Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: EOS 90D - Schärfeproblem

  1. #1
    Free-Member
    Registriert seit
    24.10.2003
    Beiträge
    23

    Standard EOS 90D - Schärfeproblem
    Thread-Eröffner

    Hallo zusammen,
    im Januar 2020 kaufte ich die EOS 90D, nach vielen Jahren Erfahrung mit 10D und 40D.
    Mit der Kamera hatte ich das EF-S 18-135 mm als „Immer-dabei-Objektiv“ gekauft und die Kamera wurde hauptsächlich mit diesem Objektiv sowie dem EF 24-70, 1:2,8L (1. Generation) benutzt.
    Ich fotografiere seit über 50 Jahren und würde mich als erfahrenen Fotografen bezeichnen (um evtl. Hinweise auf Bedienungsfehler zu vermeiden).


    Meine anfängliche Begeisterung für die 90D und ihre features ist mittlerweile der Erkenntnis gewichen, daß mit der Kamera bzw. dem Autofokus und damit der Schärfe etwas nicht stimmt: Der Eindruck war stets – sowohl im jpg-Modus als auch im RAW-Modus – daß die Aufnahmen hinsichtlich der Schärfe nicht annähernd die Qualität der 40D aufweisen.

    Nun habe ich eine vergleichende Testreihe mit der 40D und der 90D durchgeführt


    • - mit den beiden genannten Objektiven
    • - unter exakt gleichen Bedingungen (Stativ, TV-, AV-, P-Modus und sowohl jpg- als auch RAW-Format, teils versuchsweise auch über opt. Sucher und Live-View)


    • - beide Objektive wurden jeweils wechselnd an beiden Kameras verwendet


    Ergebnis: Die Ergebnisse mit der 90D sind im Vergleich zu den Aufnahmen mit der 40D sehr viel schlechter; die Aufnahmen sind eher als „schwammig“ zu bezeichnen, während die Aufnahmen mit der 40D „knackig scharf“ sind. Dieser Unterschied zeigt sich sowohl bei jpegs „out of the box“ wie auch bei RAW-Dateien, die moderat mittels „unscharf maskieren“ bearbeitet wurden.

    Ich kann mir tatsächlich nur vorstellen, daß bei der Kamera ein Problem mit dem Autofokus vorliegt und habe die Kamera gestern an den Canon Service in Willich geschickt (Kamera ist ja noch in der Garantiephase). Parallel würde mich interessieren, ob andere Fotografen ähnliche Erfahrungen mit der 90D gemacht haben und ob/wie die Probleme behoben werden konnten. Die Kamera ist für mich auf jeden Fall im aktuellen Zustandim Grunde nicht nutzbar.
    Vielen Dank vorab für alle Antworten und Grüße
    Dexdiver



  2. #2

    Standard AW: EOS 90D - Schärfeproblem

    Ohne aussagekräftige Bildbeispiele wird man da kaum helfen können.

    Meine spontane Vermutung ist jedoch die, dass Dein Eindruck unzureichender Schärfe an der 90D dem bei 32,5 MP massiv gesteigerten Anspruch an das Auflösungsvermögen der Linsen im Vergleich zur 40D (10.1 MP) geschuldet sein könnte - zumindest bei 100%-Betrachtung.
    Beste Grüße,
    Marcel

    www.wildlifefotografie.net

  3. #3
    Free-Member
    Registriert seit
    17.02.2020
    Beiträge
    2

    Standard AW: EOS 90D - Schärfeproblem

    Wie Marcel schon geschrieben hat, ohne Bilder kann man nicht beurteilen woran es liegt.
    Auch bei der Vermutung von Marcel bin ich dabei, hatte das gleiche Problem beim Umstieg von 400D auf 6DII. Die höhere Auflösung verleitet dazu bei 100% Betrachtung es als matschig anzusehen.
    Hinzu kam bei mir noch: Einige meiner Objektive waren nicht gut genug für die 6DII, weniger was den AF anging, sondern eher die Optischen Eigenschaften.

  4. #4

    Standard AW: EOS 90D - Schärfeproblem

    Ich habe nur die 80D aber benutze auch das 18-135 Nano USM. Aber es gibt ein Update für das Objektiv, speziell wenn man es an der 90D verwendet. Ich habe das Objektiv upgedatet aber keinen Unterschied festgestellt. Vielleich hilft es bei dir,
    https://in.canon/en/support/0400498202/1
    Detail
    Firmware Version 2.0.0 incorporates the following enhancement:
    Support for the "panning" scene mode with the EOS 90D has been added. The "panning" scene mode reduces subject blurring and blurs the background when the lens is mounted to the EOS 90D.

    This firmware update is for lenses equipped with firmware versions older than 2.0.0. If the lens's firmware is already version 2.0.0, it is not necessary to update the firmware.

    The version of the lens's firmware can be checked in the camera menu.


    Preparations for the firmware update:
    In the folder you downloaded are the firmware (File name: EF022200.lfu / File size: 1,441,844 bytes) and instructions on the firmware update procedures (a PDF file in five languages: Japanese, English, French, Spanish, and Simplified Chinese). Before starting the firmware update operations, please be sure to carefully confirm your understanding of these instructions.

    File information
    File name : efs18135-v200-win.zip
    File version : 2.0.0
    File type : zip
    File size : 3747KB



    Ich habe es auch noch in deutsch gefunden

    Beschreibung
    Die Firmware-Version 2.0.0 umfasst die folgende Verbesserung:
    Der „Schwenk“-Spezialszenen-Modus mit der EOS 90D wird nun unterstützt. Der „Schwenk“-Spezialszenen-Modus reduziert das Verwischen des Motivs und bildet den Hintergrund unscharf ab, wenn das Objektiv auf die EOS 90D montiert ist.

    Diese Firmware-Aktualisierung ist für Objektive mit Firmware-Versionen 2.0.0 oder früher. Wenn für das Objektiv bereits die Firmware-Version 2.0.0 installiert ist, muss sie nicht aktualisiert werden.

    Die Firmware-Version des Objektivs ist im Kameramenü zu finden.


    Vorbereitungen für die Firmware-Aktualisierung:
    In dem Ordner, den Sie heruntergeladen haben, befinden sich die Firmware (Dateiname: EF022200.lfu, Dateigröße: 1.441.844 Byte) und eine Anleitung zur Firmware-Aktualisierung (eine PDF-Datei in fünf Sprachen: Japanisch, Englisch, Französisch, Spanisch und Chinesisch (vereinfacht)). Bevor Sie mit der Aktualisierung der Firmware beginnen, müssen Sie die Anleitung gelesen und verstanden haben.
    Geändert von Richard Fritz Braun (07.01.2021 um 01:50 Uhr) Grund: deutscher Text

  5. #5
    Free-Member
    Registriert seit
    24.10.2003
    Beiträge
    23

    Standard AW: EOS 90D - Schärfeproblem
    Thread-Eröffner

    Super - da freue ich mich doch über die Kommentare! Ich dachte schon, daß dieses Forum "tot" sei - insbesondere was die EOS 90D betrifft, zu der ich kaum irgendwelche Threads finden konnte. Nun habe ich versucht, wenigstens einige Vergleichsaufnahmen zur Verfügung zu stellen, doch es will nicht gelingen Zwischenzeitlich habe ich aber von Canon Willich die Nachricht erhalten, daß meine Kamera und das Objektiv (EF-S 18-135) auf dem Rückweg sind. Auf tel. Anfrage erfuhr ich, daß sowohl an der Kamera als auch am Objektiv Justierungen vorgenommen wurden. Ich bin gespannt auf das Ergebnis. Meine Frage, ob evtl. auch das 24-70 2.8L aus der 1. Generation justiert werden könnte, wurde leider negativ beantwortet: Für dieses Objektiv gibt es keinen Support mehr, "weil es keine Erstzteile mehr gibt"...traurig, bei einem Objektiv aus der professionellen Serie, wie ich finde. Sollte das 18-135er Objektiv mit der 90D künftig akzeptable Ergebnisse liefern, werde ich damit leben müssen/können. Sollte das nicht der Fall sein, werde ich eine Alternative suchen und finden.
    Lt. Canon könnte übrigens mein 70-200 4.0 L justiert werden...immerhin eine etwas erfreuliche Nachricht.

  6. #6
    Free-Member
    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    88

    Standard AW: EOS 90D - Schärfeproblem

    Deine alten Objektive kommen mit den Pixelpitch der 90D nicht mehr klar - Spätestens, wenn du beide auf 100% ansiehst, vergleichst du eh schon sehr unterschiedliche Auflösungen miteinander. Wurde aber auch schon erwähnt im Prinzip.

    Wegen der Ersatzteile - auch wenn es ein L ist, aber rechne mal zurück, wann es herausgebracht wurde und wann es schon abgelöst wurde. Die Lagerkosten der Ersatzteile und auch die Herstellung dieser wäre nicht mehr tragbar - zumal es auch Dinge gibt, die zugekauft wurden und auch nicht mehr produziert werden. Von einen Premium-PC, der vor 15 Jahre gebaut wurde, bekommst du auch keine Neuteile mehr.

    Wenn du dir den Spaß gönnst und die Auflösung der 90D auf Kleinbild aka Vollformat machst, würdest wohl auch denken, dass diese Auflösung für ältere Objektive vielleicht zuzviel ist (liegt aber auch an anderen Dingen als die reine optische Auflösung - AF-Schrittweite nur mal so als Stichwort). Reduzier mal die Auflösung der 90D auf die Auflösung der 40D und deine Bilder sind sehr wahrscheinlich auch wieder scharf :-) Ansonsten AF-Anpassung in der Kamera mal testen (denke, dass die 90D dies sogar bietet).

  7. #7
    Free-Member
    Registriert seit
    24.10.2003
    Beiträge
    23

    Standard AW: EOS 90D - Schärfeproblem
    Thread-Eröffner

    Gestern kamen Kamera und Objektiv per UPS zurück - erstaunlich schnell, denn es dauerte tatsächlich nur 4 Tage inkl. Versand-Laufzeit! Lt. Reparaturbericht wurden an der Kamera eine Teiljustierung, allgemeine Reinigungsarbeiten sowie eine Funktionsüberprüfung durchgeführt. Am Objektiv (EF-S 18-135) wurden eine Justage des AF-Systems, allgemeine Reinigungsarbeiten sowie eine Funktionsüberprüfung durchgeführt. Alles wurde auf Garantie durchgeführt. Ich habe aufgrund der Witterungsverhältnisse nur einen kurzen Test durchgeführt (es schneite leicht und die Finger froren mir fast ab) und mein erster Eindruck ist, dass die Schärfe in der Kombination 90D mit 18-135 etwas besser geworden ist. Was mich etwas traurig stimmt, ist die Tatsache, daß Canon keinen Support und Ersatzteilservice mehr für Objektive aus der Professional-Linie leistet, die sehr teuer waren und nur ca. 10 Jahre alt sind. Auch die Weiterentwicklung im DSLR-Bereich signalisiert mir, daß Canon quasi nur noch auf spiegellose Kameras setzt...
    Update 9.1.2021: Ich habe heute einige weitere Testaufnahmen gemacht - diesmal ohne Stativ und ohne standardisierte Bedingungen. Ich wollte einfach mal "aus der Hand" einige Aufnahmen mit der justierten 90D und dem 18-135 machen und parallel (ohne nun exakt die gleichen Einstellungen zu verwenden) ein paar ähnliche Aufnahmen mit der 40D und dem 24-70 2.8L. Das Ergebnis ist ermutigend und lässt mich hoffen, daß die 90D und ich doch noch Freunde werden: Ich konnte auf Anhieb keine signifikanten Qualitätsunterschiede feststellen und hoffe nun, daß sich dieser Eindruck in der nächsten Zeit bestätigen wird. Sollte dies der Fall sein, müßte und könnte ich damit leben, daß das EF-S 18-135 Objektiv quasi mein 24-70 2.8L ersetzen muß und ich eben keine Lichtstärke 2.8 mehr hätte. Durch den Stabilisator im 18-135 wäre die schlechtere Lichtleistung verschmerzbar, wenngleich natürlich auch etwas "Bokeh" verloren geht. Der Brennweitenbereich wird ja ohnehin vom 18-135 Objektiv abgedeckt. Wie es mit meinem weiteren Objektivpark konkret aussieht, muß ich noch testen. Das 70-200 4.0L habe ich noch nicht mit der justierten Kamera getestet. Lt. Canon könnte dieses jedoch ggf. (im Gegensatz zum 24-70) justiert werden und falls erforderlich würde ich das eben machen lassen. Fremdobjektive werden lt. Auskunft von Canon dort nicht justiert und bei meinem Sigma WW-Zoom 15-30 sowie dem 105 mm 2.8 Macroobjektiv, ebenfalls von Sigma, muß ich eben mal schauen, wie diese mit der Kamera performen. Im Zweifelsfall habe ich ja immer noch meine gute alte 40D für die Nutzung dieser Objektive (wollte sie ursprünglich verkaufen, habe sie aber glücklicherweise behalten ����)

  8. #8
    Free-Member
    Registriert seit
    27.03.2003
    Beiträge
    268

    Standard AW: EOS 90D - Schärfeproblem

    Vom Canon EF-S 18-135mm f3.5-5.6 IS gibt es mehrere Varianten:

    Die erste Variante ist schön etwas älter und hat nur oben genannte Bezeichnung. Die Bildqualität ist eher als mäßig zu bezeichnen.
    Danach kam ein aktualisierte Version mit "STM" auf den Markt (Canon EF-S 18-135mm f3.5-5.6 IS STM). Hier ist die Bildqualität deutlich sichtbar besser.
    Die neueste Variante hat den sehr schnellen Nano-Antrieb. Die Bildqualität ist aber nach meinen eigenen Tests nicht besser als bei der STM-Ausführung (eher sogar schlechter).

    Meine Erfahrung nach kurzer Nutzung der 90D: sie benötigt sehr gute Objektive. Ich persönlich halte die 30 Mio.Pixel schlicht und einfach für zu viel auf einem APS-C-Sensor. Ich hatte selbst mit dem Tamron 70-200 G2 an der 90D relativ "weiche" Bilder, da die Kamera sehr zurückhaltend schärft. Zumindest konnte ich dies im direkten Vergleich mit der 80D bei JPEGS out of cam so feststellen. Hinzu kommt, das zumindest meine 90D einen häufig ungenaueren AF hatte als meine 80D.

  9. #9
    Free-Member
    Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    305

    Standard AW: EOS 90D - Schärfeproblem

    Zitat Bezug auf die Nachricht von cafan818 Beitrag anzeigen
    Vom Canon EF-S 18-135mm f3.5-5.6 IS gibt es mehrere Varianten:

    Die erste Variante ist schön etwas älter und hat nur oben genannte Bezeichnung. Die Bildqualität ist eher als mäßig zu bezeichnen.
    Danach kam ein aktualisierte Version mit "STM" auf den Markt (Canon EF-S 18-135mm f3.5-5.6 IS STM). Hier ist die Bildqualität deutlich sichtbar besser.
    Die neueste Variante hat den sehr schnellen Nano-Antrieb. Die Bildqualität ist aber nach meinen eigenen Tests nicht besser als bei der STM-Ausführung (eher sogar schlechter).
    Das sind wohl eher Streuungen zwischen STM und Nano, da die Optik bei beiden gleich sein soll.

  10. #10
    Free-Member
    Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    106

    Standard AW: EOS 90D - Schärfeproblem

    Moin,
    entschuldigt wenn ich mich einmische. Ich hätte dazu eine Verständnisfrage:
    Wenn bei denselben Linsen aber unterschiedlichen Kameras mit einem unterschiedlichen Sensor und einer ebenso unterschiedlichen Pixelzahl die Schärfe des Bildes erkennbar unterschiedlich ist, kann das nicht auch/nur mit dem Sensor zusammenhängen?
    Ich weiß nicht, ob das hier im Forum beschrieben wurde, aber ich habe als weitere Kamera eine Canon SX70Hs mit 20,3 Megapixel. Davor hatte ich eine Canon (ebenfalls eine Bridge) mit deutlich geringerer Pixelzahl und rein subjektiv das Gefühl, dass deren bilder irgendwie knackiger/schärfer waren.
    Nun kam die Erklärung, die für mich nachvollziehbar erscheint, wonach bei gleicher Sensorgröße aber einer fast Verdoppelung der Pixel die Übergange im Bereich der Kontraste weicherwerden, was das Bild deutlich schwammiger erscheinen lässt. Zoomt man auf dem Bildschirm in die Bilder rein, dann relativiert sich das wieder.
    Liege ich mit meinem Verständnis richtig?
    Grüße
    Stefan

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •