Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Ratschläge für Brillenträger

  1. #1

    Standard Ratschläge für Brillenträger
    Thread-Eröffner

    Liebe kurzsichtige Gemeinde,
    ich komme grade von einem Fototermin. Das war in einer unbeheizten Kapelle, Minusgrade draussen wie drinnen. Dank einer neuen FFP2 Maske war meine Brille derart beschlagen dass ich Motiv und Einstellungen nur noch raten konnte. Mit Liveview und ohne Brille konnte ich die Geschichte wenigsten zu Ende bringen
    Ich möchte hier jetzt um Tipps von Leidensgenossen bitten. Wie macht ihr das so mit den angelaufenen Brillengläsern, bzw. wie vermeidet ihr das ? Spülmittel? Antibeschlagspray ? Kontaktlinsen ?
    Halbblinde Grüße
    Rolf

  2. #2
    Free-Member
    Registriert seit
    15.11.2019
    Beiträge
    93

    Standard AW: Ratschläge für Brillenträger

    Moin,
    ich nutze einen Loop von Urbandoo https://www.urbandoo.net/, dort kann man die Brille über dem Loop tragen. Allerdings trage ich den Loop auch nur draussen. Ansonsten versuche ich immer die Brille auf der Maske zutragen.

    Vg
    Jan

  3. #3
    Full-Member Avatar von josch312
    Registriert seit
    15.11.2006
    Beiträge
    204

    Standard AW: Ratschläge für Brillenträger

    Ich bin zwar weitsichtig, aber das leidige Brillenproblem ist mir trotzdem bestens bekannt... Eigentlich sind die FFP2-Masken deutlich besser abgedichtet als die herkömmlichen OP-Masken, dennoch müssen sie auch gut an das Gesicht anmodeliert werden. Bei ganz neuen FFP2 gelingt das zunächst leider meist nicht optimal, frisch aus der Verpackung sind sie noch recht steif, erst nach einigen Stunden des Gebrauchs werden sie besser formbar und lassen die Ausatmenluft nicht so leicht nach oben zur Brille entweichen. Das ist zumindest meine Erfahrung, die ich auf der Arbeit tagtäglich mache. FFP3-Masken sind diesbezüglich etwas besser, aber das Atmen ist deutlich erschwert!

    LG,
    Johannes

    "Man sollte die Dinge so nehmen, wie sie kommen. Aber man sollte auch dafür sorgen, daß die Dinge so kommen, wie man sie nehmen möchte."

    (Curt Goetz)

  4. #4

    Standard AW: Ratschläge für Brillenträger

    Zitat Bezug auf die Nachricht von roteroktober62 Beitrag anzeigen
    Wie macht ihr das so mit den angelaufenen Brillengläsern, bzw. wie vermeidet ihr das ? Spülmittel? Antibeschlagspray ? Kontaktlinsen ?
    Kontaktlinsen! Ich trage seit ich 18 bin Kontaktlinsen, mittlerweile sind es Bifokal-Linsen weil ich sonst in der Nähe nichts mehr sehe. Wenn ich mit Brille fotografieren müsste, würde ich das Fotografieren vermutlich aufgeben. Dank Corona und Masken verwende ich an den Kamera die Canon Antibeschlag Okulare und habe seit dem keinerlei Probleme mehr mit beschlagenen Suchern.

    Antibeschlagspray soll dem Hörensagen nach schon etwas bringen, ein Bekannter schwört auf Antibeschlagtücher, welche er von Fielmann hat. Das sind wohl keine Einmaltücher, aber sie sind auch nicht für die Ewigkeit gedacht. Er ist jedenfalls schwer begeistert. Da die Dinger nicht viel kosten, wäre es in jedem Fall einen Versuch wert.

    Vielleicht kannst du auch an den Masken noch etwas optimieren. Ich verwende seit geraumer Zeit FFP2 Masken, mit den ist die Tendenz, dass Kamera oder Lesebrille beschlagen deutlich geringen, als mit normalen Masken.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  5. #5

    Standard AW: Ratschläge für Brillenträger
    Thread-Eröffner

    So, ich kann von einem ersten Lösungsansatz berichten: Die Behandlung der Brillengläser mit einem Zeiss- Antibeschlagspray ist vielversprechend: Brille reinigen, anschließend das Spray auftragen und mit einem beiliegenden Microfasertuch nachreiben. Die Schlieren die dabei zurückbleiben ignorieren, sie verschwinden kurzfristig. Meine Brille blieb bei einem kurzen Test nahezu beschlagfrei. Ich teste weiter und berichte wie sich das bei längeren Einsätzen verhält

    LG

    Rolf

  6. #6

    Standard AW: Ratschläge für Brillenträger

    Kontaktlinsen ist für mich leider auf Anraten meiner Augenärztin keine Alternative mehr (hatte ich jahrelang).
    Ich habe mir heute mal in einem Drogeriemarkt ein Antibeschlagtuch für die Brille gekauft (2,95 Euro), das laut Beschrieb bis zu zweihundertmal eingesetzt werden kann.
    Ich werde hier gerne über meine Erfahrungen berichten.
    Viele Grüße Erik
    -----------------------------------------------
    Man sollte die Meinung der anderen respektieren, auch wenn sie nicht mit der eigenen übereinstimmt ...
    Hier gibt es mehr von mir zu sehen. Und hier findet Ihr meine meine Tischtennisfotos.

  7. #7
    Full-Member
    Registriert seit
    18.03.2012
    Beiträge
    158

    Standard AW: Ratschläge für Brillenträger

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Thomas Madel Beitrag anzeigen
    ... ein Bekannter schwört auf Antibeschlagtücher, welche er von Fielmann hat. Das sind wohl keine Einmaltücher, aber sie sind auch nicht für die Ewigkeit gedacht. Er ist jedenfalls schwer begeistert. ...
    Kann ich bestätigen. Diese Tücher überraschen in der Tat. Bin zwar kein Brillenträger, aber mein Sucher blieb nach der Behandlung mit dem Tuch beim Fotografieren mit FFP2 Maske nahezu vollständig frei von Beschlag.

    LG, Robert

  8. #8

    Standard AW: Ratschläge für Brillenträger

    Zitat Bezug auf die Nachricht von eLroberto Beitrag anzeigen
    Bin zwar kein Brillenträger, aber mein Sucher blieb nach der Behandlung mit dem Tuch beim Fotografieren mit FFP2 Maske nahezu vollständig frei von Beschlag.
    Als ich im letzten Jahr zum ersten Mal Handballspiele mit Maske (OP-Mundschutz) fotografieren musste, bin fast verrückt geworden, weil ich ständig nichts gesehen habe. Deshalb habe ich mir zwei Canon Antibeschlag Okulare angeschafft. Außer das es durch die Folie im Okular bei Lichtquellen im Bild etwas seltsame Reflexe gibt, schränken die Okulare nicht ein und es gibt nicht einmal ansatzweise so etwas wie Beschlagen.

    Letzte Woche hat mich dann überrascht, dass der Sucher, beim Tragen einen FFP2 Maske, obwohl ich das Antibeschlag Okular gar nicht drauf hatte, nicht beschlagen hat. Die verwendete Maske ist also ein sehr großer Einflussfaktor bei der Problematik. Im Zweifelsfall bei Problemen mit einem beschlagenen Sucher eine FFP2 Maske verwenden und darauf achten, dass der "Nasenbügel", also der eingearbeitete Metallstreifen gut angepasst ist.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •