Zitat Bezug auf die Nachricht von Motivklingel Beitrag anzeigen
Nehmen wir mal an du investiert als Veranstaltungsfotograf in einen Firmenwagen, in ein mobiles Computer System, Hochleistungsdrucker, Mobiles Studiolicht, Hintergründe, Funktechnik für WLAN, Kamera (die bei den anderen Kosten auch nicht mehr ins Gewicht fällt)

Und dann kommt eine Pandemie, Du selbst wirst krank, es gibt eine neue Technik, niemand will mehr Veranstaltungsfotografie, sondern nur noch Videos,...
Ich verstehe den Zusammenhang beim besten Willen nicht.

Auch wenn der Begriff "Risikomanagement" in einem Fotoforum vielleicht überzogen klingt, sollte sich jeder Selbstständige und jede Führungskraft damit ausführlich auseinandersetzen.
Für den wirtschaftlichen Erfolg spielt die Abschätzung und Vermeidung/Abwehr unnötiger Risken zukünftig eine immer größere Rolle, da sich unsere Welt immer schneller verändert.
Zusätzlich eintretende Ereignisse löschen keine unnötigen anderen Risken aus.

Unterschätzte oder nicht berücksichtigte Risken drücken so manche Rendite oder führen das eine oder andere Unternehmen sogar in den Ruin.
Geschäftsmodelle und Fixkostenlawinen, die nur bei "Schönwetter" funktionieren, haben längst ausgedient. COVID beschleunigt diesen Prozess.