kalibrierungssensors. Wenn Dein Spyder X Elite dort aufgeführt wird, wird er auch unterstützt. Falls nicht, musst Du Dir wohl oder übel einen neuen/anderen Sensor zulegen. Ich hatte das seinerzeit mit dem beliebten dtp94b von X-Rite erlebt, der mangels Unterstützung leider gehen musste.

    Wenn Du das alles so beachtet hast, bzw. das so bei Dir eingerichtet ist und die Ergebnisse immer noch unbefriedigend ausfallen weiss ich leider keinen weiteren Rat.
    Beste Grüße,
    Marcel

    www.wildlifefotografie.net

  3. #3
    Full-Member
    Registriert seit
    27.03.2003
    Beiträge
    578

    Standard AW: Monitor Kalibrieren - alter Eizo ColorEdge CG241W
    Thread-Eröffner

    Danke! Das hat sehr geholfen, das Problem einzukreisen.
    - ich hatte früher den xrite i1Display 3 Pro. Dessen Softwar hat das aktuelle MacOS-X (jetzt) 10.14 nicht mehr unterstützt und ich habe ihn in die Schublade verbannt...
    - dafür jetzt den SypderX Elite gekauft, um mit dem aktuellen Mac wieder kalibrieren zu können.
    - ColorNavigator 6 unterestützt bis MacOS 10.14 und meinen Monitor, nicht aber den aktuellen SpyderX
    - yeah, mein alter i1 wird von ColorNavigator erkannt & untersützt und kalibriert jetzt dem Monitor, aber nur, wenn ich die Sypder-Software beende (die muss wohl runterfliegen...)
    Eizo CG241W läuft...
    Toll, dass es hier im Forum (fast) immer jemand gibt, der helfen kann! Danke Marcel!

    Schade nur, dass ich in der Kombi jetzt nur den Eizo-Monitor kalibrieren kann, nicht aber den internen Laptop-Monitor oder den Beamer (der geht nicht mit ColorNavigator (?) und da bräuchte die Kalibrator-Software). Muss dann wohl doch irgendwann alles neu, wenn OS-X 10.15, ColorNavigator 6 usw. alle nicht mehr miteinander kompatibel sind (wobei ich das Geld lieber in Linsen investieren würde...).

    ... also, falls jemand Interesse an einem nagelneuen SypderX Elite hat, gern bei mir melden, wenn ich keine Gesamt-Lösung finde, fliegt der vielleicht wieder raus. Ich teste aber erstmal noch etwas.

  4. #4

    Standard AW: Monitor Kalibrieren - alter Eizo ColorEdge CG241W

    Ja prima, freut mich sehr, wenn Dir meine Zeilen eine Hilfe waren!

    Aber in der Tat, es ist natürlich unbefriedigend, wenn der eine Monitor Software X benötigt, der andere Software Y, und das bitteschön gleichzeitig, was sich aber gegenseitig behindert.

    Auf der anderen Seite... muss es bei Dir immer so sein, das beide Displays dauerhaft kalibriert sind? Meistens arbeitet man ja aus gutem Grund mit einem externen Monitor... je nach Präferenz (und wenn das unter Mac OS überhaupt geht, ich kenne mich da überhaupt nicht aus) könnte man daher ggf. zwei Nutzerprofile anlegen, die jeweils bis auf die im Hintergrund wirkende Kalibrierungssoftware identisch sind. Zugegebenermaßen wäre das vermutlich auch nur eine Brückenlösung und schon irgendwie unbefriedigend, aber eine andere "low-budget-Lösung" fällt mir dazu ad hoc auch nicht ein.
    Beste Grüße,
    Marcel

    www.wildlifefotografie.net

  5. #5
    Full-Member
    Registriert seit
    27.03.2003
    Beiträge
    578

    Standard AW: Monitor Kalibrieren - alter Eizo ColorEdge CG241W
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Marcel Denkhaus Beitrag anzeigen
    Auf der anderen Seite... muss es bei Dir immer so sein, das beide Displays dauerhaft kalibriert sind?
    Übergangsmäßig ist das jetzt OK so. Die abschließende Bearbeitung mache ich immer auf dem externen Monitor und da ist es nicht so schlimm, wenn der interne Mac-Bildschirm nicht ganz kalibriert ist. Solange ich nicht auf MacOS-X 10.15 update (zum Glück hab ich noch gewartete), kann ich so arbeiten. Danke! Das war wirklich hilfreich.

    Trotzdem ist es verwirrend, wenn die Bilder auf zwei Monitoren schon deutlich unterschiedlich aussehen. Minimale Unterschiede sind ja schon tlw. konstruktionsbedingt durch die unterschiedlichen Farbräume der Monitore.
    Blöd, wenn die ganze Kalibriererei nichtmal innerhalb eines Rechners einheitlich mit einer Software und einem Kalibriergerät funktioniert. Vermutlich verkaufe ich dann tatsächlich den SpyderX wieder, bis ich mir in 2-4 Jahren einen neuen Monitor zulege, ist der SpyderX vermutlich auch schon wieder veraltet... ;-)

    Immerhin bin ich froh, dass jetzt immerhin der Grafik-Monitor korrekt anzeigt und mich nicht merh in die Irre führt. ;-)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •